Astro-Schlaglichter: 1. Bundesliga 2015/16: 12. Spieltag


Wiederum mit etwas Verzug der astrologische Rückblick auf den 12. Spieltag, der noch vor der Länderspielpause stattfand. Dabei gab es u.a. den überraschenden Derbyerfolg des 1. FC Köln in Leverkusen und den nicht ganz so überraschenden Derbyerfolg des BVB gegen Schalke zu bestaunen, Hertha festigte dank eines Dreierpacks von Salomon Kalou in Hannover seinen Platz in der Spitzengruppe und Werder versetzte Augsburg einen weiteren Rückschlag im Tabellenkeller.

Hannover-Hertha 1:3: Der dreifache Kalou lässt die Hertha weiter jubeln!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855037/spielanalyse_hannover-96-58_hertha-bsc-29.html.

Hannover-Hertha: Anpfiff
20151106_20.30_S12 H96-Her

Im Alleingang fertigte Salomon Kalou (Kicker-Note 1, Spieler des Spieltags) beim 3:1 von Berlin in Hannover die 96er ab. Damit bleibt Hertha die positive Überraschung der Saison und etabliert sich langsam aber sicher in der Spitzengruppe. Meine Fehlprognose auf äußerst dünner Grundlage (https://astroarena.org/2015/11/06/1-bundesliga-201516-12-spieltag-hannover-hertha-96-mit-klaus-weiter-im-glueck/) sei hier nicht verschwiegen. Auf der Suche nach dem entscheidenden Transit für Kalous bisher besten Auftritt im Hertha-Trikot bietet sich Merkur Quadrat Mars bei einer Geburtszeit am Abend, sowie Sonne Halbsextil Uranus (unabhängig von der Geburtszeit) an. Das mag aber nicht wirklich überzeugen, so dass hier wahrscheinlich der Schlüssel bei Kalous Geburtszeit liegt. Diese konnte er mir leider nicht sagen als ich der Hertha im Sommer einen Trainingsbesuch abgestattet habe. Schaut man jedoch auf die Horoskope des 0:2 und des Elfmeters zum 0:3, dann sieht man beim 0:2 Kalous Mond am MC – sollte er gegen Mittag geboren sein – und beim 0:3 seinen Mars exakt am AC!

Hertha-Hannover: 0:1 Kalou
20151106_21.02_S12 H96-Her 0-1 Kalou

Hertha-Hannover: 0:2 Kalou
20151106_21.47_S12 H96-Her 0-2 Kalou

Hertha-Hannover: 1:3 Kalou (11M)
20151106_22.14_S12 H96-Her 1-3 Kalou 11M

Salomon Kalou:
19850805_Kalou_S

Leverkusen-Köln 1:2: Maroh setzt sich ein kleines Denkmal!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855034/spielanalyse_bayer-leverkusen-9_1-fc-koeln-16.html.

Leverkusen-Köln: Anpfiff
20151107_15.30_S12 B04-Köln

Das vielleicht überraschendste Resultat des Spieltags gab es in Leverkusen. Der FC Kölle gewann das Rheinderby mit 2:1. Dabei tat sich ein Mann besonders hervor, der sonst gar nicht fürs Toreschießen zuständig ist – Verteidiger Dominic Maroh (Kicker-Note 1; Spieler des Spiels) führte die Kölner mit einem Doppelpack zum Erfolg! Dabei war Maroh die letzten Wochen nur Ersatz, bis er in Leverkusen für Frederik Sörensen wieder in die Startelf rücken durfte. Meine obligatorische Frage nach seiner Geburtszeit konnte Maroh leider nicht beantworten. So findet sich ohne Geburtszeit kein herausstechender Transit eines Langsamläufers oder zumindest ein entsprechender Tagestransit. Allerdings stand der Mond bei Marohs zweiten Treffer exakt in Opposition zu seinem Radix Jupiter und zeigt damit die Euphorie beim Slowenen an.

Leverkusen-Köln: 0:1 Maroh
20151107_15.46_S12 B04-Köln 0-1 Maroh

Leverkusen-Köln: 1:2 Maroh
20151107_16.58_S12 B04-Köln 1-2 Maroh

Dominic Maroh:
19870304_Maroh_D

Darüber hinaus gab es aber einen weiteren Hinweis darauf, dass es ein Jubeltag für aller Kölner wird. Denn im Horoskop des „Effzeh“ stand Jupiter bis auf wenige Bogenminuten genau im Trigon zum Mondkonten! Hätte ich das vor dem Spiel gesehen, wäre mir das sicherlich eine Wette auf einen Kölner Sieg wert gewesen. Unterdessen hoffe ich im Sinne meiner Saisonprognose, die den Abstieg des 1. FC Köln vorsieht (https://astroarena.org/2015/08/15/saisonprognose-1-bundesliga-201516-wolfsburg-stuerzt-die-bayern-bvb-zurueck-in-der-spitze-koeln-und-lilien-trauern/), nun darauf, dass es konsequent bergab geht für die Geißböcke!

1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN
Quelle Gründungszeit: 22 Uhr bis 23.30 Uhr nach Vereinszeitung; rektifiziert.

Mainz-Wolfsburg 2:0: 05er feiern Dreier gegen zahnlose Wölfe

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855039/spielanalyse_1-fsv-mainz-05-30_vfl-wolfsburg-24.html.

Mainz-Wolfsburg: Anpfiff
20151107_15.30_S12 M05-WOB.

Ebenfalls etwas überraschend war der Mainzer Erfolg gegen Wolfsburg. Zumindest die Tatsache, wie schwach sich der VfL präsentierte, dürfte so nicht erwartet worden sein. Dabei spielte den Mainzern allerdings auch ein früher Platzverweis von Julian Draxler in die Hände. Nach dem 1:0 von De Blasis kamen die Wölfe nicht mehr richtig ins Spiel zurück, ehe Malli eine Vierteldtunde vor Schluss mit dem 2:0 den Deckel drauf machte. Zu diesem Spiel möchte ich Saturn Trigon Saturn bei Mainz-Trainer Martin Schmidt als entscheidenden Faktor hervorheben.

Martin Schmidt:
19670412_12.05_SCHMIDT_M

Bayern-Stuttgart 4:0: Business as usual…

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855032/spielanalyse_bayern-muenchen-14_vfb-stuttgart-11.html.

Bayern-Stuttgart: Anpfiff
20151107_15.30_S12 FCB-VfB

Eigentlich nichts Großes zu sagen gibt es zur Partie des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart. 4:0 – business as usual mag man sagen. Ich schaue mir die meisten Bayernspiele schon gar nicht mehr an – astrologisch wie visuell – da selbst solche Spiele, in denen eigene kritische Transite vorhanden waren oder der Gegner stark bestrahlt war – siehe die Spiele bei Hoffenheim (https://astroarena.org/2015/08/22/1-bundesliga-201516-2-spieltag-konferenz-telegramm/) und gegen Augsburg (https://astroarena.org/2015/09/12/1-bundesliga-201516-bayern-augsburg-bayerns-angstgegner-schlaegt-wieder-zu-schiesst-bobadilla-den-fca-zum-sensationserfolg/) – von den Bayern noch gewinnen werden konnten. Warum, erschließt sich mir auch nicht wirklich. Schließlich spielen beim Fußball elf gegen elf, das Spiel beginnt bei null zu null und mal gewinnt der eine, mal der andere – das sollte auch für den FC Bayern gelten! Gegen den VfB Stuttgart durften die Münchner mit Merkur im Trigon zur Sonne (exakt beim Abpfiff) jedoch einen ungefährdeten Sieg feiern.

Bayern-Stuttgart: Abpfiff
20151107_17.17_S12 FCB-VfB 4-0

FC Bayern München:
19000227_23.15.25_FC BAYERN MÜNCHEN
Quelle Gründungszeit: 22 Uhr bis 23.15 Uhr nach Gründungsprotokoll; rektifiziert.

Dortmund-Schalke 3:2: Der BVB bleibt die Nummer eins im Pott!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/12/2855033/spielanalyse_borussia-dortmund-17_fc-schalke-04-2.html.

Dortmund-Schalke: Anpfiff
20151108_15.30_S12 BVB-S04

Im Revierderby untermauerte der BVB seine Stellung als Nummer eins im Pott. Am Ende hieß es 3:2 gegen Schalke. Bei den Gelsenkirchenern geht nach dem starken Saisonstart der Abwärtstrend weiter. Für die Spitze reicht es offensichtlich nicht – das zeigen die Duelle gegen die Topteams.

Für einen BVB-Sieg sprachen der Mond auf der Mars-Jupiter-Opposition des Vereinshoroskops, sowie in Konjunktion zur Venus von Trainer Thomas Tuchel etwa beim Abpfiff, wie ich in meiner Prognose zum Spiel herausgearbeitet hatte (https://astroarena.org/2015/11/08/1-bundesliga-201516-12-spieltag-dortmund-schalke-bvb-behaelt-die-bayern-im-visier/). So war auch der Mars im Quadrat zur Sonne als Spannungsaspekt nicht überzubewerten.

Dortmund-Schalke: Abpfiff
20151108_17.21_S12 BVB-S04 3-2

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: Beginn der Gründungsversammlung 19 Uhr nach Zeitungsbericht; rektifiziert und gesichert.

Thomas Tuchel:
19730829_Tuchel_T

In meiner Prognose hatte ich Außenverteidiger Matthias Ginter als möglichen Matchwinner auf Dortmunder Seite hervorgehoben: „Besonders interessant finde ich hier Matthias Ginter, der im Falle der von mir berechneten Geburtszeit Merkur exakt im Trigon zum Krebs-Aszendenten hätte und zudem Venus Trigon Sonne. Damit wäre heute auch von Ginter ein starkes Spiel zu erwarten.“ Tatsächlich bereitete Ginter (Kicker-Note 2) mit einem Doppelpass das 1:0 von Kagawa vor und erzielte dann höchstselbst das Führungstor und bereitete darüber hinaus das Führungstor vor.

Dortmund-Schalke: 2:1 Ginter
20151108_16.13_S12 BVB-S04 2-1 Ginter

Matthias Ginter:
19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Zu Pierre-Emerick Aubameyang bemerkte ich: „Markant ist weiterhin Mars im Quadrat zur Sonne (beim Anpfiff exakt) bei Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Das muss man – wie beim BVB – nicht unbedingt positiv deuten, in der Einbettung in die Gesamtkonstellation tue ich das aber schon und glaube an einen starken, energiegeladenen Auftritt von Auba.“ Immerhin erzielte Aubameyang (Kicker-Note 2,5) das 3:1, sein 14. Treffer im 12. Ligaspiel in dieser Saison!

Dortmund-Schalke: 3:1 Aubameyang
20151108_16.34_S12 BVB-S04 3-1 Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang:
19890618_17.42.28_AUBAMEYANG_P-E
Quelle Geburtszeit: 17.43 Uhr nach Standesamt; rektifiziert.

Auf Schalker Seite soll Klaas Jan Huntelaar (Kicker-Note 2) nicht unerwähnt bleiben, erzielte der Niederländer doch immerhin einen Doppelpack. Das zwischenzeitliche 1:2 scheint mir besonders interessant, da hier der AC genau auf das MC von Huntelaar fiel. Tagestransite finden sich keine besonderen.

Dortmund-Schalke: 1:1 Huntelaar
20151108_16.02_S12 BVB-S04 1-1 Huntelaar

Dortmund-Schalke: 3:2 Huntelaar
20151108_16.57_S12 BVB-S04 3-2 Huntelaar

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe gegenüber einem Reporter von Der Westen; erhalten via Andrea Gerlach.

Augsburg-Bremen 1:2: Pizarros erster Streich!

Der Spielbericht des Kicker: https://astroarena.org/2015/11/08/live-1-bundesliga-201516-12-spieltag-augsburg-bremen-darf-der-fca-spaet-jubeln-ist-werner-weinzierls-goldener-griff/.

Augsburg-Bremen: Anpfiff
20151108_17.30_S12 FCA-SVW

Als Tabellenfünfzehnter reiste Werder Bremen zum Tabellenletzten nach Augsburg. Beim Stand von 0:0 hatte ich zu Beginn der zweiten Halbzeit auch noch eine Live-Prognose gemacht, bei der ich einen Last-Minute-Sieg von Augsburg angedacht hatte (https://astroarena.org/2015/11/08/live-1-bundesliga-201516-12-spieltag-augsburg-bremen-darf-der-fca-spaet-jubeln-ist-werner-weinzierls-goldener-griff/). Die Schwaben trafen dann auch in letzter Minute durch Paul Verhaeghs Elfmeter – allerdings nur noch zum 1:2.

Allerdings hatte ich auch eine Einschränkung gemacht bei der Vorhersage des Augsburger Erfolgs: „Allerdings ist Claudio Pizarro bei Werder seit der zweiten Halbzeit dabei und Viktor Skripnik hat damit ein Ass aus dem Ärmel gezaubert, das heute stechen könnte (bisher ist Pizarro bei Werder seit seiner Rückkehr noch ohne Tor…).“ Tatsächlich erzielte Claudio Pizarro (Kicker-Note 2) wenige Minuten nach der Veröffentlichung meiner Prognose das Führungstor für Werder – gleichzeitig sein 90. Bundesligatreffer insgesamt für Grün-Weiß und der erste Treffer seit seiner Rückkehr im Sommer. Jetzt kann ich auch Claudio Pizarros Geburtsstunde verraten, die ich vor kurzem von ihm bekommen habe. Auf meine Frage nach seiner Geburtszeit antwortete er mir: „8 Uhr morgens, ich glaube 8.03 Uhr“. Setzt man die Geburtszeit auf Punkt 8 Uhr, dann hätten wir die Sonne bei seinem Treffer in Augsburg exakt auf seinem Aszendenten gehabt. Beim Sieg in Augsburg kam dazu der Waage-Mond sehr dicht bei einer Sonne. Ich hatte Pizarros Geburtszeit auf Basis einiger weiterer Transite und besonderer Spiele in der Vergangenheit getestet, da hatte mich die Geburtszeit noch nicht so ganz überzeugt, deshalb war ich etwas zurückhaltend in meiner Prognose. Grundsätzlich finde ich den Skorpion-Aszendent nebst Mars und Venus im Skorpion für einen Torjäger mit seinem Killerinstinkt aber schon passend, ebenso wie Uranus nahe dem AC und Jupiter nahe dem MC.

Augsburg-Bremen: 0:1 Pizarro
20151108_18.44_S12 FCA-SVW 0-1 Pizarro

Claudio Pizarro:
19781003_08.00.11_PIZARRO_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „8 Uhr morgens, ich glaube 8.03 Uhr“; rektifiziert.

Die starke Vorlage zu Claudio Pizarros Führungstreffer gab Santiago García. Bei ihm stand der Mars exakt in Opposition zu Radix-Mars, sowie im Trigon zu Jupiter. Zudem könnte das Mars-Jupiter-Sextil im Radix von García achsendominant sein, sollte seine Geburtszeit etwas früher liegen als von ihm angegeben („12 Uhr mittags“). Damit könnte Mars auch noch auf Garcías Aszendenten gestanden haben.

Santiago García:
19880708_11.49_GARCÍA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „12 Uhr mittags“; rektifiziert nach Achsendominanz.

Was mich bei Werder weiterhin skeptisch gemacht hatte, war Merkur exakt im Quadrat zu Mars zum Abpfiff bei Trainer Viktor Skripnik. In diesem Fall zeigte dieser Spannungsaspekt aber nur wortwörtlich die Anspannung angesichts des wichtigen Spiels bei einem Abstiegskonkurrenten.

Augsburg-Bremen: Abpfiff
20151108_19.23_S12 FCA-SVW 1-2

Viktor Skripnik:
19691119_14.27.11_SKRIPNIK_V
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe 14.30 Uhr; rektifiziert.

Darüber hinaus stand der Mond – ebenfalls beim Abpfiff – exakt in Konjunktion zu Pluto bei Co-Trainer Torsten Frings. Dieser Transit kann Ohmachtserlebnisse anzeigen, war in diesem Fall aber einfach nur das Ergebnis der intensiven Gefühlslage angesichts des immens wichtigen Sieges, der durch den Anschlusstreffer zum Schluss sogar noch mal gefährdet war.

Torsten Frings:
19761122_20.30_Frings_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

2. Bundesliga, 14. Spieltag: St. Pauli-Düsseldorf: Das Spiel des Lebens des Lennart Thy!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/spieltag/2-bundesliga/2015-16/14/2855561/spielanalyse_fc-st-pauli-18_fortuna-duesseldorf-13.html.

St. Pauli-Düsseldorf: Anpfiff
20151109_20.16_S14 StP-F95

Nun möchte ich auch noch einen Blick in Liga zwei werfen – mit einem Mann, der wohl das Spiel seines Lebens gemacht hat… Dass der FC St. Pauli, letztes Jahr schon mit einem Bein in Liga drei, in dieser Saison um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mitspielt, daran hat man sich mittlerweile schon gewöhnt, ebenso wie an die Tatsache, dass Fortuna Düsseldorf nicht mehr als ein Abstiegskandidat ist und sich der schleichende Abstieg der letzten drei Jahre nach dem steilen Aufstieg zuvor fortsetzt. Was an diesem Montagabend am Millerntor passierte, war dann aber doch erstaunlich. 4:0 für St. Pauli – und alle vier Tore erzielte Lennart Thy! Bisher hatte Thy in dieser Saison erst ein Mal getroffen und zuvor in 90 Zweitligaspielen für den Kiezklub auch zehn Mal genutzt. Tatsächlich hatte Thy an diesem denkwürdigen Abend reichlich Jupiter im Gepäck. Jupiter stand während des Spiels exakt im Trigon zu seinem Neptun und war auch erst ein Viertelgrad über die Opposition zu Merkur hinweg. Möglicherweise liegt der Schlüssel für die starke Wirkung darin, dass Thy als Fische-Sonne sehr empfänglich für den Einfluss von Jupiter und Neptun, die Herrscher der Fische, ist.

St. Pauli-Düsseldorf: 1:0 Thy
20151109_20.28_S14 StP-F95 1-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 2:0 Thy
20151109_20.38_S14 StP-F95 2-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 3:0 Thy
20151109_21.42_S14 StP-F95 3-0 Thy

St. Pauli-Düsseldorf: 4:0 Thy
20151109_21.58_S14 StP-F95 4-0 Thy

Lennart Thy:
19920225_23.35_THY_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „kurz nach halb zwölf abends“.

Übrigens gibt es auf der Geschäftsstelle des FC St. Pauli echte Wahrsagerkonkurrenz. Eine Angestellte tippte doch tatsächlich „4:0 (4x Thy)“ – siehe Artikel aus der Mopo!

20151111_Thy
Quelle: Hamburger Morgenpost, 11.11.2015, S. 17.

Champions League, Gruppe B, 4. Spieltag: Eindhoven-Wolfsburg 2:0: Achtelfinale für die Wölfe stark in Gefahr – Hecking „not amused“

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/4/3254828/spielanalyse_psv-eindhoven_vfl-wolfsburg-24.html.

Eindhoven-Wolfsburg: Anpfiff
20151103_20.45_B4 PSV-WOB

Dass es bei der Philips Sport Vereniging Eindhoven im Duell der Werksklubs für den VfL Wolfsburg nicht besonders spaßig werden dürfte, darauf deutete vor allem Saturn genau im Quadrat zu Merkur (nahezu stationär) bei VfL-Coach Dieter Hecking hin. Tatsächlich dürfte Hecking wenig erfreut gewesen sein über das 0:2 seiner Wölfe.

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Auch das VfL-Horoskop erwies sich einmal mehr als stimmig, warf doch die Sonne ein fast exaktes Quadrat auf den Pluto im Vereinshoroskop!

VfL Wolfsburg:
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG
Quelle Gründungszeit: 19 Uhr laut VfL-Homepage; rektifiziert und gesichert.

Durch die Niederlage ist der Achtelfinaleinzug in der Champions League zumindest stark gefährdet und der VfL steuert auf eine wenig zufriedenstellende Saison zu, in der Liga von Bayern und Dortmund schon abgehängt, dazu das Pokalaus in der zweiten Runde, würde ein Vorrundenaus in der Champions League das i-Tüpfelchen auf eine verkorkste Vorrunde bedeuten. Und über allem schwebt ja noch die „Abgasaffäre“. Gab es hier irgendjemanden, der Wolfsburg aufgrund der ach so vielen positiv bestrahlten Jungfrauen auf dem Weg zur Meisterschaft sah? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – weder in der Bundesliga noch in der Sportastrologie.

LIVE: DFB-Pokal 2014/15 (Achtelfinale): „Bielefeld“-Bremen: Börner und Klos schießen Drittligist „Bielefeld“ ins Viertelfinale!


Zusammenfassung:
Die große Überraschung gab es im DFB-Pokal-Achtelfinale bisher nicht. Eine gute Chance hierfür gibt es aber noch. Drittligist Arminia „Bielefeld“ dürfte wiedererstarkte Bremer aus dem Pokal kegeln! Hierbei dürften insbesondere Julian Börner und Fabian Kloss positiv in Erscheinung treten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es „Bielefeld“ schon innerhalb der 90 Minuten schaffen wird. Nach kanpp 10 Minuten steht es noch 0:0.

Nachtrag (während/nach dem Spiel):
Für mich persönlich ist es ein besonderes Spiel. Werder ist der Verein meines Herzens, allerdings gab es auch eine Zeit in meiner Kindheit, wo ich mich diesem Verein aus „Bielefeld“, dem Atlantis der Neuzeit, zugewandt hatte…

Das Anpfiff- und Abpfiffhoroskop:
20150304_19.00_BI-SVW
20150304_20.50_BI-SVW

Eine äußerst ungewöhnliche Konstellation heute Abend: Venus und Uranus in exakter Konjunktion – allein die Einbindung von Uranus ist ein Indikator für Überraschendes. Dazu stehen Venus und Uranus noch fast im exakten Trigon zu Jupiter. Um 21.00/01 Ihr laufen Venus und Uranus übrigens über den DC – das wäre während der 1. Halbzeit der Verlängerung. Bei den Beteiligten habe ich deshalb auch insbesondere nach einer Einbindung in diese Konstellation gesucht… und bin fünfig geworden…

Das „Bielefeld“-Horoskop:
19050503_20.45_DSC ARMINIA BIELEFELD

Der Tag ist gesichert und zumindest die ungefähre Uhrzeit (Skorpion-AC) scheint mir sehr wahrscheinlich. Kennzeichnend dafür sind viele, nicht selten dramatische Auf und Abs des Vereins, zuletzt mit einer dramatischen Niederlage durch ein Gegentor in der Nachspielzeit der Abstiegsrelegation. Damals stand Saturn in Konjunktion zu Mars und Merkur in Konjunktion zu Pluto. Ich war mir damals selbst nach einem 3:1-Hinspielerfolg in Darmstadt ziemlich sicher, dass es noch schief geht. Für heute haben mich das wahrscheinliche Mond-Mond-Trigon, sowie Mond Trigon Uranus (exakt um 21.02 Uhr) positiv gestimmt.

DSC-Trainer Norbert Meier:
19580920_Meier_N
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch!

Venus und Uranus stehen exakt im Trigon zu Meiers Uranus! Ein klar positives Zeichen! Dazu steht Jupiter noch in sehr exakter Konjunktion zu Uranus, was einen Überraschungserfolg sehr gut darstellen würde!

Julian Börner:
19910121_Börner_J

Mars im exakten Trigon zu Jupiter ist wirklich stark und macht ihn zum potenziellen Matchwinner. Dazu steht Uranus schon nahezu exakt im Quadrat zu Radix-Uranus.

Fabian Klos:
19871202_Klos_F

Wenn er gegen Mittag geboren ist, steht Mars exakt im Trigon zu Klos‘ Sonne. Ebenfalls ein starker Transit!

Stephan Salger:
19900130_Salger_S

Starke Transite sehe ich auch bei Verteidiger Salger mit Jupiter in Konjunktion zum Südknoten, Neptun Sextil Uranus und möglicherweise Pluto Konjunktion Merkur.

Alexander Schwolow:
19920602_Schwolow_A

Torhüter Schwolows Merkur würde bei einer Geburtszeit am Abend ein Sextil durch Jupiter und Venus/Uranus empfangen.

Sebastian Schuppan:
19860718_Schuppan_S

Widersprüchliche Mond-Transite finden sich mit Mond Quadrat Saturn (1. Halbzeit, negativ) und Mond Trigon Neptun (2. Halbzeit, eher positiv), die aber nicht überzubewerten sind.

Das Werder-Horoskop:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN

Sonne Quadrat Pluto – der Todesstoß im Pokal! Dazu Neptun Quadrat Uranus. Dieser Transit hat Werder wohl bereits am Wochenende die Ungeschlagen-Serie gegen Wolfsburg gekostet.

Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode:
19690723_Bode_M

Mond Quadrat Mars – beim 0:1 in der 1. Halbzeit dürfte es exakt gewesen sein!

Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Mond Trigon Saturn gegen Spielende zeigt hohe Konzentration gegen Spielende an.

Co-Trainer Torsten Frings:
19761122_Frings_T

Bei einer Geburtszeit am frühen Nahcmittag wäre heute Abend Mars Quadrat Venus exakt geween – negativ!

Theodor Gebre Selassie:
19861224_21.00_GEBRE SELASSIE_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

mit Venus/Uranus und Jupiter im exakten Trigon zu Saturn sah Gebre Selassie frü mich am positivsten von allen Bremern aus.

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 14 und 15 Uhr“.

Merkur nahezu in exakter Konjunktion zur Sonne – nicht ganz eindeutig.

Davie Selke:
19950120_Selke_D

Merkur Konjunktion Merkur – für sich allein genommen ebenfalls nicht eindeutig.

Santiago Gárcia:
19880708_11.49_GARCÍA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „12 Uhr“; nach Achsenbesetzung rektifiziert.

Beim Argentinier war ich mir nicht ganz sicher ob Jupiter und Venus/Uranus im Sextil zur Venus schon positiv wirken. Das war offensichtlich nicht der Fall.

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „20 Uhr irgendwas“.

Interessant ist Mond Quadrat Merkur beim Anpfiff (kritisch). Dazu kommt eventuell Merkur im Sextil zum Mond.

Levent Aycicek:
19940214_09.00_AYCICEK_L
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mit Jupiter Quadrat Jupiter, sowie Mond Trigon MC wäre Aycicek heute für mich noch die beste Option als Einwechselspieler.

Sebastian Prödl:
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mit Mond im Trigon zum MC gegen Spielende sieht Prödl für mich eher, aber nicht zwingend positiv aus.

Koen Casteels:
19920625_11.00_CASTEELS_K
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Der Belgier Casteels darf heute erstmals für Werder ran. Der Mond steht dabei auf seinem Aszendenten. Im Sommer ist er ja schon wieder weg. Mit Merkur Konjunktion Saturn sieht es aber nicht allzu positiv aus.

Raphael Wolf:
19880606_00.16_WOLF_R

Auf der Bank muss heute Wolf Platz nehmen. Er hatte ja schon Saturn an seinem MC in der Winterpause und kurz vor Ende der Spielzeit wird dieser sehr schwierige Berufstransit wieder exakt. Damit dürfte er kaum eine Zukunft an der Weser haben. Mond im Quadrat zu MC/IC ca. zwei Stunden vor Spielbeginn deutet im Übrigen darauf hin, dass Wolf wahrscheinlich erst heute von seiner Degradierung(?) erfahren hat und darüber verständlicherweise nicht erbaut gewesen sein dürfte.

ERGEBNIS:
„Bielefeld“ siegt tatsächlich mit 3:1 und steht als einziger Drittligist neben sieben Bundesligisten im Pokalviertelfinale. Zu verschmerzen für mich, dass die Torschützen nicht richtig waren. Für den Gastgeber trafen Junglas gleich zwei Mal und Schuppan. Herausragende Transite konnte ich bei ihnen nicht erkennen. Wenn ich aber z.B. positive Transite bei Klos und insbesondere bei Börner erkannt habe, dann war das sicherlich trotzdem nicht falsch. Mn zieht ja nicht alle Tage mit einem Drittligisten ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein… Für Werder erzielte Fritz den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Der Spielbericht vom Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/spielrunde/dfb-pokal/2014-15/3/2822049/spielbericht_arminia-bielefeld-10_werder-bremen-4.html.

Der Wettschein zum Spiel:
20150304_Bi-SVW

1. Bundesliga 2014/15 (17. Spieltag): Bremen-Dortmund: Werder siegt im Kellerduell! Junuzovic wieder der Mann des Spiels? Hummels im Mittelpunkt?


Zusammenfassung:
Aufgrund der sehr guten Konstellation im Werder-Vereinshoroskop (Sonne Konjunktion Venus) tendiere ich heute zu einem überraschenden Werder-Sieg. Ein Unentschieden, etwa durch späten Ausgleich von Werder, würde ich aber nicht ausschließen. Bei Werder ist erneut Junuzovic stark bestrahlt. Dazu kommt Izet Hajrovic, der allerdings zunächst auf der Bank sitzt. Weniger gut sieht Alejandro Gálvez aus. Bei Dortmund sticht Matthias Ginter positiv heraus. Er wäre für mich erster Kandidat als Matchwinner für den BVB. Ciro Immobile und Mats Hummels haben ebenfalls starke Transite, welche für mich aber schwieriger eindeutug positiv oder negativ zu deuten sind. Zuletzt könnte Jakub Blaczszykowski stark bestrahlt sein, vorausgesetzt eine Geburtszeit am Mittag. Die wahrscheinlichsten Torzeotpunkte sind 16.02 Uhr und 17.06/07 Uhr. Eine Entscheidung erst kurz vor dem Ende erscheint mir gut denkbar. ich tippe auf ein 2:1 für Werder.

Erläuterung:
Bremen gegen Dortmund oder 18. gegen 16. heißt es am letzten Spieltag vor der Winterpause. Ein echter Abstiegskracher. Für die Buchmacher aber dennoch kein Duell auf Augenhöhe. Der BVB ist klar favorisiert.

Das Anpfiffhoroskop:
20141220_15.30_SVW-BVB

Mars sehr dicht am MC deutet möglicherweise auf ein sehr kampfbetontes Spiel. Weiterhin sehr markant ist Venus exakt in Konjunktion zu Pluto und damit im Quadrat zu Uranus. Planetenübergänge und Zeichenwechsel: 16.02 Uhr Sonne-DC, 16.02 Uhr AC Zwillinge>Krebs + Jupiter-IC, 16.32 Uhr Merkur-DC, 16.37 Uhr MC Steinbock>Wassermann, 16.46 Uhr Lilith-IC, 16.56 Uhr Neptun-MC, 17.06/07 Uhr Venus/Pluto-DC. Mir scheinen 16.02 Uhr und vor allem 17.06/07 Uhr als Torzeitpunkt wahrscheinlich. Es könnte also eine späte Entscheidung im Spiel geben.

Das Werder-Horoskop:
18990204_10.16.27_SV WERDER BREMEN
Quelle Gründungszeit: 10 Uhr nach Archivar von Werder Bremen; rektifiziert und gesichert.

Die Sonne steht fast exakt auf Werders Venus, dazu Venus noch dicht am MC – ein Freudentag für leidgeplagte Bremer.

Werder-Manager Thomas Eichin:
19661006_15.00_Eichin_T
Anmerkung: geburtszeit hypothetisch.

Merkur Sextil Merkur bei einer Geburtszeit am Abend wäre positiv. ich vermute allerdings einen Steinbock-AC mit MC im Skorpion. Dann wäre jetzt im Krisenherbst Saturn über Eichins MC gelaufen und Mars würde heute in Opposition zu Eichins Mond stehen.

Werder-Trainer Viktor Skripnik:
19691119_Skripnik_V

Ohne Geburtszeit findet sich nicht viel, immerhin aber Mond Sextil Mars gegen Spielende als (leicht) positiver Transit.

Zlatko Junuzovic:
19870926_16.20_JUNUZOVIC_Z
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Zlatko Junuzovic ist der Mann der Stunde bei Werder! Schon drei direkt verwandelte Freistöße zeugen davon, dass Werder bei Standards eine neue Waffe hat. Auch heute sieht Junuzovic mit Mars Trigon Venus sehr gut aus. Dazu kommt Merkur Sextil Neptun (separativ), sowie Neptun Sextil Neptun. Generell macht sich Mars im 1. Haus von Junuzovic derzeit bemerkbar. Beim Treffer gegen Hannover am letzten Wochenende dürfte Mars sogar exakt auf Junuzovics AC gestanden haben.

Izet Hajrovic:
19910804_Hajrovic_I

Zunächst nur auf der Bank, aber heute eine starke Alternative ist Izet Hajrovic mit Venus Trigon Mars, sowie Merkur Trigon Merkur (beides exakt bei einer Geburtszeit am Nachmittag).

Fin Bartels:
19870207_14.30_BARTELS_F
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „14 Uhr nochwas“.

Merkur Sextil Merkur sieht ebenfalls noch recht freundlich aus.

Theodor Gebre Selassie:
19861224_21.00_GEBRE SELASSIE_T
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Merkur Konjunktion Neptun (separativ), aber möglicherweise auch Sonne Trigon AC lassen mich zu keinem klaren Urteil kommen. Ich vermute auch, dass der Aszendent Jungfrau ist. Dafür spricht Gebre Selassies Statur, aber auch die Tatsache, dass er einer Arztfamilie entstammt.

Clemens Fritz:
19801207_20.00_FRITZ_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „20 Uhr nochwas“.

Venus-Pluto löst Fritz‘ Mars aus, allerdings nicht ganz exakt. Als Pluto Opposition Mars exakt war, hat er sich im Derby gegen den HSV einen Platzverweis abgeholt. Ich bin mir nicht sicher ob der Transit Venus/Pluto Konjunktion mars exakt genug ist um heute stark wirken zu können. Sonne und Mond im Schützen wie bei Fritz‘ Geburt sehe ich grundsärtlich eher positiv, aber genau diese Konstellation gab es auch schon gegen den HSV vor vier Wochen…

Santiago Garcia:
19880708_11.49_GÁRCIA_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „mittags“ („noon“); rektifizierte Zeit.

Die Sonne noch nahe Saturn und Uranus und möglicherweise am IC sehe ich eher kritisch, bion mir aber auch hier nicht sicher.

Alejandro Gálvez:
19890606_Gálvez_A

Venus Konjunktion Saturn ist beim Anpfiff exakt – ich hätte den Spaniern heute an Skripniks Stelle nicht gebracht.

Davie Selke:
19950120_Selke_D

Mond Quadrat Saturn gegen Ende der 1. Halbzeit zeigt Frust an.

Nun zu Dortmund.

Das BVB-Horoskop:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Quelle Gründungszeit: nach Zeitungsartikel rektifizierte Zeit (gesichert).

Gestern hat der BVB seinen 105. Geburtstag gefeiert. Viel zu feiern gab es allerdings zuletzt nicht da Pluto Und Uranus die Jupiter-Mars Opposition des BVB in die Mangel genommen haben. Heute gesellt sich hierzu auch noch die Venus. Das spricht sicher nicht für den BVB. Dafür steht Mars fast exakt im Trigon Jupiter und im Sextil zu Mars, dazu der Mond nahe einem Trigon zum AC. Das sieht schon deutlic positiver aus.

BVB-Trainer Jürgen Klopp:
19670616_07.28_Klopp_J
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Der Mond nahe einem Trigon zu MC/Saturn sieht positiv aus, Saturn Trigon Chiron finde ich schwierig zu deuten. Aber im Prinzip lässt sich ohne gesicherte Geburtszeit kaum was zum heutigen Spiel sagen.

Matthias Ginter:
19940119_15.26.25_GINTER_M Jupiter-AC nach Debüt Nationalelf

Weil Neven Subotic gesperrt ist, darf Ginter von Beginn an ran. Mit Mars Quadrat Jupiter hat er dabei eine der bestmöglichen Konstellationen! Tor/Torbeteiligung nicht unwahrscheinlich! Venus Sextil Jupiter (separativ) und Saturn Sextil Sonne/Venus sieht auch eher positiv aus.

Ciro Immobile:
19900220_Immobile_C

Mit Mars Konjunktion merkur steht Immobile stark unter Spannung. Allerdings ist hiermit auch die Verletzungsgefahr erhöht.

Mats Hummels:
19881216_02.49.40_Hummels_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Mats Hummels könnte bei einer Nachtgeburtszeit heute mit Venus Quadrat Mars, sowie Uranus Konjunktion Mars starke, aber nicht unbedingt positive Transite haben. Ein Platzverweis scheint da z.B. durchaus möglich. Läge seine Geburtszeit später, wäre auch Pluto Quadrat Mars möglich.

Marcel Schmelzer:
19880122_Schmelzer_M

Venus Sextil Pluto und möglicherweise Mond Konjunktion Mars beim Anpfiff zeigen die Bedeutung des spiels bei Marcel Schmelzer an. Mit Jupiter Trigon Jupiter hat er auch noch einen großen Glücksaspekt, der heute allerdings noch nicht exakt genug sein dürfte.

Shinji Kagawa:
19890317_Kagawa_S (ab 31.08.14)

Pluto Konjunktion Saturn schränkt Kagawa gerade ziemlich ein und macht sein Tief erklärbar. Heute kommt Venus Konjunktion Saturn/Neptun hinzu – ebenfalls nicht positiv. Das gleiche gilt für Mond Quadrat Merkur etwa beim Abpfiff.

Sebastian Kehl:
19800213_Kehl_S

Mond im Quadrat zu Mars/Merkur gegen Spielende deute zunächst auf ein enges Spiel hin, darüber hinaus sehe ich dies tendenziell wenig positiv. Schon am Mittwoch, als Kehl Naldo zum Kopfball zum 2:2-Ausgleich für Wolfsburg kommen ließ, hatte ich ja Kehl richtigerweise als Unglücksraben prognostiziert (https://astroarena.org/2014/12/17/live-1-bundesliga-201415-16-spieltag-dortmund-wolfsburg-trotz-fuhrung-bvb-albtraum-ohne-erwachen/).

Jakub Blaszczykowski:
19851214_Blaszczykowski_J

Nach langer Verletzungspause braucht er noch Zeit um seine Form zu finden. Sollte er gegen 12 Uhr mittags geboren sein, hätte er aber heute Jupiter Trigon Sonne exakt und könnte damit sogar der Matchwinner werden.

Nachtrag:
Das 2:1 von Werder war nicht der einzige richtige Tipp am heutigen Nachmittag. Anbei der Auszug aus „Kicktipp“.
20141220_Tippkick

1. Bundesliga 2014/15 (6. Spieltag): Wolfsburg-Bremen: Wölfe im Aufwind, Werder im Abwärtsstrudel


Im Abendspiel treffen sich der VfL Wolfsburg und Werder Bremen zum grün-weißen Nordderby. Wolfsburg hat mit dem 4:1 gegen Leverkusen am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg eingefahren, unter der Woche folgte dann aber ein 0:1 in Berlin. Werder wartet nach drei Unentschieden zum Auftakt und nun zwei Niederlagen gegen Augsburg und Schalke hingegen weiter auf den ersten Dreier. Ich bin mir, was Werder betrifft, auch ziemlich sicher, dass das auch nach dem heutigen Spieltag so bleiben wird. Leider.

Und wenn ich auf die Saturn-Transite ausgerechnet um die letzten Spieltage bei Trainer Dutt und einer Vielzahl von Spielern schaue, dann wird mir als Bremer ganz anders… In meiner Saisonprognose habe ich den SVW ja nach Hinrundenplatz 15 immerhin noch auf Platz 13 in der Endabrechnung gehieft (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Ich halte eine Rettung im Schlussspurt nach wie vor für möglich, aber Zweifel habe ich schon. Die Zeit mit Großinvestoren (siehe der heutige Gegner) und einer immer größeren Bedeutung von wirtschaftlicher Potenz in der Stadt/Region eines Klubs spielt Werder mit der Stadt Bremen alles andere in die Karten. Wenn man dann noch ein Stadionumbau (nicht Ausbau!) komplett stemmen muss, wo andere Vereine durch Mittel von Stadt, Land und Bund eine neue schmucke Arena hingestellt bekommen (WM 2006!) und sich jetzt auch noch als einziger Verein an Polizeieinsätzen bei Spielen beteiligen soll weil das Land Bremen mehr als pleite ist, dann muss man sich sehr wundern, wie Werder überhaupt so viele Jahre so erfolgreich sein konnte. So schwer es fällt, alle Werder-Fans sollten sich froh schätzen, wenn sie mittelfristig noch einen Bundesligisten in ihrer schönen Stadt haben… Es sei mal nachgefragt in Kaiserslautern. Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt… Alte hanseatische Weisheit: Wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Investor her.

Soweit der Exkurs zu Werder, bei dem mir Objektivität alles andere leicht fällt. Nun zum Spiel.

Das Anpfiffhoroskop:
20140927_18.30_WOB-SVW

Beim VfL Wolfsburg steht die Sonne auf Jupiter/Neptun, Venus im Sextil zum Mond und Jupiter schon fast exakt in Konjunktion zu Venus. Am nächsten Wochenende folgt dann übrigens das Jupiter-Trigon zum MC. Der VfL sollte in die Erfolgsspur kommen. Nach zwischenzeitlicher Rückläufigkiet steht Jupiter übrigens am 34. Spieltag wieder exakt in Konjunktion zu Venus! Ich glaube daher im Übrigen, dass der VfL am letzten Spieltag etwas zu feiern hat. In meiner Saisonprognose war/ist mein Tipp, dass man Schalke mit Jens Keller, der zeitgleich Saturn Konjunktion Sonne hat, vom Champions-League-Quali-Platz 4 stößt. Will man oben angreifen, ist ein Heimsieg gegen Werder heute natürlich Pflicht.
19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG

Trainer Dieter Hecking könnte bei einer Mittagsgeburtszeit (Skorpion-Aszendent!?) Sonne Sextil Venus haben, bei einer Abendgeburtszeit Saturn Sextil Sonne. Der Mond bildet etwa zur Halbzeit ein Sextil zu Pluto. Als großer Transit gesellt sich Pluto Trigon Uranus dazu. Durchweg positiv!
19640912_Hecking_D

Ganz genau hinschauen muss man bei Marcel Schäfer, aber dann findet sich bei dem 30-Jährigen doch eine starke Konstellation: Jupiter oim Quadrat zum Glückspunkt. Sollte er heute nach einer möglichen Einwechslung sogar noch treffen, wäre das sicher eine Bestätigung für die Exaktheit der Geburtszeit. Das letzte Wochenende mit Venus Konjunktion Mond beim Abpfiff gegen Leverkusen war ja schon mal ein sehr gutes Argument. Weiterhin kommt derzeit noch ein exaktes Trigon von Pluto zu Vertex hinzu.
19840607_00.46_SCHÄFER_M

Für Aaron Hunt dürfte es heute eine ganz besondere Partie gegen seinen Ex-Klub sein. Seine Geburtszeit habe ich leider noch nicht bekommen, aber da bin ich weiter dran. Vorstellen könnte ich mir einen Fische-Aszendent, vielleicht auch einen Krebs-Aszendent. Er könnte Uranus im Quadrat zum Mars haben. Ansonsten habe ich allerdings nichts Großartiges finden können. Ich glaube allerdings, dass Hunt spätestens in der Rückrunde zweifeln wird, ob sein Wechsel nach Wolfsburg richtig gewesen ist. Dann steht bei ihm die Saturn-Rückkehr an.
19860904_Hunt_A

Nicht ganz sicher bin ich mir bei Vieirinha heute. Auf der einen Seite Sonne Trigon Sonne, andererseits Merkur Quadrat Merkur. Meine Tendenz geht aber in Übereinstimmung mit den positiven Wolfsburger Konstellationen zu einer positiven, spielentscheidenden Rolle.
19860124_Vieirinha

Außenverteidiger Sebastian Jung hat heute als positive Konstellation Venus Trigon Venus (exakt bei einer Geburtszeit am Abend).
19900622_jung_s

Eine entscheidende, positive Rolle könnte einmal mehr Außenverteidiger Nummer zwei, Ricardo Rodriguez, spielen. Die entscheidende Frage ist, um welche Uhrzeit er geboren ist und wann Jupiter Konjunktion Merkur bei ihm exakt ist oder war. Bei einer sehr frühen Geburtszeut wäre das am letzten Wochenende gegen Leverkusen gewesen – sehr schlüssig! – bei einer sehr späten Geburtszeit könnte die Auslösung aber auch heute exakt sein. Auf jeden Fall bleiben als positive Transite für heute Jupiter Konjunktion Chiron und Saturn Sextil Jupiter. Damit traue ich dem offensiven Abwehrmann auch heute einen Treffer zu.
19920825_Rodriguez_R

Klar positiv bestrahlt ist auch Daniel Caligiuri, insbesondere bei einer Geburtszeit gegen Mittag: Sonne Sextil Mars und Merkur Trigon Venus.
19880115_Caligiuri_D

Nächste Bewährungschance für Ersatzkeeper Max Grün? Eventuell Uranus Konjunktion Sonne (bei Geburtszeit gegen 8 Uhr), dazu Mars Quadrat Venus.
19870405_Grün_M

Nicklas Bendtner ist zwar nur einen Tag jünger, aber bei ihm fehlen die guten Transite schon. Tatsächlich hat er z.Zt. Neptun Quadrat Mars und dürfte damit weiter seinem ersten Treffer hinterher laufen. Etwa im nächsten März steht dann auch noch Saturn auf seinem Mars und bremst ihn dann weiter aus. Zumindest in dieser Saison dürfte die Beziehung Wolfsburg-Bendtner noch nicht besonders gewinnbringend sein.
19880116_Bendtner_N

Ich könnte mir dann auch vorstellen, dass heute an Stelle von Bendtner Bas Dost eine Chance von Beginn an erhält. Mars steht schon nahe einer Opposition zu seiner Sonne und Merkur steht im Trigon zu seinem Mondknoten.
19890531_08.37.04_DOST_B
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe (nicht sicher!).

Grundsätzlich sind also fast alle VfL-Spieler positiv bestrahlt. Eine Ausnahme ist Junior Malanda – bisher der tragische Held des VfL mit zwei vergegebenen Riesenchancen – hat heute Mars Quadrat Saturn. Kein gutes Argument für die Startaufstellung.
19940828_Malanda_J

Bei Werder arbeite ich seit einiger Zeit mit einer hypothetischen Gründungszeit in Ergänzung zum gesicherten Gründungsdatum. Heute Abend wäre damit Merkur Quadrat Merkur als ungünstige Konstellation exakt. Allerdings würde die Sonne auch ein Trigon zum MC bilden und es bleibt Jupiter Opposition Sonne als starker Transit. Für sich alleingenommen könnte letztere Konstellation sogar einen Überraschungserfolg in Wolfsburg anzeigen.
18990204_19.36.50_SV WERDER BREMEN

Bei Robin Dutt sind mit Sonne Trigon Sonne (exakt bei einer Geburtszeit am Abend), sowie Venus Konjunktion Mars (noch im wirksamen Orbis bei einer frühen Geburtszeit) zwei durchaus positive Transite vorhanden. Jedoch stellt sich die Frage, wie exakt beide Transite sind. Daher überzeugt es mich nicht.
19650124_Dutt_R

Eine gute Option wäre heute einmal Ludovic Obraniak mit Venus Trigon Mondknoten. Vielleicht bekommt der Franzose eine neue Chance? Mit Saturn exakt auf seiner Sonne-Saturn-Konjunktion zerschlug sich Ende August ein Wechsel und seitdem ist er in dieser Saison noch ohne Einsatzminute.
19841110_Obraniak_L

Sollte Werder entgegen meiner Erwartung doch etwas reißen, dann wäre Santiago Gárcia ein heißer Tortipp. Ich habe seine Geburtszeit von seiner Angabe „12 Uhr mittags“ leicht vorkorrigiert. Er hätte dann heute Venus Konjunktion Aszendent und Venus Trigon Jupiter, allerdings auch Venus Opposition Mars. Dazu kommt Mond Opposition Mond, was allerdings von mir eher negativ gedeutet wird.
19880708_11.49_GÁRCIA_S

Neben Gárcia am stärksten bestrahlt ist Eljero Elia. Sollte er nur drei Minuten nach der von ihm angegebenen glatten Geburtszeit 3 Uhr geboren sein, hätte er heute Venus am MC. Aber hätte, wenn und aber… Sein Einsatz ist wegen einer Magen-Darm-Grippe mehr als ungewiss.
19870213_03.00_ELIA_E

Mit Franco di Santo steht immerhin noch ein gut bestrahlter Offensivmann mit Sonne-Jupiter-Trigon parat. Mit eben diesem exakten Sonne-Jupiter-Trigon hat heute übrigens Verteidiger Daniel Schwaab den VfB Stuttgart zum ersten Saisonsieg gegen Hannover gestochert.
19890407_di santo_f

Beim möglichen Sturmpartner Davie Selke dürfte mit Merkur Quadrat Sonne hingegen nicht viel zusammengehen. Mars bewegt sich gerade aus einer Konjunktion mit Jupiter heraus, das bremsende Quadrat zu Saturn dürfte aber schon wirksamer sein.
19950120_Selke_D

Bei Alejandro Gálvez könnte sich Jupiter Sextil Sonne positiv auswirken.

19890606_Gálvez_A

Einen schwarzen Tag könnte heute Abwehrchef Sebastian Prödl erwischen wenn seine Geburtszeit korrekt ist. Dann hätte er nämlich die Sonne genau im Quadrat zum MC. Läge die Geburtszeit nur eine Minute früher, könnte sich allerdings Mars Trigon AC positiv bemerkbar machen.
19870621_01.23_PRÖDL_S
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Auch Keeper Raphael Wolf kann mich mit Mars Quadrat Mars nicht wirklich überzeugen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spiel heute sein vorerst letztes im Werder-Kasten ist. Er bekommt in der kommenden Woche Saturn Opposition Jupiter. Ersatzmann Raif Husic hat dann hingegen Jupiter Opposition Sonne! Wenn man auf einen Torwartwechsel wetten könnte, wäre das auf jeden Fall angeraten. Übrigens bekommt Wolf ziemlich genau am 33. Spieltag Saturn auf sein MC – oh weh!
19880606_00.16_WOLF_R
19960205_Husic_R

Ich könnte mir gut einen erneuten 4:1-Heimsieg des VfL Wolfsburg vorstellen. Als Torschützen würde ich auf Rodriguez und Vieirinha tippen, auf Werder-Seite möglicherweise Santiago Gárcia. Den einen herausragenden Spieler konnte ich aber nicht ausfindig machen.

Wetttipps:
Sieg Wolfsburg (1,53/Bwin)
Sieg Wolfsburg Handicap -1 (2,2/Tipico)
Sieg Wolfsburg Handicap -2 (3,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 3 Tore (1,9/Tipico)
Sieg Wolfsburg und mindestens 4 Tore (2,75/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Vieirinha (5,5/Bwin)
Sieg Wolfsburg und Tor Rodriguez (6/Bwin)
Tor Gárcia (17/Bet365)

LIVE: Werder-Tango in Augsburg!


Da bin ich nicht mehr rechtzeitig zu meiner Werder-Prognose und dabei wollte ich doch mal die Chance nutzen, einen Sieg für meinen Herzensverein zu prognostizieren. Gegen meinen persönlichen Absteiger Augsburg (Saisonprognose Platz 17) könnte Werder einen Sieg einfahren und damit Punkte sammeln für die Restsaison, die alles andere als einfach werden sollte. Jetzt steht es schon 0:1 durch einen frühen Treffer von Selke nach Vorlage von Garcia.

Das Anpfiffhoroskop:
20140920_15.30_FCA-SVW

Stimmt die von mir für FCA-Manager Stefan Reute frei berechnte Geburtszeit hat er Merkur im Quadrat zum MC.

Bei Werder-Trainer Robin Dutt steht die Sonne schon fast auf seinem Mars und setzt ihn unter Strom!
19650124_Dutt_R

Bei Werder steht heute Außenberteidiger Santiago Garcia unter Strom mit Sonne Opposition Mars und Sonne Trigon Jupiter- Die Planeten könnten bei ihm zudem achsendominant stehen. er hat mir gegenüber als Geburtszeit „12 Uhr mittags“ angegeben. Liegt sie etwas früher – Jungfrau-Aszendent scheint mir schon vom Optischen plausibel – könnten Saturn und Uranus am IC stehen und Mars am DC. Möglicherweise hat er mit seiner Torvorlage seinen Glücksaspekt bereits umgesetzt.
19880708_11.49_GÁRCIA_S

Für den argentinischen Tango in Augsburg könnte Franco di Santo der Tanzpartner für Santiago Garcia sein. er hat Mars Opposition Jupiter, sowie Mond Trigon Sonne! Ich denke, er wird treffen.
19890407_di santo_f

Weiterhin zeigt sich auch bei Abwehrmann Assani Lukimya mit Merkur Trigon Jupiter eine sehr positive Konstellation!
19860125_Lukimya_A

Bei Stürmer Eljero Elia ergibt sich hingegen Merkur Trigon Sonne als exakte Auslösung Ende des Spiels! Dazu steht Jupiter bereits dicht bei seinem Merkur!
19870213_03.00_ELIA_E

Werder sollte den Sieg in Augsburg nach Hause fahren und durch di Santo und/oder Garcia noch den einen oder anderen Treffer drauflegen!