Prognose Saisonfinale 2. Bundesliga Teil II: KSC krallt sich noch Platz 3! Verspielt Darmstadt gegen St. Pauli alles?


In der 2. Liga geht es eng zu wie selten. Auf mehrere Prognosen verteilt habe ich bereits verschiedene Vorhersagen zum Aufstieg und Abstieg in der 2. Bundesliga getroffen. Wenn man diese zusammennimmt, dann bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten für den Ausgang der letzten beiden Spieltage offen. Einiges habe ich schon im ersten Teil meiner finalen Saisonprognose geschrieben: https://astroarena.org/2015/05/04/prognose-saisonfinale-2-bundesliga-201415-31-spieltag-ingolstadt-nurnberg-uberraschungserfolg-zum-geburtstag-fur-den-club-durch-kerk-sylvestr-und-schopf-kommt-der-fci-noch-mal-ins-schlingern/.

Hier noch mal die weierhin möglichen Vorhersagen:
– Ingolstadt steigt erst am letzten Spieltag auf
– Karlsruhe spielt in der Aufstiegsrelegation
– 1860 spielt in der Abstiegsrelegation

Dazu gibt es einige weitere Konstellationen bei den übrigen Teams, die Rückschlüsse zulassen.

Die Tabelle nach dem 32. Spieltag:
20150517_Tabelle 2. Liga

Der 33. Spieltag:
20150517_33. Spieltag

Der 34. Spieltag:
20150517_34. Spieltag

Damit Ingolstadt erst am letzten Spieltag aufsteigt (Jupiter Konjunktion Jupiter bei Trainer Ralph Hasenhüttl), muss der FCI heute gegen Leipzig zu Hause verlieren, dazu Kaiserslautern in Aue gewinnen und Darmstadt mindestens ein Remis in Fürth holen. Bei Kaiserslautern sieht Zoller mit Venus schon fast auf dem Aszendenten sehr positiv aus.

Damit Karlsruhe noch Dritter wird, muss man die letzten beiden Spiele in Braunschweig und gegen 1860 gewinnen, vorausgesetzt Kaiserslautern gewinnt heute und Darmstadt punktet.

Am letzten Spieltag würde es dann für Karlsruhe wegen des Torverhältnisses wahrscheinlich reichen, wenn der FCK nur Remis spielt gegen Ingolstadt. Bei Darmstadt wäre es bei einem Remis gegen St. Pauli am letzten Spieltag nach einem Remis am vorletzten Spieltag in Fürth mit Karlsruhe bei zwei Siegen ganz eng. Wenn der KSC eines der beiden Spiele mit mehr als zwei Toren gewinnt, wäre der KSC vorne.

Im Falle einer Niederlage am letzten Spieltag gegen den KSC, wäre 1860 heute gegen Nürnberg zum Punkten verdammt, wenn man noch Platz 16 erreichen wollte. Ein Sieg könnte die Löwen dem Klassenerhalt allerdings schon zu nahe bringen, weshalb ein Unentschieden heute passend erscheint.

Neben Aalen wäre Aue nach einer heutigen Niederlage gegen Kaiserslautern der heißeste Anwärter auf den zweiten direkten Abstiegsplatz. Die Glücksaspekte zu Beginn der Rückrunde (u.a. Jupiter Konjunktion Jupiter bei Tomislav Stipic: https://astroarena.org/2015/02/13/2-bundesliga-201415-fc-erzgebirge-aue-mit-tomislav-stipic-gehts-bergauf/) sind aufgebraucht, stattdessen steht am letzten Spieltag Venus in Konjunktion zu Saturn bei Aue und Pluto steht schon gefährlich nahe einer Opposition zu Mars.

Bei St. Pauli komme ich nach allem zu einem positiven Ergebnis. Dabei könnte besonders Dennis Daube eine positive Rolle spielen mit Jupiter Konjunktion Venus heute und Jupiter Konjunktion Mars beim letzten Spiel in Darmstadt, wenngleich nicht mehr ganz so exakt wie bei seinem späten Ausgleichstreffer in Frankfurt: https://astroarena.org/2014/09/28/2-bundesliga-201415-8-spieltag-fsv-frankfurt-st-pauli-daube-fuhrt-pauli-um-sieg-tor-um-14-42-uhr-fsv-kaum-zu-retten/).

Darmstadt bekommt wiederum am letzten Spieltag Saturn exakt in Konjunktion zu Uranus und in Opposition zur Sonne. Es sieht danach aus, dass die Lilien auf den letzten Metern den märchenhaften Aufstieg doch noch verpassen.

Demnach komme ich zu folgender Prognose für die letzten beiden Spieltage:

33. Spieltag:
Braunschweig – Karlsruhe 2
Fürth – Darmstadt X
München – Nürnberg Tendenz X
Ingolstadt – Leipzig 2
Aue – Kaiserslautern 2

34. Spieltag:
Kaiserslautern – Ingolstadt 1
Karlsruhe – München 1
Heidenheim – Aue 1
Darmstadt – St. Pauli X2

Ich muss hinzufügen, dass der Aufstieg von Ingolstadt erst am letzten Spieltag zwar sehr wahrscheinlich, aber nicht in Stein gemeißelt ist. Auch eine Zweitligameisterschaft für den FCI in Kaiserslautern wäre ja bei Trainer Hasenhüttl eine mögliche Entsprechung von Jupiter Konjunktion Jupiter. Daran, dass der KSC noch Platz 3 erreicht und dabei wahrscheinlich Darmstadt verdrängt, habe ich hingegen keinen Zweifel.

2. Bundesliga 2014/15: FC Erzgebirge Aue: Mit Tomislav Stipic geht’s bergauf!


Jahr für Jahr erwehren sich die tapferen Mannen aus dem Erzgebirge mit geringen Mitteln der finanzstärkeren Konkurrenz und erhalten so den Profifußball im knapp 18.000 Einwohner zählenden Städtchen Aue. Als neutraler Fußballfan kann man das eigentlich nur sympathisch finden.

Am Anfang dieser Saison sah es allerdings so aus als ob es dem FC Erzgebirge, vormals FC Wismut, nicht mehr gelingen würde, eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzubieten. Die ersten vier Spiele gingen verloren, u.a. stand ein 1:5 in Bochum zu Buche. Dann übernahm Tomislav Stipic von Falko Götz den Trainerjob. Zwar musste auch er zunächst eine Niederlage beim Debüt hinnehmen, aber danach ging es in beachtlichen Schritten bergauf. Möglicherweise waren die Verantwortlichen des FC Erzgebirge Aue astrologisch beraten als sie Stipic zum Chefcoach ernannten… Neben Sonne, Merkur und Venus hat Stipic Jupiter im Löwen und ist hiermit in diesem Jahr ganz herausragend bestrahlt. Zwar hat Jupiter schon im Sommer Sonne, Merkur und Venus überlaufen, gleich drei Mal profitierte und profitiert Stipic jedoch seit Oktober von der Rückkehr Jupiters zur Radixposition. Die erste Auslösung fiel in die Länderspielpause im Oktober, letztmals wird dieser große Glückstransit am 6. Juni, also unmittelbar nach einer möglichen Relegation, exakt sein.

Die zweite Jupiter-Jupiter-Konjunktion hatte Stipic jedoch am letzten Wochenende beim 2:0 gegen die millionenschweren RasenBaller aus Leipzig! Hier kam sogar noch die Sonne in exakter Opposition hinzu. Im Vereinshoroskop des FC Erzgebirge kam zusätzlich ein exaktes Uranus-Uranus-Sextil als Unterstützung hinzu. Letztendlich führte das Spiel auf Seiten von RB Leipzig zur Trennung von Trainer Zorniger, während Aue gestern den Vertrag mit Stipic bis 2017 verlängert hat.

Anpfiffhoroskop Aue-Leipzig (2:0):
20150206_18.31_Aue-RBL

Tomislav Stipic:
19790801_Stipic_T

Heute hat Aue überraschend in Düsseldorf gewonnen – der erste Auswärtssieg für die Veilchen seit einem Jahr! Ich hatte schon damit gerechnet und auf einen Auer Sieg gesetzt (siege unten). Maßgeblich zum Erfolg trug das im Winter neu verpflichtete Angriffsduo Bobby Wood (gekommen von 1860 München) und Stefan Mugosa (gekommen aus Kaiserslautern) bei. Für Wood stehen zwei Treffer zu Buche, für Mugosa ein Tor und eine Torvorlage. Der Schlüssel zum Auer Sieg war dieses Mal die Venus. Venus stand heute Abend in exakter Konjunktion zur Radix-Venus des FC Erzgebirge wenn die angenommene Gründungszeit am Abend stimmt! Noch verblüffender: Bei Gegner Düsseldorf stand die Venus exakt im Quadrat zur Radix-Venus, sollte die von mir berechnete Gründungszeit stimmen! Interessanterweise traf Liendl für Düsseldorf zum 2:3-Anschlusstreffer per Elfmeter als die Venus am DC stand (=unterging).

Anpfiffhoroskop 21. Spieltag: Düsseldorf-Aue (2:3):
20150213_18.30_F95-Aue

Fortuna Düsseldorf:
18950505_17.15.19_Fortuna Düsseldorf
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

FC Erzgebirge Aue:
19460304_20.00_FC Erzgebirge Aue
Anmerkung: Gründungszeit hypothetisch.

Bei beiden Matchwinnern (Wood und Mugosa) könnte derzeit Neptun auslösen, im Quadrat zu Merkur (Wood) oder durch Konjunktion zur Sonne (Mugosa).

Bobby Wood:
19921115_Wood_B

Woods Mars steht übrigens exakt im Quadrat zum Jupiter des Auer Vereinshoroskops! Eine starke Verbindung!

Stefan Mugosa:
19920226_Mugosa_S (ab 26.01.15)

Die ansehnlichen Wettschein zum Spiel

Sieg Aue (Live-Wette):
20150213_Aue Interwetten 2

Sieg Aue + Tor Mugosa:
20150213_Aue Mugosa

Wer noch Zweifel am Horoskop des FC Erzgebirge haben sollte, der sehe sich mal das Horoskop des nächsten Spiels am kommenden Freitag gegen Darmstadt an.

Anpfiffhoroskop 22. Spieltag: Aue-Darmstadt:
20150220_18.30_Aue-D98

Als großer Transit ist Pluto Opposition Mars exakt. Man muss nicht zwingend erwarten, dass sich diese Konstellation positiv äußert. Mit eben dieser exakten Opposition von Pluto zu Mars ist etwa Roger Federer bei den Australian Open vollkommen überraschend gegen Andreas Seppi ausgeschieden. Im Falle des FCE ist der Mars aber durch das Trigon zur Sonne im Radix grundsätzlich positiv gestellt. Dazu kommt Transit-Mars exakt auf Radix-Merkur (ebenfalls eine Bestätigung für die Gründung gegen 20 Uhr!) und dazu Sonne, Mond und Venus wie bei der Gründung in den Fischen (ein positives Zeichen für den FCE). Der Mond dürfte etwa beim Abpfiff sogar exakt in Konjunktion zum Radix-Mond stehen. Auf ein Ergebnis möchte ich mich zwar nicht festlegen (dafür wäre eine eingehende Untersuchung nötig), aber anschaulich finde ich es auf jeden Fall. Das 20-Uhr-Horoskop ist mit den „Fußballplaneten“ Neptun und Jupiter im 1. Haus (Neptun am AC?), sowie Mars und Saturn (evtl. auch Pluto) im 10. Haus auch sehr plausibel.

Ich habe mir die weiteren Konstellationen in dieser Saison bei den Veilchen zwar nicht im Detail angeschaut, bin aber doch relativ sicher, dass es zum Klassenerhalt reichen wird. Ein wichtiger Sieg sollte im direkten Duell bei Abstiegskonkurrent 1860 am 27. Spieltag gelingen (vergleiche Prognose zu 1860: https://astroarena.org/2015/02/09/2-bundesliga-201415-tsv-1860-munchen-die-lowen-mussen-in-die-relegation/ und Artikel in der Bild München: http://www.bild.de/sport/fussball/1860-muenchen/die-zukunft-der-loewen-steht-in-den-sternen-39685236.bild.html). Hierfür sprechen nicht nur kritische Konstellationen bei den Löwen, sondern auch der Mond in Konjunktion zu Jupiter bei Erzgebirge Aue, welcher die Fans der Veilchen in große Euphorie versetzen dürfte.

Anpfiffhoroskop 27. Spieltag: 1860-Aue:
20150405_13.30_60M-Aue