LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (13. Spieltag): Freiburg-Stuttgart: 1:1 zur Pause bei Huubs Rückkehr – entscheidet Torrejón die Partie für den SCF?


Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit steht es durch Tore von Harnik und Darida im Südwestderby zwischen Stuttgart und Freiburg 1:1. Ich glaube, dass der SC Freiburg die Partie noch für sich entscheiden wird, möglicherweise kurz vor Schluss, nachdem man in dieser Saison schon einige Male in den Schlussminuten Punkte liegenlassen hat. Ich tippe auf Innenverteidiger Marc Torrejón als entscheidenden Torschützen!

Zunächst aber noch ein paar Worte zum VfB Stuttgart. Armin Veh hat unter der Woche überraschend freiwilligs einen Trainerstuhl geräumt und dafür etwas kryptisch als Begründung angeführt, dass ihm derzeit das nötige Glück fehle, nicht nur im Fußballbereich. Während Veh vor allem für die Begründung seines Abgangs kritisiert wurde, kann ich den Rücktritt gerade mit dieser Begründung nachvollziehen. Oft sagt der Bauch einem doch was richtig ist und auf diese Intuition sollten wir uns einfach häufiger verlassen. Möglicherweise war Veh zum jetzigen Zeitpunkt nicht der richtige Mann am richtigen Ort und das hat er gespürt. Davor habe ich Respekt. Schon zum dritten Mal verlässt Veh damit einen Verein aus freien Stücken – der Wassermann lässt sich eben nicht gerne binden (macht deshalb auch immer nur Ein-Jahres-Verträge) und nimmt sich die Freiheit heraus, auch mit uranischer Plötzlichkeit zu gehen…

Soweit so gut. Jetzt steht beim Tabellenletzten aus Stuttgart mit Huub Stevens ein alter Bekannter am Spielfeldrand, der die Schwaben erst am Ende der vergangenen Saison vorm Abstieg gerettet hat.

Das Anpfiffhoroskop:
20141128_20.30_SCF-VfB

Der AC steht unmittelbar vor dem Wechsel in den Löwen. Um 20:30:44 war es soweit. Es gab zwar einen um ein paar Sekunden verspäteten Anpfiff, der AC stand aber gerade noch im Krebs. Markante Achsenübergänge sind um 20.45 Uhr Uranus-MC und um 21.05 Uhr Mondknoten-IC. Um 21.50 Uhr wechselt das MC in den Stier. Von der mundanen Konstellation her erscheint 21.05 Uhr als am wahrscheinlichsten für ein Tor wenn nicht nur der Mondknoten am IC steht, sondern zugleich Venus an der Spitze des 5. Hauses, welches für Sportveranstaltungen (und Sportler) allgemein sehr bedeutsam ist. Der Führungstreffer durch Harnik fiel im Übrigen um Punkt 21 Uhr, der Ausgleich durch Darida um 21.11 Uhr.

20141128_21.05_SCF-VfB

Das Horoskop des SC Freiburg:
19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Beim Anpfiff gibt es ein Mond-Venus-Quadrat, Mitte der 1. Halbzeit Mond Sextil Uranus. In der Tendenz deute ich Sonne und Mars exakt im Sextil zum Anpfiffhoroskop positiv, aber das sind alles nicht besonders aussagekräftige Konstellationen.

SC-Trainer Christian Streich:
19650611_20.30_STREICH_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 20 und 21 Uhr“.

Mars Sextil Mond bei einer Geburtszeit kurz vor 21 Uhr wäre tendenziell positiv.

Marc Torrejón:
19860218_Torrejón_M

Mit Mond-Transiten bin ich normalerweise vorsichtig wenn keine weiteren starken Transite hinzukommen. In diesem Fall möchte ich mit Innenverteidiger Marc Torrejón aber doch einen Spieler herausheben, der mit dem Mond-Übergang über die herausragende Sonne-Jupiter-Konjunktion seines Geburtshoroskops eine außergewöhnliche Konstellation hat. Nicht zu vernachlässigen ist darüber hinaus Venus Quadrat Sonne. Die Mond-Jupiter-Konjunktion als Glücksaspekt („Hochgefühl“) ist kurz vor Ende exakt, Mond Konjunktion Sonne voraussichtlich während der 2. Halbzeit. Ich kann mir gut einen Treffer von Torrejón vorstellen, der vor dieser Saison aus Kaiserslautern nach Freiburg kam und für den FCK in 54 Zweitligaspielen zuvor erst einen einzigen Treffer erzielte. Besonders wahrscheinliche Torzeitpunkte wären 21.58 Uhr (Mondknoten-MC) und 22.18 Uhr (Pluto-IC).

Julian Schuster:
19850415_Schuster_J

SC-Kapitän Julian Schuster sitzt heute zunächst nur auf der Bank, hat aber mit möglicherweise Jupiter-Mars-Quadrat, Mars-Sonne-Quadrat und Saturn-Saturn.Konjunktion (applikativ) bemerkenswert starke Auslösungen.

Admir Mehmedi:
19910316_14.00_MEHMEDI_A
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Admir Mehmedi hat nach schwachem Saisonstart zuletzt stark in die Spur gefunden. Mars-Sonne-Sextil löst heute aus, möglicherweise im Moment auch Uranus Trigon AC (abhängig von der exakten Geburtszeit). Weiterhin zu bemerken ist Mehmedis Merkur im Sextil zum Anpfiff-AC.

Christian Günter:
19930228_09.28_GÜNTER_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Was das Anpfiffhoroskop betrifft, so ist mir Günters Glückspunkt exakt auf dem AC aufgefallen!

Mike Frantz:
19861014_Frantz_M

Sonne Konjunktion Saturn ist bei Mike Frantz exakt! Streich sollte heute auf den Angreifer verzichten…

Stefan Mitrovic:
19900522_Mitrovic_S

Verteidiger Mitrovic sehe ich mit Merkur Opposition Sonne und Mars Konjunktion Saturn heute kritisch.

Nun zum VfB.

Das mögliche VfB-Horoskop:
19120402_14.45_VfB Stuttgart
Anmerkung: Gründungszeit berechnet.

Ich bin beim VfB noch zu keinem befriedigenden Ergebnis bei der Suche nach dem Gründungshoroskop gekommen. Selbst der Tag ist für mich nicht sicher. Sollte der von mir verwendete Tag stimmen und der VfB am späten Abend gegründet worden sein, dann wäre gerade Uranus Konjunktion Sonne exakt gewesen, was sehr gut zu Vehs plötzlichem Rücktritt passen würde. Heute würde es mit Mond-Mars-Trigon zum Anpfiff, vor allem aber mit Venus Konjunktion Jupiter positiv aussehen.

VfB-Comeback-Coach Huub Stevens:
19531129_07.10_STEVENS_H
Quelle Geburtszeit: Manfred Gregor: Persönliche Angabe von Stevens an einen Journalisten.

Morgen feiert Rückkehrer Huub seinen 61. Geburstag. Vier Stunden nach dem Abpfiff ist die Rückkehr der Sonne zur Geburtsposition exakt. Venus-MC-Quadrat (wenn Geburtszeit exakt) und vor allem das sehr exakte Mars-Neptun-Quadrat sind für mich aber ein klares Anzeichen für einen Misserfolg heute.

Filip Kostic:
19921101_Kostic_F

Mit Filip Kostic sitzt der vielleicht am stärksten bestrahlte VfB-Akteur zunächst nur auf der Bank. Jupiter Trigon Mondknoten, Jupiter Konjunktion Chiron, sowie Jupiter Quadrat Pluto, sowie Venus Konjunktion Venus stehen als überaus starke Transite auf der Habenseite des Serben.

Martin Harnik:
19870610_Harnik_M

Martin Harnik hat eben das 1:0 erzielt und das mag einen kaum wundern. Jupiter steht schon exakt oder fast exakt im Trigon zu seinem Radix-Jupiter. Darauf hatte ich bereits am vorletzten Wochenende bei meiner Prognose zum EM-Qualifikationsspiel Österreich-Russland hingewiesen (https://astroarena.org/2014/11/15/quali-em-2016-gruppe-g-4-spieltag-osterreich-russland-weimann-und-okotie-glanzend-bestrahlt-sieg-fur-osterreich/). Heute kommt noch Mond Quadrat Venus dazu, voraussichtlich während der 2. Halbzeit.

Daniel Ginczek:
19910413_Ginczek_D

Nach langer Leidenszeit ist Daniel Ginczek gerade in den VfB-Kader zurückgekehrt, sitzt aber noch auf der Bank. Ihn erwartet bei einer frühen Geburtszeit noch vor der Winterpause der Glücksaspekt Jupiter Trigon Sonne. Heute könnte der Transit schon exakt sein, sollte Ginczek um Mitternacht geboren sein.

Carlos Gruezo:
19950419_Gruezo_C

Zuletzt finde ich beim VfB Carlos Gruezo erwähnenswert. Mond Trigon Sonne (voraussichtlich während der 1. Halbzeit), sowie Venus Konjunktion Jupiter (separativ) und Mars Quadrat Neptun (applikativ) sind seine Aspekte.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (10. Spieltag): Köln-Freiburg: SCF macht den Aufstand der Kellerkinder perfekt!


Zum Abschluss des 10. Spieltags treffen Köln und Freiburg aufeinander. Nach gut 20 Minuten steht es noch 0:0. Nachdem ich bereits dem HSV in Dortmund (https://astroarena.org/2014/10/04/1-bundesliga-201415-7-spieltag-dortmund-hamburg-erster-hsv-sieg-seit-6-monaten-dank-lasogga/) und Werder in Mainz (https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/) den ersten Saisonsieg vorhergesagt habe, wage ich nun die Prognose, dass auch der SC Freiburg am 10. Spieltag den ersten Dreier feiern kann.

Das Anpfiffhoroskop:
20141102_Köln-SCF

Saturn steht dominant am Deszendenten! Geht man nach der Farbenlehre, bei der Aszendent und Deszendent jeweils den Teams zugeordnet werden, deren Spielkleidung dem AC- bzw. DC-Zeichen farblich entspricht, so müsste heute das Team, das in Rot (=Skorpion/Mars) aufläuft, wohl im Vorteil sein. Hier lasse ich mich aber gerne ergänzen, weil meine Erfahrung noch nicht so reichhaltig ist in der Farbzuordnung.

Das Horoskop des 1. FC Köln:
19480213_23.15.14_1. FC KÖLN
Quelle Gründungszeit: Vereinsmagazin; Gründung fand zwischen 22 Uhr und 23.30 Uhr statt (via Pressestelle 1. FC Köln).

Uranus steht exakt im Trigion zu Pluto. So weit so gut. Für mich aber entscheidend ist Saturn im sehr exakten Quadrat zu Sonne und in Konjunktion zu Chiron. Das sieht nicht gut aus für den FC! Da nicht wenige FC-Akteure über die 24° in fixen Zeichen mit dem Vereinshoroskop in Verbindung stehen, sollte dieser Transit umso stärker wirken.

FC-Trainer Peter Stöger:
19660411_23.00_STÖGER_P
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „Ich glaube, das war spätabends als keiner mehr zu Hause war. Bin mir aber nicht sicher.“

Venus könnte im Sextil zum Mond stehen (eher positiv), gleichzeitig steht aber Merkur in Opposition zur Sonne (negativ). Ansonsten nähert sich Jupiter einem Trigon zur Sonne, dass allerdings erst nächstes Wochenende annähernd exakt sein dürfte. Damit könnte der heutige Rückschlag umgehend durch einen Überraschungserfolg in Hoffenheim korrigiert werden.

Daniel Halfar:
19880107_Halfar_D

Bisher hat der in der Zweitligasaison noch so starke Halfar eine Liga höher enttäuscht und mir auch einige Minuspunkte in meiner Managerelf eingespielt. Heute könnte er jedoch vom exakten Trigon Jupiter zu seinem Radix-Jupiter profitieren. Dazu kommt Venus Konjunktion Pluto. Wenn doch etwas für den FC gehen sollte, dann durch Halfar.

Simon Zoller:
19910626_06.07_ZOLLER_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Simon Zoller hat heute den Mond am MC und im Trigon zu Merkur. Ob das allein reicht, da bin ich mir nicht so sicher.

Anthony Ujah:
19901014_Ujah_A

Der Nigerianer hat seinen Stammplatz vorerst an Simon Zoller verloren. Heute hat er mit Sonne Quadrat Jupiter jedoch einen exakten und starken Aspekt. Zudem könnte Jupiter im Sextil zu seiner Sonne stehen (bei einer Geburtszeit gegen 6 Uhr morgens). Er wäre auf jeden Fall eine bereichernde Einwechslung.

Miso Brecko:
19840501_08.00_BRECKO_M
Quelle Geburtszeit: persönliche Angabe.

Bei Brecko steht Saturn auf dem Mars. Ich finde für die Verwirklichung dieses Transits aber schon den Verlust des Stammplatzes eine passende Entsprechung.

Pawel Olkowski:
19900213_Olkowski_P

Der Mann, der Brecko verdrängt hat, heißt Pawel Olkowski. Der Pole hat aber z.Zt. auch Saturn als Ausbremser. Entweder steht er dieses Wochenende (bei einer früheren Geburtszeit) oder erst nächstes Wochenende (bei einer späteren Geburtszeit) unter dem Einfluss von Saturn Quadrat Sonne. Ich sehe ihn heute als potenziellen Unsicherheitsfaktor in der Kölner Hintermannschaft.

Bard Finne:
19950213_Finne_B

Der zweite Spieler neben Brecko, der am 13. Februar wie der FC Geburtstag hat, heißt Bard Finne. Auch der junge Norweger hat demnach Saturn Quadrat Sonne, dazu Saturn Sextil Neptun.

Yannick Gerhardt:
19940313_Gerhardt_Y

Seinen Platz in der Kölner Mannschaft noch nicht gefunden hat Yannick Gerhardt. Er wird z.Zt. offensichtlich durch den Übergang von Neptun über seine Mars/Saturn-Chiron-Opposition geschwächt. Heute sieht aber Mond Trigon Jupiter (1. Halbzeit), sowie Mars Sextil Saturn doch recht positiv aus!

Timo Horn:
19930512_Horn_T

Der Kölner Torwart hat Mars Quadrat Jupiter als starke Konstellation. Darüber hinaus steht Saturn exakt auf seinem Pluto. Für mich nicht schlüssig zu deuten.

Nun zum SC Freiburg, seit gestern Tabellenschlusslicht.

Das SC-Horoskop:
19040530_20.59_SC FREIBURG
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Jupiter Sextil Jupiter dürfte noch nicht exakt genug sein um seine Wirkung zu entfalten. Ansonsten findet sich nichts Weltbewegendes.

Christian Streich:
19650611_20.30_STREICH_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „zwischen 20 und 21 Uhr“.

Jupiter fällt exakt ins Sextil zu Streichs bedeutsamer Sonne-Merkur-Konjunktion. Damit sieht es, zumindest heute, gut aus. Saturn wird in ca. zwei Wochen noch Streichs Mond überqueren. Dann ist allerdings Länderspielpause. Es könnte sich demnach auch um eine private Auslösung handeln.

Sebastian Kerk:
19940417_12.32_KERK_S
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Sebastian Kerk hat Uranus sehr exakt auf seinem Merkur und wenn er nur drei Minuten früher als von ihm angegeben geboren ist, sogar Uranus am MC! Dazu steht Saturn auf seinem Mondknoten. Ich könnte mir vorstellen, dass er heute das entscheidende Tor macht!

Admir Mehmedi:
19910316_14.37.35_MEHMEDI_A
Quelle Geburtszeit: Rektifiziert nach persönlicher Angabe 14 Uhr.

Zugegeben etwas gewagt, habe ich Mehmedis Geburtszeit nach Jupiter-AC bei seinen drei Toren am Mittwoch bei 1860, über eine halbe Stunde nach hinten korrigiert. Es findet sich heute nichts Herausragendes, ich könnte mir aber vorstellen, dass er mit Sonne und Mond in den Fischen vom Fische-Mond profitiert.

Mike Frantz:
19861014_Frantz_M

Frantz sitzt zunächst nur auf der Bank, hat mit Jupiter Sextil Sonne und Jupiter Quadrat Venus aber Konstellationen, die stark genug sind, um noch zum Matchwinner zu werden.

Stefan Mitrovic:
19900522_Mitrovic_S

Abwehrmann Mitrovic überzeugt mich mit Jupiter Trigon Venus. Von den Spielern aus der Startformation traue ich ihm neben Mehmedi und Kerk am ehesten ein Tor zu.

Christian Günter:
19930228_09.28_GÜNTER_C
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Mond Sextil AC etwa beim Abpfiff sieht positiv aus. Dazu könnte auch er als Fische-Sonne vom Fische-Mond profitieren.

Immanuel Höhn:
19911223_04.30_HÖHN_I
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe.

Verteidiger Immanuel Höhn hatte zu Saisonbeginn noch mit Saturn auf dem Aszendenten zu kämpfen, steht heute aber immerhin im Kader. Mit Mond Opposition Jupiter könnte er vielleicht sogar unverhofft ins Spiel kommen. Ersatzweise würde ich auch gelten lassen, dass er auf der Freiburger Bank ein Tor seiner Kollegen bejubelt.

Roman Bürki:
19901114_23.05_BÜRKI_R

Torwart Roman Bürki könnte mit Mars Trigon MC einmal mehr ein starker Rückhalt sein.

Ich lege mich auf einen Sieg des SC Freiburg fest und tippe auf einen Treffer von Sebastian Kerk. Ansonsten erscheint mir neben Torjäger Admir Mehmedi auch Reservist Mike Frantz für einen Treffer gut. Sollte Köln doch etwas gelingen, dann wären hierfür Daniel Halfar und Anthony Ujah als Einwechselspieler die Topkandidaten.