1. Bundesliga 2014/15 (34. Spieltag): Dortmund-Bremen: Krönt Werder die irre Aufholjagd mit der Europa-League-Quali?


Zusammenfassung:
Es spricht vieles dafür, dass Werder seine irre Aufholjagd von Platz 18 mit Platz 7 in der Abschlusstabelle krönt. Dieser 7. Platz würde für die Europa-League-Qualifikation reichen, wenn Wolfsburg am nächsten Wochenende das Pokalfinale gegen Dortmund gewinnen sollte. Für den notwendigen Werder-Sieg im direkten Duell mit Dortmund muss natürlich einiges zusammenpassen, aber ein Sieg in Dortmund ist alles andere als unmöglich, wie schon einige Teams in dieser Saison gezeigt haben. Für Dortmund wäre es ebenfalls die Krönung einer Aufholjagd von Platz 18 im Februar. Als sich Werder und Dortmund im Dezember zum Hinrundenabschluss trafen, war es übrigens das Duell des Tabellenletzten gegen den Tabellensechzehnten (https://astroarena.org/2014/12/20/1-bundesliga-201415-17-spieltag-bremen-dortmund-werder-siegt-im-kellerduell-junuzovic-wieder-der-mann-des-spiels-hummels-im-mittelpunkt/).

Wie geht das Finale um Platz 7 aus? Ein starkes Zeichen ist Jupiter, der die Opposition zur Werder-Sonne erst um wenige Bogenminuten überschritten hat. Aber auch bei Werder-Manager Thomas Eichin zeigt Saturn Trigon Jupiter gesteigerte Handlungsmöglichkeiten an. Dazu kommt eine Reihe von Werder-Spielern mit exakten und positiven Transiten, die für sich allein genommen nicht übermäßig aussagekräftig sind, in der Summe aber Eindruck machen. Hervorzuheben sind hierbei aus meiner Sicht Zlatko Junuzovic, Sebastian Prödl, Clemens Fritz und Felix Kroos.

Während starke Aulsöungen im BVB-Horoskop und bei Jürgen Klopp (ohne Geburtzeit) bei seim letzten Heimspiel als BVB-Trainer nicht identifizierbar sind, könnte bei Manager Michael Zorc bei einer Geburtszeit am Morgen Saturn Quadrat Sonne einen Rückschlag anzeigen. Positiv hervorzuheben ist beim BVB Pierre-Emerick Aubameyang, bei dem Venus Konjunktion Venus schon bis auf wenige Bogenminuten genau ist. Ich tippe auf ein überraschendes 2:1 für Werder beim BVB, möglicherweise mit einem entscheidenden Treffer zu Beginn der 2. Halbzeit. Diese Prognose gebe ich nicht als Werder-Fan ab, sondern als Sportastrologe mit dem Bemühen um höchstmögliche Objektivität. Kritische Werder-Prognosen gibt es übrigens auch in der AstroArena, so dass ich dem Argument der Voreingenommenheit vorab entgegen treten möchte. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass die Prognose zu diesem Spiel längst nicht so sicher wie die Prognosen zu den Spielen im Abstiegskampf sind.

Erläuterung:

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150523_15.30_BVB-SVW
20150523_17.20_BVB-SVW

Es ergeben sich folgende Planetenübergänge an den Achsen: 16.14 Uhr Mondknoten-AC, 16.32/33 Uhr Pluto-IC, 16.39/40 Uhr Venus-MC und 17.14 Uhr Uranus-DC.

Zunächst zu den Konstellationen beim BVB.

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Es ist nicht viel zu erkennen. Merkur Trigon Jupiter ist wohl noch nicht exakt genug um zu wirken. Interessant ist, dass die Mars-Jupiter-Opposition des BVB zu Beginn der 2. Halbzeit von AC und DC ausgelöst wird, zeitgleich mit den mundanen Auslösungen Pluto-IC und Venus-MC – ein Argument dafür, dass in den ersten Minuten der 2. Halbzeit Entscheidendes passieren könnte. Um 16.33 Uhr steht Pluto am IC und der Mars des BVB am DC…

BVB-Sportdirektor Michael Zorc:
19620825_Zorc_M

Gegen Mitte der 2. Halbzeit läuft der Mond über Zorcs Mondknoten. Neptun Opposition Pluto ist gerade vorüber. was für mich aber am interessantesten ist: Saturn im Quadrat zur Sonne wäre bei einer Geburtszeit gegen 8 Uhr bei Zorc exakt und könnte damit einen Rückschlag anzeigen. Aber diese Annahme bleibt ohne Geburtszeit hypothetisch.

BVB-Trainer Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Für sein besonderes letztes Heimspiel nach sieben überaus erfolgreichen Jahren beim BVB sind die Auslösungen erstaunlich schwach bei Klopp. Vielleicht ist für ihn der richtige Abschied aber ja auch wirklich erst beim Pokalfinale gekommen. Sollte die von mir angenommene Geburtszeit korrekt sein, stünde die Sonne im Sextil zu Klopps AC – positiv. Der Mond steht etwa eine Stunde nach dem Abpfiff auf Klopps Venus. Dies deutet auf eine positiv-harmonische Stimmung hin. In Verbindung mit seinem Abschied (Stimmung ohnehin speziell) und aufgrund der Tatsache, dass der Transit eben erst etwa eine Stunde nach dem Abpfiff exakt wird, ist das für mich aber nicht allzu aussagekräftig. Aus Klopps Radix vermag ich daher keine zwingenden Schlüsse für das Ergebnis ziehen.

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_17.42.28_AUBAMEYANG_P-E
Quelle Geburtszeit: 17.43 Uhr nach Standesamt (Astrodatenbank); rektifizierte Zeit nach Jupiter-MC bei Doppelpack gegen Galatasaray Istanbul.

Von Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang ist seit kurzem als erstem und einzigem BVB-Spieler die Geburtszeit bekannt. Aubameyang ist tatsächlich auch der BVB-Spieler mit der stärksten (feststellbaren) Auslösung heute: Venus Konjunktion Venus, allerdings noch nicht ganz exakt. Liegt die Geburtszeit um 17.41 Uhr, dann wäre zudem Uranus im Trigon zum MC von „Auba“. Sollte der BVB entgegen meiner Erwartung heute mit einem Erfolg doch Platz 7 oder sogar Platz 6 sichern, wäre er sicher als Mann des Spiels sehr gut denkbar.

Bei den weiteren Dortmund-Akteuren ist es von der Geburtszeit abhängig, ob es markante Transite gibt.

Roman Weidenfeller:
19800806_Weidenfeller_R

Weidenfeller könnte heute zum letzten Mal zwischen den Pfosten des BVB stehen. Sollte er vormittags geboren sein, gäbe es Jupiter Sextil Mars als positiven Transit.

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Bei Marcel Schmelzer steht der Mond etwa beim Abpfiff im Trigon zu Mars (positiv). Darüber hinaus hängt es stark von der Geburtszeit ab. Merkur stünde in Konjunktion zur Sonne bei einer Geburtszeit gegen 3 Uhr, während Mars Konjunktion Merkur bei einer sehr späten Geburtszeit exakt wäre.

Sokratis:
19880609_Sokratis

Beim ehemaligen Bremer Sokratis würde Uranus Trigon Sonne positiv wirken, wäre er gegen 17 Uhr geboren.

Neven Subotic:
19881210_Subotic_N

Uranus Trigon Sonne könnte auch bei Neven Subotic als positiver Transit wirken, in diesem Fall bei einer Geburtszeit gegen 20 Uhr.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Nach über 13 Jahren beim BVB wird Sebastian Kehl, 2002 unter Rudi Völler noch Vizeweltmeister, heute das letzte Mal vor der gelben Wand auflaufen und sicher einen gebührenden Abschied bekommen. Neptun Konjunktion Merkur (jetzt exakt bei einer sehr frühen Geburtszeit) könnte der Transit für das Karriereende sein.

Shinji Kagawa:
19890317_06.00_Kagawa_S
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Neptun Konjunktion Merkur wird auch bei Kagawa jetzt exakt. Unabhängig vom Spiel heute, könnte es Unklarheiten geben, wie es nach einer schwachen Saison für den Japaner beim BVB weitergeht.

Marco Reus:
19890531_Reus_M

Ein weiterer, derzeit neptunisch bestrahlter BVBler ist Marco Reus, bei dem jetzt oder in den nächsten Wochen Neptun Quadrat Sonne etwas den Blick vernebelt. Heute kommt dazu noch ein exaktes Merkur-Lilith-Trigon.

Erik Durm:
19920512_Durm_E

Ebenfalls exakt steht Merkur im Trigon zu Lilith bei Weltmeister Erik Durm. Dazu ist Uranus Quadrat Neptun gerade vorüber.

Kevin Kampl:
19901009_Kampl_K

Mond Konjunktion Jupiter ist etwa eine Stunde nach Spielende exakt und zeigt Kampl in Hochtstimmung. Uranus Quadrat Saturn ist gerade noch exakt. Sollte er gegen 3 Uhr in der Nacht geboren sein, käme als wichtiger Glückstransit Jupiter Sextil Sonne hinzu.

Oliver Kirch:
19820821_Kirch_O

Mond Konjunktion Venus, vermutlich gegen Ende von Halbzeit 1 oder Beginn von Halbzeit 2, zeigt Kirch in positiver Stimmung.

Henrich Mchitarjan:
19890121_Mchitarjan_H

Mond Opposition Merkur etwa beim Abpfiff ist nicht allzu positiv, aber auch nur ein schwaches Indiz für einen negativen Ausgang.

Nun zu Gegner Werder.

Das Werder-Horoskop:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN
Quelle Gründungszeit: 10 Uhr nach Archivar von Werder Bremen (via Manfred Gregor); rektifizierte Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gesichert.

Jupiter Opposition Sonne ist noch fast minutengenau und für mich der entscheidende Hinweis auf einen Überraschungscoup von Werder. Wenige Minuten nach Spielbeginn steht dazu der Mond in Opposition zum Glückspunkt.

Werder-Manager Thomas Eichin:
19661006_07.34_Eichin_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Manager Thomas Eichin ist Saturn Trigon Jupiter exakt. Das ist für mich ein weiteres Anzeichen für einen Werder-Erfolg. Setzt man die Geburtszeit auf 7 bis 8 uhr morgens, haben wir zudem als Glückstransit Jupiter Sextil Sonne. Ich habe hier mal eine hypothetische Variante mit Jupiter am MC eingestellt. Sollte die Geburtszeit im Zeitraum zwischen 8 und 10 Uhr liegen (Skorpion-Aszendent), dann wäre der Mond genau auf Eichins Radix-Mond, bei einer Geburtszeit am Abend wäre der Mond zu Spielbegin hingegen im Sextil zur Venus. Insgesamt also deutlich positive Signale bei Eichin.

Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry:
19670109_Filbry_K

Saturn Trigon Lilith ergibt sich bei Klaus Filbry als exakter Transit. Uranus stünde bei einer Geburtszeit am späten Abend im Quadrat zur Sonne.

Co-Trainer Torsten Frings:
19761122_Frings_T

Bei Cheftrainer Viktor Skripnik konnte ich nichts Besonderes feststellen, dafür bei „Co“ Torsten Frings Mond Trigon Merkur als positiven Transit gegen Spielende.

Bei den Werderspielern finden sich viele mit erstaunlich exakten, harmonischen Transiten, allerdings kein Akteur, der als absolut herausragend bestrahlt gelten kann. Die Summe macht’s für mich.

Sebastian Prödl:
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Abwehrchef Sebastian Prödl verlässt Werder nach 7 Jahren und wird den Werder-Fans mit viel Einsatz und einigen ganz wichtigen Toren, wie dem 2:2 gegen Leverkusen im Abstiegskampf 2011 und dem 1:0 in Hannover im Abstiegskampf 2014, in Erinnerung bleiben. Bemerkenswert ist, dass bei Prödl Venus beim Anpfiff exakt in Konjunktion zu Merkur steht, sowie andererseits applikativ Merkur in Konjunktion zu Venus. Dazu kommt der Mond im Trigon zum AC wenn die Geburtszeit auch nur eine oder zwei Minuten früher liegen sollte. Prödl könnte einen tollen Abschied erleben!

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „20 Uhr irgendwas“.

Bei Werder-Kapitän Fritz ist noch nicht klar, ob er rechtzeitig fit wird. Gute Konstellationen hat er mit Mond Sextil Saturn (kurz nach dem Anpfiff exakt), Venus Sextil Venus (beim Abpfiff schon nahezu exakt!), Merkur Sextil Mondknoten (exakt), sowie Mars Trigon Pluto (applikativ) auf jeden Fall.

Zlatko Junuzovic:
19870926_16.20_JUNUZOVIC_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Zlatko Junuzovic, Dreh- und Angelpunkt des Werderspiels, weist einige starke Aspekte auf, womit ich ihm heute einmal mehr eine spielentscheidende Rolle zutraue. Der Mond steht bei einer nur wenige Minuten späteren Geburtszeit direkt am DC. Das kann durchaus ein besonderes Spiel anzeigen (vergleiche Toni Kroos mit Doppelpack beim legendären 7:1 gegen Brasilien im WM-Halbfinale: https://astroarena.org/2014/07/08/prognose-brasilien-deutschland-hf1-die-unbesiegbaren-deutschen-dank-rekordtorschutze-klose/). Allerdings steht der Mond gegen Ende der 1. Halbzeit auch noch im Quadrat zu Junuzovics Pluto. Dazu stünde bei einer Geburtszeit um 16.22 Uhr Saturn wieder exakt am MC, wo er schon in der Winterpause stand, als Junuzovic die beruflichen Weichen auf Vertragsverlängerung bei Werder stellte. Heute Saturn als sportlicher Rückschlag oder als Lohn für die harte Arbeit? Die übrigen Konstellationen weisen in eine positive Richtung: Sonne Sextil Merkur und Jupiter Trigon Saturn (jeweils applikativ), sowie Merkur Trigon Venus (nahezu exakt!).

Felix Kroos:
19910312_07.20_KROOS_F
Quelle Geburtszeit: Standesamt.

Uranus exakt im Sextil zu AC-Herrscher Mars lässt Felix Kroos stark aussehen!

Theodor Gebre Selassie:
19861224_21.00_GEBRE SELASSIE_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Auch bei Theo Gebre Selassie gibt es mit Mars Trigon Mond einen ebenso exakten wie positiven Transit.

Izet Hajrovic:
19910804_Hajrovic_I

Saturn Trigon Chiron heißt der Transit bei Hajrovic und der ist – natürlich – exakt!

Levent Aycicek:
19940214_09.00_AYCICEK_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Bei Levent Aycicek haben wir ebenfalls einen exakten Transit mit der Sonne im Quadrat zur Venus und damit auch noch zu Saturn. Wenn die Geburtszeit minutengenau sein sollte, kommt positiv der Mond im Trigon zum AC hinzu.

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 14 und 15 Uhr“.

Früher oder später in der 2. Halbzeit steht bei Bartels der Mond im Sextil zum Mond – ebenfalls positiv.

Luca Caldirola:
19910201_23.30_CALDIROLA_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Caldirola ist bei Werder ins zweite oder sogar nur dritte Glied gerückt. Möglicherweise bekommt er aber heute unverhofft eine neue Chance mit Mond Konjunktion Jupiter kurz vorm Anpfiff. Mit Mars im exakten Sextil zu Jupiter wäre der Italiener jedenfalls eine passable Alternative.

1. Bundesliga 2014/15 (23. Spieltag): Dortmund-Schalke: BVB befreit sich mit Derbysieg weiter aus der Abstiegszone!


Zusammenfassung:
Der BVB sollte heute die Oberhand im Derby gegen Schalke behalten. Beim BVB steht beim Abpfiff Merkur exakt in Konjunktion zur Radix-Venus. Dies sollte den eher kritischen Transit Mars Quadrat Merkur überstrahlen. Ein weiteres Indiz für einen BVB-Sieg ist das Venus-Venus-Trigon bei BVB-Trainer Jürgen Klopp, das bei der von mir favorisierten Geburtszeit am Morgen exakt wäre. Einen klaren Matchwinner für den BVB konnte ich nicht identifizieren. Ich würde auf Kagawa tippen. Aufgefallen sind mir Shinji Kagawa mit Sonne Konjunktion Merkur (nicht eindeutug positiv oder negativ), Marco Reus mit Venus Sextil Sonne bei einer Geburtszeit am Morgen (positiv), sowie Marcel Schmelzer mit Venus Trigon Mars bei einer Geburtszeit am Abend (positiv). Dazu kommt Gündogan mit Uranus Sextil Mars. Bei Roman Weidenfeller steht der große Glückstransit Jupiter Konjunktion Sonne an, der aber wohl erst in den nächsten Tagen, möglicherweise beim Pokalspiel in Dresden, zum Tragen kommt. Auf Schalker Seite steht Neptun derzeit genau auf dem Nordknoten von Trainer Roberto di Matteo und bei einer Geburtszeit am Morgen von di Matteo zudem im Quadrat zur Sonne des Trainers. Damit sind Enttäuschungen angezeigt. Die Erfolgsserie ist gerissen. Eine entscheidende Rolle könnte heute Christian Fuchs spielen, bei dem die Sonne schon in Konjunktion zu Jupiter steht, allerdings dazu im Quadrat zu Saturn – schwierige Kiste! Unter Strom steht Atsuto Uchida, bei dem der Mars exakt in Konjunktion zur Sonne steht – Vorsicht vor zu viel Kampfeslust heute! Eine gute Alternative wäre Sam mit Jupiter Trigon Mars (bei einer frühen Geburtszeit). Auf keinen Fall sollte di Matteo heute den jungen Marcel Sobottka bringen, bei dem die Sonne exakt in Konjunktion zu Saturn steht. Dann lieber anderweitig umstellen. Mein Tipp ist ein 2:0 für den BVB.

Anmerkung: Grafiken folgen.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (16. Spieltag): Dortmund-Wolfsburg: Trotz Führung – BVB-Albtraum ohne Erwachen!


Zusammenfassung:
Aubameyang hat den BVB früh mit 1:0 in Führung gebracht gegen Wolfsburg. So steht auch jetzt nach nun 17 gespielten Minuten. Ich glaube trotzdem, dass es heute für den BVB einen weiteren Niederschlag geben wird. Nach einer Führung wäre dies natürlich umso bitterer. Unter dem Einfluss von Pluto, unter dem der BVB gerade ganz generell und heute im Besonderen steht, ereignen sich häufig besondere Ohnmachtserfahrungen. Sebastian Kehl könnte dabei heute eine besonders unglückliche Rolle spielen. Schlimmer geht es immer… Einziges kleines Fragezeichen sind allerdings die beim VfL Wolfsburg fast gänzlich fehlenden Transite, in positiver wie in negativer Hinsicht. Hier würde ich bei einem Sieg in Dortmund normalerweise mehr erwarten.

Erläuterung:

Das Anpfiffhoroskop und voraussichtliche Abpfiffhoroskop:
20141217_20.01_BVB-WOB
20141217_21.50_BVB-WOB

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert und gesichert nach Information aus Zeitungsartikel.

Der entscheidendste Aspekt, der für mich heute auf einen Niederlage des BVB hindeutet, ist die exakte Sonne-Pluto-Opposition beim Abpfiff. Von dem Sonnenstand auf 15°50 Schütze sind auch einige Spieler negativ betroffen. Gegen Frankfurt hat bei der von mir vorhergesagten Niederlage schon der Mond auf 25°-26° Fische ausgereicht, um den BVB in die Knie zu zwingen. Die Sonne sollte demgegenüber noch stärker wirken. Bemerkenswert, für mich aber nicht von entscheidender Bedeutung, ist die exakte Achsenschneidung des Anpfiffhoroskops mit dem BVB-Horoskop. Das sieht so mancher sicher anders;-)

Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmkerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Der angezählte Dortmunder Traier könnte bei der von mir verwendeten Geburtszeit den Mond gleich zu Spielbeginn in einem kritischen Quadrat zum AC haben.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Sonne-Saturn-Quadrat zeigt einen gebrauchten Tag für Kehl an…

Lukasz Piszczek:
19850603_Piszczek_L

Sonne Opposition Mars bei einer Geburt am Morgen, dazu Mond Konjunktion Pluto und Mond Sextil Neptun. Schwierig zud deuten, unter Spannung steht er auf jeden Fall.

Nuri Sahin:
19880905_Sahin_N

Bei Sahin steht die Sonne noch ziemlich exakt in Konjunktion zu Saturn. Das deute ich klar negativ.

Mitchell Langerak:
19880822_Langerak_M

Bei Langerak, der Weidenfeller vorerst im BVB-Tor verdrängt hat, ist die Sonne-Saturn-Konjunktion ebenfalls noch sehr präzise.

Roman Weidenfeller:
19800806_Weidenfeller_R

Weidenfeller hat übrigens ebenso einen kritischen Aspekt mit Sonne Quadrat Saturn (separativ).

Kevin Großkreutz:
19880719_Großkreutz_K

Mit Saturn Opposition Jupiter sehe ich auch bei Großkreutz eingeschränkten Handlungsspielraum.

Neven Subotic:
19881210_Subotic_N

Den in dieser Saison oft unsicheren Serben sehe ich mit Mars Sextil Mars und Mond Sextil Saturn eher positiv. Allerdings habe ich seine Geburtszeit nicht, wie ich im Übrigen keine einzige Geburtszeit beim BVB habe.

Ilkay Gündogan:
19901024_Gündogan_I

Sollte beim BVB etwas gehen, dann wohl über Ilkay Gündogan, den der Skorpion-Mond auf seinem Merkur und noch dicht bei der Sonne begünstigen könnte.

Das VfL-Horoskop:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: Rektifiziert und gesichert nach Angabe „19 Uhr“ auf VfL-Homepage.

Mond Trigon Mars während der 2. Halbzeit sieht positiv aus. Allerdings sind die Konstellationen grundsätzlich nicht auffällig. Vielleicht kommt der VfL-in der momentanen Situationen sogar ohne großen Glücksbringeraspekt zum Sieg beim BVB?

VfL-Manager Klaus Allofs:
19561205_00.39_Allofs_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Saturn Trigon Mars bei der von mir angenommenen frühen Grburtszeit sieht positiv aus. Die Geburtszeit ist hier allerdings das große Fragezeichen.

Ivan Perisic:
19890202_Perisic_I

Neptun steht im Moment auf dem Neptun des Kroaten. Kein klarer Anhaltspunkt. Aber irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass Perisic heute gegen seine Ex-Kollegen trifft – nur so ein Gefühl.

Josuha Guilavogui:
19900919_Guilavogui_J

Bei einer frühen Geburtszeit ergäbe sich als kritischer Transit Sonne Quadrat Sonne.

Robin Knoche:
19920522_Knoche_R

Immer noch interessant und für eine spielentscheidende Szene gut, ist Verteidiger Robin Knoche, dessen Mars durch das aktuelle Pluto-Mars-Quadrat ausgelöst wird.

Maximilian Arnold:
19940527_Arnold_M

Mit Mond Konjunktion Sonne steht Arnold in der 2. Halbzeit besonders unter Strom.

1. Bundesliga 2014/15 (10. Spieltag): Bayern-Dortmund: BVB-Befreiungsschlag dank Aubameyang und Immobile?


Bayern gegen Dortmund klingt immer noch nach Topspiel, ist es aber beim Blick auf die Tabelle gar nicht mehr. Durch den Erfolg des HSV gegen Leverkusen ist der BVB heute Nachmittag auf den Relegationsplatz gerutscht. Und jetzt kommen mit Bayern und Mönchengladbach die beiden derzeit stärksten Mannschaften der Liga. Aber ist heute vielleicht ausgerechnet in München was drin für den BVB?

Das Anpfiffhoroskop:
20141101_18.30_FCB-BVB

Das Horoskop des FC Bayern:
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN
Anmerkung: Rektifizierte Gründungszeit nach Angabe 22.00 Uhr bis 23.15 uhr aus dem Gründungsprotokoll.

Die Frage, die für mich über dem Spiel steht, lautet – Stimmt meine Bayern-Gründungszeit? Falls ja, dann hätte der BVB keine Chance. Jupiter würde jetzt genau am MC stehen. Dazu würde Merkur exakt im Sextil zum MC stehen. Aber ich habe mittlerweile Zweifel, dass die Zeit wirklich stimmt.

Bayern-Trainer Pep Guardiola:
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Pep Guardiola hat Merkur im Quadrat zum MC wenn er um 12.33 Uhr geboren sein sollte. Vor allem aber steht Uranus minutengenau in Opposition zu seinem Radix-Uranus und dem damit verbundenen Merkur. Als negativen Erfahrungswert für diese Konstellation haben wir aus diesem Jahr die 0:4-Klatsche gegen Real im Champions-League-Halbfinale!

Arjen Robben:
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Der gefährlichste Mann auf Bayern-Seite heißt Arjen Robben. Jupiter Quadrat MC und Mond am DC, sowie im Sextil zu Jupiter in der 1. Halbzeit sehen stark aus.

Claudio Pizarro:
19781003_Pizarro_C

Ein guter Griff wäre heute Claudio Pizarro, der mit Sonne Konjunktion Mars energetisch aufgeladen ist und sicher gerne auch noch ein paar Plätze in der Ewigen Torjägerliste der Bundesliga gut machen würde…

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Venus steht exakt im Quadrat zum BVB-Aszendenten – für mich nicht einfach zu deuten. Ich tendiere aber zu einem positiven Ergebnis.

Sportdirektor Michael Zorc:
19620825_Zorc_M

Mond in Opposition zu Sonne und Uranus zeigt die Nervosität bei ihm an.

Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sonne Quadrat Venus, möglicherweise Mars Quadrat Mond beim BVB-Coach. Außerdem steht Venus auf 11° Skorpion. Bevor ich zum Löwe-AC gekommen bin, hatte ich hierfür in grauer Vorzeit mal den Aszendenten von Klopp berechnet. das scheint ein neuralgischer Punkt bei Klopp zu sein auch wenn man zunächst nichts erkennen kann.

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_Aubameyang_P-E

Jupiter Sextil Jupiter und Merkur Trigon Jupiter stehen als starke Konstellationen bei Aubameyang! Ihm traue ich heute durchaus ein starkes Spiel und einen wichtigen Treffer zu!

Ciro Immobile:
19900220_Immobile_C

Gefühlsmäßig würde ich aber sagen, dass der Mann des Tages Ciro Immobile heißen könnte. Der Mond steht etwa beim Abpfiff genau auf seiner Sonne. Das sieht sehr gut aus. Dazu könnte bei einer späteren Geburtszeit Saturn Sextil Venus als großer Transit hinzukommen. Er sitzt zunächst nur auf der Bank, aber ich traue ihm heute noch eine entscheidende Rolle zu.

Adrián Ramos:
19860122_ramos_a

Ramos sitzt ebenfalls zunächst auf der Bank. Bei ihm müsste man aber sagen: besser so! Saturn steht in Konjunktion zu seinem Mars. Dazu kommt zwarauch die durchaus positive Konstellation mars Trigon Mondknoten, aber ich bin nicht überzeugt.

Mats Hummels:
19881216_02.49.40_Hummels_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte die von mir für Hummels angenommene Grburtszeit korrekt sein, hat er Merkur heute genau auf dem Aszendenten.

Henrich Mchitarjan:
19890121_Mchitarjan_H

Mchitarjan mit der Sonne im Quadrat zur rückläufigen Sonne sehe ich heute nicht ganz auf der Höhe.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Ungünstig sehe ich auch Saturn Quadrat Sonne bei BVB-Dauerbrenner Sebastian Kehl.

Roman Weidenfeller:
19800806_Weidenfeller_R

Wenn Jupiter Konjunktion Mondknoten noch wirken, könnte er die Bayern zur Verzweiflung bringen.

Alles in allem ist es zwar keine klare Angelegenheit, aber nachdem ich dem BVB so oft (meist zurecht) das Vertrauen entzogen habe, würde ich heute auf einen Überraschungssieg des BVB in München setzen, bei dem Aubameyang und/oder Immobile treffen könnten. Sollte Bayern entgegen meiner Erwartung die Oberhand behalten, würde ich hier auf Arjen Robben als Torschützen setzen.

1. Bundesliga 2014/15 (7. Spieltag): Dortmund-Hamburg: Erster HSV-Sieg seit 6 Monaten dank Lasogga!


Genau vor einem halben Jahr, am 4. April, holte der HSV mit einem 2:1 gegen Leverkusen seinen bisher letzten Bundesligasieg. Ich kenne die Statistikbücher der Bundesliga zwar nicht auswendig, aber diese Sieglosserie dürfte zumindest ziemlich nahe am Rekord sein. Heute geht es zum BVB, gegen den der HSV in den letzten Jahren immer wieder außerordentlich gut ausgesehen hat, zuletzt beim 3:0-Heimsieg im Februar. Ich denke, dass der HSV seine Erfolgsserie gegen Dortmund heute überraschenderweise fortsetzen wird und damit gleichzeitig seine Sieglosserie beenden wird.

Die Bild Hamburg berichtet heute über meine Prognose zum Spiel:
Astrologe sicher – HSV macht um 17.17 Uhr das Siegtor. Die Sterne stehen günstig! Der HSV holt heute den ersten Dreier und Pierre-Michel Lasogga (22) wird zum Matchwinner. So viel ist sicher – zumindest wenn es nach Jannis Okun (25) geht! Der Hamburger Astrologe (astroarena.org) legt sich fest: „Viele Konstellationen deuten auf ein 3:1 für den HSV.“ Und der Kriminologie-Student geht sogar noch weiter: „Nach dem Dortmunder 1:0 um 15.34 Uhr dreht der HSV das Spiel. Lasogga ist um 15.55 Uhr und 17.17 Uhr besonders gut ‚bestrahlt‘ – da trifft er.“ Alles Hokuspokus? Okun: „Von wegen. Meine Prognosen sind harte Arbei, dauern auch 90 Minuten. Und schon letzte Woche lag ich richtig.“ Stimmt: bei St. Paulis 3:3 in Frankfurt setzte er auf Torschütze Dennis Daube um 15.13 Uhr – ein Volltreffer! Jetzt die HSV-Prognose des gebürtigen Bremers: „Lasogga hat ein Mars Quadrat Jupiter – das steht für Energieüberschuss.“ Und Jürgen Klopp (47)? „Der hat Sonne Opposition Saturn. heißt Saturn stößt heute auf eine Grenze. Das ist der HSV.“ Wenn der Astrologe das schon sagt…

Grundsätzlich kann ich das so unterschreiben. Ein 3:1 als exaktes Ergebnis steht allerdings nicht in den Sternen und um 15.34 Uhr könnte der Treffer durchaus auch auf der anderen Seite fallen…

Das Anpfiffhoroskop zeigt Pluto dominant am Aszendenten. Nicht selten ergeben sich mit einem starken Pluto dramatische Wendungen, insbesondere auch „gedrehte“ Spiele.
20141004_15.30_BVB-HSV

Beim BVB steht heute die Sonne in Opposition zu Mars. Das sieht nicht allzu gut aus. Allerdings steht die Sonne auch schon fast auf dem Jupiter des BVB (exakt am Sonntag) und bei richtiger Berechnung der BVB-Gründungszeit stünde die Sonne im Sextil zum Aszendenten.
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09

Noch markanter und exakter ist die Sonne-Saturn-Opposition bei BVB-Trainer Jürgen Klopp. Wenn meine Annahme für die Geburtszeit richtig ist, würde die Sonne heute zudem auf sein IC fallen und Merkur im Quadrat zu seinem Aszendenten stehen. Es bleibt zwar ein Fragezeichen, da die Geburtszeit nicht bekannt aus, aber das sieht doch stark nach einem weiteren Frusterlebnis aus.
19670616_07.28_Klopp_J

Lukasz Piszczek hat Merkur gleich zu Beginn des Spiels exakt in Konjunktion zu Pluto – ein Ohmachtserlebnis. Eine Beteiligung an einer spielentscheidenden Szene (tendenziell in negativer Richtung) erscheint damit möglich. Jupiter aktiviert im Trigon Uranus und durch eine Opposition seine Sonne.
19850603_Piszczek_L

Auch Erik Durm scheint mit Merkur Opposition Merkur (exakt bei einer Geburt am Nachmittag) heute nicht immer auf der Höhe. Dazu kommt etwa beim Halbzeitpfiff die häufig ernüchternde Konjunktion von Mond zu Saturn.
19920512_Durm_E

Der größte Unsicherheitsfaktor in der BVB-Abwehrreihe ist für mich aber Neven Subotic. Der Serbe hat Saturn in Konjunktion zu seiner Venus. Dies lässt sich auch als „Liebesentzug“ übersetzen, möglicherweise durch die BVB-Fans oder Trainer Jürgen Klopp. Ein Platz auf der Bank wäre ebenfalls eine passende Umsetzung dieser Konstellation.
19881210_Subotic_N

Interessant erscheint mir weiterhin Ersatztorwart Mitchell Langerak, der heute mit Sonne Opposition Mars (gegen Spielende) stark unter Strom steht. Möglicherweise kommt er in die Partie.
19880822_Langerak_M

Roman Weidenfeller hat mit Sonne Trigon Mars zwar einen tendenziell positiven Aspekt, aber ohne seine Geburtszeit ist dieser nicht sonderlich aussagekräftig.
19800806_Weidenfeller_R

Von den offensiven Akteuren des BVB fällt Milos Jojic auf. Wenn er gegen morgen geboren ist, hat er Mars exakt in Opposition zu seinem rückläufigen Merkur. Dazu steht zu Beginn des Spiels Venus im Quadrat zum Mondknoten. Ich deute das nicht besonders günstig.
19920319_Jojic_M

Beim HSV zeigen sich keine herausragenden Tageskonstellationen. Allerdings ist zu bemerken, dass sich Neptun durch seine Rückläufigkeit erneut ins Quadrat zum HSV-Mars begibt. Diese Konstellation war bereits gegen Ende der letzten Saison exakt und schwächt den Bundesliga-Dino weiterhin. Mit Pluto am IC und Uranus am DC kommen zwei aufwühlende Konstellationen hinzu, die den HSV bereits zu absoluten Grenzerfahrungen geführt haben. Diese Aspekte sind noch bis zum Ende des Jahres akut. Nach ein bis zwei besonders turbulenten und krisenhaften Jahren sollte sich das Geschehen um den HSV in der Rückrunde wieder normalisieren.
19190602_14.58.38_HAMBURGER SV
Anmerkung: Gründungszeit berechnet und wiederholt bestätigt.

Der Hoffnungsträger des HSV heißt Dietmar Beiersdorfer. Er hat mit den Übergängen von Saturn über Sonne, Mond und Merkur im Herbst/Spätherbst aber denkbar schwierige Konstellationen für seinen Start im Amt. Interessant ist, dass beim heutigen Spiel sein Neptun exakt auf das Anpfiff-MC fällt.
19631116_Beiersdorfer_D

Trainer Joe Zinnbauer hat heute keine besonders starken Aspekte, allerdings weist Saturn Opposition Merkur beim kommenden Heimspiel gegen Hoffenheim nach der Länderspielpause darauf hin, dass selbst ein Erfolg heute nicht überbewertet werden sollte, da der nächste Rückschlag schnell kommen dürfte.
19700501_Zinnbauer_J (ab 16.09.)

Der einzige HSV-Akteur, der mir mit tendenziell negativen Konstellationen aufgefallen ist, ist Matthias Ostrzolek. Hier hängt es allerdings noch von der Geburtszeit ab. Ist er morgens geboren, hätte er den Mars heute in Opposition zu seiner Sonne, bei einer Geburtszeit am frühen Nachmittag würde sich Saturn Opposition Merkur ergebn. Vor allem die letztere Konstellation erscheint nicht besonders günstig.
19900605_Ostrzolek_M

Auf ein positives Resultat für den HSV deutet jedoch Merkur Trigon Jupiter bei Petr Jirácek hin. Diese Konstellation ist zum Ende des Spiels exakt!
19860302_09.35.11_JIRÁCEK_P Jupiter-AC CZE-POL 1-0
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „morgens“; Zeit rektifiziert.

Auffällig ist Cléber Reis mit Mars exakt in Konjunktion zu seiner Lilith. Dieser Aspekt ist stark, aber eine konkrete Deutung allein aufgrund dieses Aspekts würde ich mir nicht zutrauen. Allerdings steht Mars fast noch auf seiner Sonne und ist auch erst ein halbes Grad vom Trigon zu Jupiter entfernt. Damit sieht es insgesamt schon sehr positiv aus.
19901205_Reis_C

Ausgesprochen positiv sieht weiterhin ein Mann aus, der zuletzt nur wenig Chancen bekommen hat. Gojko Kacar hat nicht nur Venus im Trigon zur Sonne (exakt vor dem Spiel – ein überraschender Startelfeinsatz!?), sondern zudem Mars exakt im Trigon zu seinem Mondknoten. Darüber hinaus hat Mars gerade sein 10. Haus betreten, was für einen besonderen Energieeinsatz für den Beruf spricht.
19870126_08.02.26_KACAR_G
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe „8 Uhr morgens“; Zeit rektifiziert.

Stark bestrahlt wäre auch Nicolai Müller, vorausgesetzt, er ist spät am Abend geboren. Zwillinge-AC erscheint mir gut denkbar. Dann hätte er die Sonne heute exakt in Konjunktion zu seiner Venus und könnte eine glänzende Partei abliefern.
19870925_22.00_Müller_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Auf einen Sieg des HSV deutet auch Venus Sextil Jupiter bei Lewis Holtby am späteren Abend hin. Er scheint guter Stimmung zu sein. Dazu könnte bei ihm Mars Quadrat Venus kommen, wenn er spätabends geborne sein sollte.
19900918_Holtby_L

Der interessanteste Mann ist heute aber sicher Pierre-Michel Lasogga. Der bullige Angreifer hat Mars exakt im Quadrat zu Jupiter und rundet damit das positive HSV-Bild ab. Mars-Jupiter-Aspekte gibt es ausgesprochen häufig bei unerwarteten Leistungsexplosionen. Lasogga hat in dieser Saison bisher noch kein Mal getroffen und Uli Stein fühlte sich schon berufen via Bild ihm die Begabung zum Fußballspielen abzusprechen… Ich denke, er wird seine Meinung nach dem heutigen Spiel korrigieren müssen. Ein denkbar ungünstiges Timing für solch eine These. Ich denke, dass Lasogga zum Matchwinner wird. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Planetenübergänge während des Spiels bei Lasogga. Unmittelbar um 15.33 Uhr steht der AC auf Lasoggas Pluto, das MC gleichzeitig im Trigon zum HSV-Jupiter. Ein ganz frühes Tor von Lasogga scheint möglich und es muss, anders als im Bild-Artikel geschrieben, nicht zwingend für den BVB fallen. Ein weiterer wahrscheinlicher Torzeitpunkt ist um 15.51 Uhr wenn Lasoggas Neptun exakt auf dem AC steht und gleichzeitig Saturn am Spiel-MC steht. Dies erscheint mir sogar noch wahrscheinlicher als Torzeitpunkt als die Zeit 15.55 Uhr, die ich gegenüber der Bild angegeben habe. Dann steht Lasoggas Pluto am MC und der Jupiter des HSV am DC. Alles in allem würde ich damit den möglichen Torzeitpunkt auf 15.51 Uhr bis 15.55 Uhr erweitern. Ganz bemerkenswert ist weiterhin die Konstellation um Punkt 16.51 Uhr wenn der Mond genau auf dem AC steht und Mond/AC damit beide Lasoggas Saturn auslösen. Klassischerweise würde ich das nicht positiv deuten, in Verbindung mit dem heutigen Mars-Jupiter-Quadrat bei Lasogga aber schon. Ca. 17.06 Uhr steht dann Lasoggas Merkur am MC, entscheidender ist jedoch m.E. Lasoggas Mars am MC wenn zeitgleich genau Jupiter auf dem Spiel-DC steht. Wie im Bild-Artikel beschrieben, könnte Lasogga hier wirklich der Lucky Punch gelingen!
19911215_Lasogga_P-M

Meine Prognose geht deutlich in Richtung des HSV, der mindestens ein überraschendes Unentschieden sollte. Für wahrscheinlicher halte ich aber einen Sieg des HSV. Konkrete Ergebnisse lassen sich zwar nicht aus den Sternen ablesen, aber ich tippe auf ein 1:3. Lasogga ist für mich der Mann des Tages. Als mögliche Torzeitpunkte sind besonders wahrscheinlich 15.34 Uhr, 15.51 bis 15.55 Uhr, 16.51 Uhr, sowie 17.17 Uhr. Insbesondere die Konstellationen um 15.51 Uhr, 16.51 Uhr (nicht eindeutig positiv) und 17.17 Uhr lassen sich als besonders prägnant hervorheben. ich denke, dass weiterhin Nicolai Müller, Cléber Reis und – im Falle eines Einsatzes – Gojko Kacar auf HSV-Seite gefallen sollten. Beim BVB kann eigentlich die gesamte Abwehr nicht sattelfest genannt werden, aber insbesondere Neven Subotic dürfte im Falle seines Einsatzes keine gute Figur abgeben.

Prognose VSA-Deutschland (Gruppe G): Mit Draxler zum Gruppensieg!?


Nachdem ich im ersten Spiel den deutlichen Sieg der DFB-Elf vorhergesagt hatte und im zweiten Spiel mit meiner Prognose einer schweren Partie gegen Ghana ziemlich gut lag, möchte ich mich nun am letzten Gruppenspiel gegen die Vereinigten Staaten versuchen. Wie jeder mittlerweile mitbekommen haben dürfte, ist das Aufeinandertreffen besonders brisant, da ein Unentschieden den Deutschen und Amerikanern zum Weiterkommen reichen würde. In diesem Fall wäre Deutschland Gruppensieger und die Amerikaner Zweiter. Da ich davon ausgehe, dass Deutschland als Gruppensieger durchs Turnier marschiert und Belgien nicht schon im Achtelfinale, sondern erst im Finale trifft, bin ich mir sicher, dass Deutschland zumindest nicht verlieren wird.

Aber werfen wir einen näheren Blick aufs Spiel:

20140626_13.00_USA-DEU

Der DFB-Chart sagt heute nicht viel, auch bei Jogi Löw sind keine extremen Konstellationen zu erkennen, allerdings ein exaktes Jupiter-Jupiter-Quinckunx. Das ist zwar kein besonders starker Aspekt, aber in der Exaktheit doch ein Indikator für ein positives Resultat.

19600203_12.38_LÖW_J

Bei den Spielern sind mir mit starken Jupiter-Transiten zunächst Roman Weidenfeller mit Jupiter-Merkur-Konjunktion und Jerome Boateng mit Jupiter-Venus-Konjunktion aufgefallen. Diese müssen keinen Rückschluss geben auf die persönliche Leistung (Weidenfeller wird im Normalfall ja gar nicht spielen), aber sprechen ebenfalls für ein positives Ergebnis. Beide Transite wären jeweils bei einer Vormittagsgeburtszeit exakt. Vor allem bei Jerome Boateng erscheint mir das mit einem gut denkbaren Waage-Aszendent plausibel.

19800806_Weidenfeller_R

19880903_Boateng_J

In die Kategorie „positives Gesamtbild“ lässt sich auch Benedikt Höwedes mit einem exakten Pluto-Pluto-Sextil und Mond-Jupiter-Sextil beim Abpfiff einfügen.

19880229_Höwedes_B

Nicht besonders toll bestrahlt ist einzig Shkodran Mustafi mit einem Saturn-Saturn-Quadrat.

19920417_Mustafi_S

Beste Chancen Spieler des Tages zu werden haben Lukas Podolski (mit Abstrichen), sowie einmal mehr Toni Kroos und vor allem Julian Draxler.

Lukas Podolski dürfte als Zwilling schon durch den Zwillinge-Mond begünstigt sein (das ist mir in der Vergangenheit schon einige Male bei ihm aufgefallen), dazu kommt noch ein freundliches Mond-Venus-Sextil und ein Mars-Jupiter-Trigon.

19850604_Podolski_L

Bei Toni Kroos fällt die Sonne noch ziemlich genau auf seinen Jupiter. Das sollte mindestens wieder eine starke Vorstellung anzeigen, vielleicht ja dieses Mal auch mit einem Tor?

19900104_12.56_KROOS_T

Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sage: Toni Kroos könnte um 19.27 Uhr MESZ treffen, also Mitte der 2. Halbzeit. Der Skorpion-AC des Spiels steht dann genau seinem Stier-AC gegenüber und bei Jogi Löw wird dessen exakte Merkur-Uranus-Opposition durch den laufenden MC/IC ausgelöst. Und im Horoskop der US-Boys ist drei bis vier Minuten vorher der Mond exakt auf dem Pluto…

20140626_14.27_USA-DEU

Am stärksten sieht für mich jedoch Julian Draxler aus. Jogi sollte ihm heute unbedingt zu seinen ersten WM-Minuten verhelfen! Zwar steht während der 1. Halbzeit noch der Mond im Quadrat zu seiner Sonne, er hat aber insbesondere bei der von mir angenommenen Nachmittagsgeburtszeit (Steinbock-Aszendent) Jupiter genau im Quadrat zu seinem Mars. Das hatte gestern z.B. auch Xherdan Shaqiri…

19930920_16.58_Draxler_j

Wie sieht es mit den VSA aus?

Ich habe das Horoskop des VS-amerikanischen Fußballverbands getestet und bin sofort platt gewesen… Ich gehe von einer Gründung zur Mittagszeit aus. Dann hätte beim zweiten Spiel gegen Portugal genau Mars in Opposition zur Radix-Sonne gestanden und heute stünde die Sonne im Trigon zu Mars – keine schlechte Konstellation. Sollte die angenommene Gründungszeit stimmen, würde dazu ein Jupiter-MC-Quadrat beim Auftaktsieg gegen Ghana kommen und Jürgen Klinsmanns Sonne würde nicht nur bogenminutengenau in Opposition zum Uranus des Verbandshoroskops stehen, sondern direkten am Aszendenten des Verbands! Ohnehin passt der Feuermensch Klinsi perfekt zum VS-amerikanischen Verband, teilen sie doch den Widder-Mond und voraussichtlich auch den Löwe-Aszendent. Und mit seiner Sonne in Opposition zum Uranus des Verbands wird es nie eine langweilige Verbindung… Als Beispiel für eine solche aufregende und nervöse Verbindung sei Gerhard Schröder genannt, dessen Uranus genau auf die Sonne der SPD fällt… Was das heutige Spiel betrefft ist bei Klinsmann lediglich zu nennen, dass der Mond genau zwischen seine Venus und seinen Mars fällt. Venus Quadrat Merkur/Saturn (separativ) sieht nicht so toll aus.

19130405_12.24_USSF

19640730_04.30_KLINSMANN_J

Bei den Amerikanern möchte ich dennoch einen Spieler herausstreichen, der besonders stark bestrahlt ist. Verteidiger Matt Besler hat ein exaktes Jupiter-Jupiter-Trigon und könnte unter Umständen ein wichtiges Tor für die Amis erzielen.

19870211_Besler_M

Unter Würdigung aller Umstände gehe ich von einem Sieg der deutschen Elf aus. Mein Tipp ist ein 2:1 mit Toren von Kroos, Draxler und Besler.

Ob es für die Amerikaner trotzdem zum Weiterkommen reicht, hängt dann vom Ausgang des zweiten Gruppenspiels Portugal-Ghana ab. Für eine präzise Vorhersage dieses Spiels hätte ich die fast schon ausgeschiedenen Portugiesen noch näher unter die Lupe nehmen müssen. Ich denke aber, Ghana hat, wie von mir prognostiziert, weiterhin gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Man müsste hierfür höher gewinnen als die VSA verlieren. Bei den Ghanaern sind mir positiv aufgefallen: Samuel Inkoom (Mars-Jupiter-Trigon), André Ayew (Venus-Venus-Trigon, Sonne-Uranus-Opposition), Mohammed Rabiu (Sonne-Jupiter-Konjunktion, Juputer-Merkur-Opposition), Emmanuel Agyemang Badu (Venus-mMrs-Konjunktion), sowie Rashid Sumaila (Jupiter-Mars-Konjunktion). Ich tippe auf ein 2:0 für Ghana durch Rabiu und Sumaila, womit die Afrikaner den Amis das Achtelfinalticket noch wegschnappen würden.

Prognose Deutschland-Ghana (Gruppe G): Verpasst Wakaso Deutschland nach dem Traumstart den Dämpfer?


Die bundesdeutsche Mannschaft hat im Auftaktspiel die meisten Skeptiker ja mächtig beeindruckt und Portugal 4:0 aus dem Stadion geschossen. Für mich wenig beeindruckend, wie meiner Prognose zu entnehmen war.

Aber schon in dem Post vor dem ersten Gruppenspiel habe ich ja angedeutet, dass es bei der Partie gegen Ghana viel schwieriger aussieht.

Schauen wir es uns genauer an:

20140621_16.00_DEU-GHA

Jogi Löw geht optimistisch mit einem Mond-Jupiter-Trigon ins Spiel. Ansonsten ist noch ein Mars-Mars-Quadrat auffällig. Kein Katastrophenaspekt, aber eher negativ.

19600203_12.38_LÖW_J

Skeptischer muss einen das Horoskop des DFB stimmen. Die Sonne steht fast exakt in Opposition zu Saturn – gar nicht gut!

19000128_12.26.45_DFB

Auch bei den meisten Akteuren sind mir tendenziell negative Auslösungen aufgefallen. Zu nennen sind Philipp Lahm mit dem rückläufigen Merkur in Opposition zu Neptun, Kevin Großkreutz mit Merkur-Saturn-Opposition oder Per Mertesacker mit einem Merkur-Merkur-Quadrat (bei Mittagsgeburtszeit). Insbesondere Mertesacker könnte ein Unsicherheitsfaktor sein, sollte die Geburtszeit stimmen.

Tendenziell positiv sieht es mit einem exakten Saturn-Uranus-Sextil bei Mario Götze und einem Uranus-Uranus-Trigon bei Lukas Podolski aus. Aber das scheint mir nicht zu reichen. Auch Weidenfeller mit Jupiter-Saturn-Sextil positiv. Aber da sollten wir ja hoffen, dass sein Einsatz nicht nötig ist.

Die einzige Hoffnung für die deutsche Elf ist Toni Kroos, sollte der seinen straken Glücksaspekt Jupiter-IC nicht schon bei seinem herausragenden Auftritt im ersten Spiel aufgebraucht haben. Heute käme dann sogar noch die beglückende Venus auf dem Aszendenten dazu!

19900104_12.56_KROOS_T

Letztendlich reicht mir das aber nicht und ich denke, dass die deutsche Elf heute strauchelt. Es wäre nicht das erste Mal beim zweiten Gruppenspiel.

Ich habe Ghanas Team zwar nicht im Detail betrachtet, ein Spieler ist mir aber mit einer herausragenden Jupiter-Jupiter-Konjunktion aufgefallen: Mubarak Wakaso. Umso früher er geboren ist, desto exakter die Konstellation. Nur hat Wakaso bisher noch keine Minute gespielt.

Sein Horoskop mit hypothetischer Geburtszeit:

19900725_00.07_Wakaso_M

Ich denke, Ghana schafft einen Überraschungserfolg gegen Deutschland. Mindestens ein Unentschieden, eher ein Sieg mit Treffer von Wakaso. Mein Tipp 2:1!

Prognose Deutschland WM 2014: Bis nach Rio!


Nachdem es nun schon einige Prognosen von mir zu den unterschiedlichsten Teams gegeben hat, möchte ich vor dem ersten Spiel der deutschen Elf natürlich auch meine Einschätzung zum Abschneiden Deutschlands bei dieser WM abgeben.

Beginnen möchte ich mit dem heutigen Spiel. Und wie ich finde, hätte es keinen besseren Start in den deutschen Sportsommer geben können als den Sieg von Golfer Martin Kaymer bei den US Open und allen voran die tollen Nachrichten von Michael Schumacher! Es ist alles angerichtet für ein deutsches Fußballfest heute. Einziger Wermutstropfen ist der Anblick von Angela Merkel, der keinem Fan erspart bleiben wird.

20140616_13.00_DEU-POR

Und ich denke, spätestens nach dem heutigen Spiel gegen Portugal dürften alle Zweifel an der deutschen Mannschaft nach der problematischen Vorbereitung weggewischt sein. Mars auf 13° Waage und der Mond auf 14-15° Wassermann stehen sehr stark zum Horoskop des DFB und von Bundestrainer Joachim Löw.

Für Joachim Löw habe ich bereits 2008 die Geburtszeit recherchiert und als Angabe 12.45 Uhr von der Mutter erhalten. Der Astrologe Manfred Gregor hat 12.30 Uhr über den DFB erhalten, so dass die Geburtszeit voraussichtlich dazwischen liegt.

19600203_12.38_LÖW_J

Wie man sieht, stehen Mars und Mond im Trigon zum Aszendent bzw. in Konjunktion zum MC, je nachdem wie die exakte Geburtszeit ist. Der Mond ganz in der Nähe von Joachim Löws Sonne/MC ist in jedem Fall aber verdammt stark, so dass vernachlässigbar ist, dass Cristiano Ronaldo ebenfalls den Mond recht dicht bei seiner Wassermann-Sonne hat. Als weitere Konstellationen sind eine Sonne-Jupiter-Opposition und ein Mars-Saturn-Quadrat bei Löw zu vermerken. Mars-Saturn-Quadrat ist zwar klassisch eine Konstellation des Scheiterns, aber unter Würdigung der Gesamtkonstellationen fällt sie hinten runter.

19900104_12.56_KROOS_T

Als Spieler mit herausragenden Konstellationen ist mir heute Toni Kroos aufgefallen. Er ist im Übrigen der einzige Spieler neben Philipp Lahm, dessen Geburtszeit mir bekannt ist (ich habe sie selbst bereits 2008 recherchiert). Sollte er nur drei Minuten vor der standesamtlichen Geburtszeit 12.56 Uhr geboren sein, hätte er heute exakt Jupiter am IC. Dazu hat er bogenminutengenau Uranus im Quadrat zu Saturn – damit kann man wie entfesselt spielen. Zu Beginn der 2. Halbzeit steht dazu der Mond im Sextil zu seinem Mond. Ich denke, Toni Kroos wird heute mindestens ein Mal treffen! Eine kleine Einschränkung ergibt sich natürlich durch die Frage nach der minutengenauen Geburtszeit. Sollte er tatsächlich 12.56/57 Uhr geboren sein, hätte er beim kommenden Spiel nicht Jupiter am IC, sondern zugleich Venus auf dem Aszendenten! Letztendlich tendiere ich aber dazu, dass die Konstellation heute positiv auslöst, weil die Gesamtkonstellationen der deutschen Elf für das Ghana-Spiel nicht unbedingt positiv sind. Für das letzte Gruppenspiel hat er dann aber noch mal eine ganz tolle Konstellation wenn die Sonne auf seinem Jupiter steht. Ich erwarte in jedem Fall eine richtig starke WM von Toni Kroos!

Bei den weiteren Spielern sind mir mit positiven Konstellationen für die Auftaktpartie der junge Erik Durm mit Venus Konjunktion Sonne, Mario Götze mit Mars-Sonne-Trigon (bei später Geburtszeit) und zuletzt Lukas Podolski ebenfalls mit Mars-Sonne-Trigon, Mondknoten-Mars-Trigon und Mond-Sonne-Trigon aufgefallen. Podolski könnte heute ein sehr guter Joker sein! Auch Weidenfeller hat deutlich stärkere Konstellationen als Neuer in den drei Vorrundenspielen. Vielleicht kommt er doch noch rein weil Neuers Verletzung noch nicht ausgeheilt ist?

19000128_12.26.45_DFB

Schauen wir zuletzt auf das feinkorrigierte Horoskop des DFB (Angabe: Gründung vor der Mittagspause). Das Bemerkenswerte: Der DFB und Löw sind beide Wassermann mit Zwillinge-Aszendent und haben womöglich sogar den gleichen Aszendentengrad! Selbst der Stier-Mond von Löw steht genau im Trigon zum Steinbock-Mond des DFB! Von daher sollte es niemand verwundern, dass es Löw zum DFB gezogen hat (oder der DFB in Form von Jürgen Klinsmann Löw angezogen hat). Damit steht auch beim DFB der Mars heute im Trigon zum Aszendenten. Dazu kommt der Mond im Trigon zu Pluto, der so mächtig am DFB-Aszendenten steht. Da sollte nichts schief gehen – zumindest heute.

Denn beim nächsten Spiel gegen Ghana sind die Konstellationen deutlich weniger positiv, weshalb ich hier mit einer Niederlage rechne. Aber kein Grund zur Panik: Beim letzten Spiel sind die Konstellationen so positiv, dass man gegen die VSA souverän den Achtelfinaleinzug und auch den Gruppensieg schaffen sollte.

Zuletzt wage ich die Prognose, dass Deutschland in jedem Fall das Finale erreichen wird. Und falls sie dort nicht gegen Belgien spielen werden, haben sie auch beste Chancen, die Mission 4. WM-Titel erfolgreich zu Ende zu bringen. Es wäre ein krönender Abschluss für die goldene Generation, die beim Sommermärchen ihre Geburtsstunde hatte.

Schauen wir auf das Finale am 13. Juli und woraus ich meinen Optimismus ziehe:20140713_16.00_Finale:

Wieder steht der Mond im Wassermann sehr dicht an Sonne und MC des DFB und von Jogi Löw! Dazu haben wir Jupiter in Opposition zum Merkur des DFB. Nur Merkur exakt in Opposition zu Saturn etwa zur Zeit eines möglichen Elfmeterschießens stimmt skeptisch. Dass die deutsche Elf ins Finale kommt, lässt sich aber auch an vielerlei starken Auslösungen in den deutschen Spielerhoroskopen ablesen. Man siehe das exakte Mars-Merkur-Quadrat bei Toni Kroos.

19831111_17.00_LAHM_P

Vor allem aber Jupiter am IC von Philipp Lahm (wenn dessen Geburtszeit minutengenau ist)! Mit solch einer Konstellation hat man alle Chancen, um Kapitän einer Weltmeisterelf zu werden!

Und wer noch zusätzlichen Optimismus braucht, dem seien das historische Deutschland-Horoskop vom 18.01.1871 (Krönung des deutschen Kaisers in Versailles), sowie die Horoskope unserer Weltmeistertrainer Sepp Herberger und Franz Beckenbauer an die Hand gegeben…

18710118_13.00_Deutsches Reich

18970328_09.45_HERBERGER_S

19450911_23.15_BECKENBAUER_F

Immer Zwillinge-Aszendent! Deutschland, DFB, Sepp Herberger, Franz Beckenbauer – und Joachim Löw!

Wenn nicht Belgien wäre, hätte ich schon längst große Summen auf die deutsche Elf gesetzt. Aber den 13. Juli als Finaltermin sollte sich jeder deutsche Fan schon ein Mal rot im Kalender anstreichen – und dann hoffen, dass es gut ausgeht!