Champions League 2015/16 (Achtelfinale, Rückspiel): Bayern-Juventus: Juve schockt Bayern – auch Guardiolas dritter Anlauf scheitert! K.O. kurz nach Wiederanpfiff?


Bereits in meiner Prognose für das Hinspiel (https://astroarena.org/2016/02/23/champions-league-201516-achtelfinale-hinspiel-juventus-bayern-entscheidung-vertagt/), in der ich das Remis richtig voraussagte, kündigte ich an, dass den Bayern ein sehr ungemütliches Rückspiel bevorstehen dürfte. In der Tat fielen mir gleich einige heftige Konstellationen beim FCB auf. Und nicht nur mir ging es so, auch einigen anderen sportastrologischen Mitstreitern fielen die kritischen Konstellationen auf.

Nun gibt es also mehr Details. Die wesentlichen Aussagen gibt es dazu auch in der Online-Ausgabe der TZ München:
20160316_Bayern-Juve
(http://www.tz.de/sport/fc-bayern/sport-astrologe-prognostiziert-blitzstart-juventus-gegen-bayern-6215274.html)

Was steht gegen den FC Bayern? Pluto Quadrat Venus (minutengenau!) und Saturn Konjunktion Mondknoten im Vereinshoroskop sehen alles andere als vielversprechend aus. Weiterhin sieht es bei Sportvorstand Matthias Sammer mit Merkur Opposition Pluto (exakt um 22.05 Uhr), Mond Quadrat Saturn (exakt um 21.47 Uhr) höchstkritisch aus. Außerdem steht ja Saturn über mehrere Monate ganz dicht bei seinem AC. Der Aspekt, der bei Pep Guardiola die Titelpläne durchkreuzen könnte, lautet Uranus Quadrat MC/IC, wenn seine Geburtszeit zwei bis drei Minuten vor der standesamtlichen Zeit liegen sollte. Bei Philipp Lahm steht wiederum Saturn genau in Opposition zum Mondknoten und deutet auch auf einen empfindlichen Rückschlag hin. Auch Franck Ribéry hat mit dem minutengenauen Quadrat von Pluto zu seiner Sonne einen Transit, den ich sehr kritisch interpretiere. Xabi Alonso hätte mit Merkur Opposition Mars bei einer sehr späten Geburtszeit einen kritischen Transit. Bei Mario Götze hätten wir Saturn Opposition Merkur bei einer Geburtszeit gegen 11 Uhr vormittags. Medhi Benatia hat mit Sonne Quadrat (beim Anpfiff exakt) eine Konstellation, die mit Plötzlichkeiten verbunden ist. Damit kann man sich z.B, auch schon mal einen Platzverweise einhandeln. Zur Halbzeit sieht Mond Quadrat Jupiter noch positiv aus, beim Abpfiff steht der Mond allerdings exakt im Quadrat zu seinem Mondknoten, was weniger günstig ist. Bei Thomas Müller schießt der Mond zu Beginn des Spiels durch ein Quadrat zu Merkur etwas quer. Bedeutsamer ist für mich noch Mond Quadrat Mars bei Robert Lewandowski gegen 22.15 Uhr, was eine große Anspannung – also wahrscheinlich eine enge Partie – anzeigt. Positiv sähe heute hingegen Thiago mit Mars im Trigon zu Jupiter aus.

Nun zur „Alten Dame“ Juve. Hier haben wir im Vereinshoroskop Venus exakt im Trigon zu Merkur zu Beginn der zweiten Halbzeit! Kein herausragender Transit, aber eine sehr schöne und eben vor allem auch exakte Auslösung! Bei den Spielern sieht es insgesamt ebenfalls deutlich positiv aus. Stürmer Álvaro Morata ist mir positiv aufgefallen mit einem exakten Merkur-Mars-Trigon. Juan Cuadrado hat den Merkur exakt auf seinem Mondknoten. Bei Alex Sandro steht Merkur beim Abpfiff exakt im Trigon zu Pluto, um 22.09 Uhr steht bereits der Mond auf seinem Uranus, was – ähnlich wie bei Lewandowski auf ein „kribbeliges“ Spiel hindeutet. Bei Stefano Sturaro läuft wiederum unmittelbar vor dem Abpfiff der Mond über den Mars – auch keinesfalls ein Anzeichen von Entspannung. Sollte Leonardo Bonucci am Nachmittag/Abend geboren sein, hätte er mit Jupiter Quadrat Mars eine der besten Konstellationen überhaupt, dazu Mond Sextil Sonne und Mond Quadrat Venus etwa zur ersten Halbzeit. Weniger eindeutig ist Saturn Konjunktion Uranus bei Hernanes, das durchaus kritisch interpretiert werden kann. Bei Gianluigi Buffon wirkt zuletzt ein nervöses Uranus-Merkur-Quadrat. Sollte es mit einem 2:2 in eine Verlängerung gehen, wäre Mond Quadrat Jupiter um 23.05 Uhr bei Paul Pogba ein Hinweis auf „Jubelstimmung“.

Zusammenfassung:
Alles in allem spricht doch einiges für einen Juve-Erfolg heute. Setzt man auf einen Auswärtssieg, bekommt man beim Buchmacher Quoten von 8 bis 9. Ein Restrisiko wären dann ein 2:2 oder höheres Unentschieden, bei dem ein Weiterkommen ebenfalls noch möglich wäre. Weiterhin deuten die Konstellationen darauf hin, dass sich das Spiel gleich zu Beginn der zweiten Hälfte in Richtung Juve begeben könnte. Besonders markant scheint mir der Zeitpunkt um 21.48 Uhr und 24 Sekunden. Sollte Ex-Bayer Mario Mandžukić dann schon für Juve auf dem Platz sein, könnte er da durchaus stechen. Ansonsten gäbe es aber sicherlich auch noch einige andere Vollstrecker. Interessant sehen in der Hinsicht für mich insbesondere Álvaro Morata, Juan Cuadrado und Leonardo Bonucci aus. Ich tippe auf den Führungstreffer kurz nach Wiederanpfiff und einen am Ende vielleicht noch entscheidenden Konter, was ein 0:2 bedeuten würde. Schaun mer mal!

Bayern-Juve: Anpfiff
20160316_20.45_AF Rück FCB-Juve

Bayern-Juve: Abpfiff
20160316_22.35_AF Rück FCB-Juve

ERGEBNIS:
Was soll ich sagen? Mir fehlen fast die Worte bei so einem Spielverlauf und ich habe auch Zweifel, ob solche Spiele meiner Gesundheit auf Dauer wirklich zuträglich sind.

Der Wahnsinn zum Nachlesen im Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/7/3288357/spielbericht_bayern-muenchen-14_juventus-turin.html.

Wie ich meine, war die Analyse hervorragend und es passte lange wirklich alles zusammen. Der von mir anvisierte Zeitpunkt um 21.48 Uhr stellte übrigens so ziemlich sekundengenau den Anpfiff zur zweiten Halbzeit dar, wie auch immer man das deuten mag. Möglicherweise hat jemand ja den Bayern die Prognose gesteckt, dass sie sich extra etwas Zeit gelassen haben in der Kabine… Weiterhin dürfte Matthias Sammer mit Mond Quadrat Saturn zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Stand von 0:2 wohl tatsächlich Frust geschoben haben und auch als Merkur Opposition Pluto um 22.10 Uhr exakt war, stand es nach knapp 70 Minuten noch 0:2. Für etwa 22.15 Uhr kündigte ich für Robert Lewandowski (Kicker-Note 3) Mond Quadrat Mars als Transit an – genau um 22.15 Uhr traf er dann tatsächlich zum 1:2. Wahrhaft plutonisch kam Bayern wie Phönix aus der Asche in diesem Spiel zurück, womöglich machte hier einmal mehr der mit enormen Regenerationskräften verbundene Skorpion-AC des FC Bayern den Unterschied, dass man selbst im Spannungsaspekt Pluto noch so für sich nutzen konnte. Vergessen hatte ich übrigens bei meiner Analyse oben Weltmeister Sami Khedira, der beim Abpfiff die Sonne exakt im Quadrat zu Uranus hatte – sehr passend für den Last-Minute-Ausgleich! Um 23.02 Uhr war es dann tatsächlich der eingewechselte Thiago, der das 3:2 für die Bayern markierte – genau er war mit Mars Trigon Jupiter ja von mir auch positiv hervorgehoben worden und bestätigte wieder einmal die beeindruckende Wirkung von Mars-Jupiter-Aspekten. Um 23.05 Uhr machte ich bei Paul Pogba „Jubelstimmung“ aus und täuschte mich damit ganz gewaltig. Denn um 23.05 Uhr sorgte Kingsley Coman mit dem 4:2 für die Entscheidung! Interessanterweise deutete ich eben Mond Quadrat Jupiter zu Halbzeit bei Bayerns Medhi Benatia ebenfalls noch positiv – genau da erfuhr Benatia (Kicker-Note 6!) allerdings nach einer desolaten ersten Hälfte, dass er raus muss! Für die zukünftige Deutung von Mond Quadrat Jupiter sollte man sich das auf jeden Fall merken!

So wurde es am Ende für die Bayern ein plutonischer Abend in seiner positivsten Form und für mich in der grausamsten Form. Zunächst einmal dürften sich jetzt die Astroskeptiker, die meine Prognose bei der TZ gelesen haben, bestätigt sehen und ein überhebliches „Siehste, dieser Astro-Wichtigtuer hat keine Ahnung, wusste ich doch schon vorher“ von sich geben. Jeder Versuch einer Erklärung würde zugleich als „Herausreden“ betrachtet werden, weshalb ich es bei meiner kurzen Einschätzung hier belasse.

Dazu kommt, dass mir zunächst durch den Ausgleich und dann noch durch den Bayern-Sieg in der Verlängerung ein satter Wettgewinn durch die Lappen gegangen ist (siehe unten). Zumindest kann man aber attestieren: Durch die Absicherung X2 und die Ergebniswette 2:2 bin ich trotzdem glimpflich aus dem Abend herausgekommen. Ein schmerzhafter, gefühlter Verlust bleibt es natürlich dennoch. Vor allem muss ich mir den Vorwurf gefallen lassen, im voreiligen Triumphgefühl nicht mal eine Livewette auf 1X gemacht zu haben. Nach 70 Minuten bei 0:2 hätte es da realistischerweise eine 10er Quote für geben können. 30 Euro drauf und das Gejammer wäre nicht da…

Nun bald geht die Sisyphus-Arbeit wieder von vorne los. Wieder stundenlang Spiele analysieren, Wettquoten vergleichen, Prognosen schreiben usw., um dann am Ende doch vielleicht wieder mit Nichts dazustehen. Aber auch das war dann so vorbestimmt und zu lange Darübernachdenken hilft nicht. Da hilft mir wohl meine ausgeprägte saturnische/steinböckische Betonung, um den mühsamen Weg immer und immer wieder zu gehen. Denn ich weiß: Es wird sich lohnen!

Diese Absicherung hat mich „gerettet“:
20160316_FCB-Juve X2
20160316_FCB-Juve 2-2

Das wäre bei einem 0:2 oder zumindest ein 1:2 drin gewesen:
20160316_FCB-Juve 2
20160316_FCB-Juve Cuadrado + 2
20160316_FCB-Juve HC Juve-1

Oder wenn es doch zumindest in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen für Juve gereicht hätte…
20160316_Juve Verlängerung
20160316_Juve Elfer

Aber knapp daneben ist eben auch daneben.

Werbeanzeigen

LIVE: 1. Bundesliga 2015/16 (25. Spieltag): Dortmund-Bayern: Welcher Wassermann drückt dem Topspiel seinen Stempel auf?


Ich möchte anmerken, dass ich die Prognose nicht mehr rechtzeitig fertigstellen konnte, diesen Text ohne Kenntnis des Zwischenstands so ausformuliert habe und um 19.04 Uhr (nach 34 Spielminuten; Quote Remis 3,0  bei Bet365) online gestellt habe. Es steht gerade noch 0:0, so dass das von mir getippte Unentschieden immer noch sehr gut möglich ist.

Es ist das Topspiel schlechthin – Dortmund gegen Bayern, wenngleich ich mich entschieden gegen den Begriff „Clásico“ wehre, so sehr er den Werbestrategen der Vereine und der DFL auch gefallen würde. Vor allem der BVB erfährt hierdurch eine unverhältnismäßige Aufwertung… Ein Spitzenspiel ist es natürlich ohne Zweifel und nach dem Mainzer Überraschungserfolg in München kann es der BVB heute mit einem eigenen Erfolg tatsächlich noch mal spannend machen. Im Gegensatz zur großen Mehrheit der Experten hatte ich mich bereits vor der Saison auf ein enges Titelrennen festgelegt und trotz zwischenzeitlich acht Punkten Vorsprung des FC Bayern hieran festgehalten.

Meine Prognose führte ich noch einmal näher zum Rückrundenauftakt aus: https://astroarena.org/2016/01/23/1-bundesliga-201516-meisterschaftsprognose-vor-der-rueckrunde-wolfsburg-hilft-dem-bvb-titelrennen-spannend-bis-zum-schluss-schnappt-dortmund-den-bayern-den-titel-noch-weg/.

In dieser Prognose schrieb ich Folgendes:
„Im Gegensatz zum VfL Wolfsburg hat Borussia Dortmund sogar prägnante Progressionen, die durchaus den Titelgewinn darstellen könnten. Der progressive Mars steht im Trigon zur Radix-Venus (exakt am 26.02.) und zugleich steht der progressive Merkur im Sextil zu Radix-Venus. Natürlich kann dies auch nur bedeuten, dass der BVB Ende Februar/Anfang März durch Patzer der FC Bayern noch mal rankommt, aber da Progressionen über mehrere Monate als umspannende Konstellation wirken (siehe schon die sehr starke Dortmunder Vorrunde), kann dies durchaus auch von Bedeutung für das Saisonende sein.“

„Weiter geht der Blick aufs Saisonende, wo sich natürlich auch entsprechende Konstellationen auf Dortmunder Seite finden sollten für den Fall, dass die Borussia noch im Titelrennen ist. Und siehe da: Wir haben Uranus exakt am MC des BVB-Vereinshoroskops am vorletzten Spieltag in Frankfurt! Dazu steht Mars im Quadrat zur Sonne von Trainer Thomas Tuchel, der damit ebenfalls noch unter Spannung stehen sollte – erstaunlich angesichts dessen, dass man derzeit ziemlich eingemauert auf Platz zwei steht! Am letzten Spieltag steht dann der Jungfrau-Mond bis auf ein Grad genau auf der Sonne von Tuchel, was das Zünglein an der Waage sein könnte. Man erinnere sich an den Wassermann-Mond genau auf der Sonne von Jogi Löw beim WM-Finale! So bin ich mir letztendlich nicht ganz sicher, ob es reicht und würde die Prognose so wiedergeben, wie ich sie vor dem Spitzenspiel Bayern-Dortmund gegenüber der Münchner TZ machte: “Trotz nun vier Punkten Vorsprung auf Dortmund erwarte ich eine spannende Meisterschaft bis mindestens zum 33. Spieltag, wahrscheinlich sogar bis zum letzten Spieltag. Hier sehe ich gute Chancen für Dortmund auf den Titel.“ (http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html).

„Beim Abpfiff der Partie des vorletzten Spieltags in Ingolstadt steht wiederum der Mond im Quadrat zum Bayern-Mars, was erstens für Anspannung beim Rekordmeister steht (es dürfte noch nichts entscheiden sein) und zweitens dafür, dass einiges unplanmäßig laufen könnte. Womöglich erobert der BVB mit Uranus-MC am 33. Spieltag durch einen Bayern-Patzer die Tabellenspitze? Im Bayern-Vereinshoroskop bewegt sich zudem zum Saisonende Chiron genau in Konjunktion zu Merkur. Da dieser Aspekt beim Champions-League-Halbfinale exakt ist, habe ich dies zusammen mit weiteren Konstellationen als erneutes Halbfinalaus (gegen Real Madrid) gedeutet (siehe ebenfalls Prognose in der TZ: http://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-astro-prognose-abschneiden-liga-pokal-champions-league-5573739.html). Ein Einfluss auf das Ligageschehen mag ich aber nicht ausschließen. Aufgrund der Langsamläufigkeit von Saturn ist nicht taggenau bestimmbar ist, wann Saturn auf dem Aszendenten von Bayern-Sportdirektor Matthias Sammer steht und damit für merkliche Rückschläge sorgen dürfte. Nachdem dies zum ersten Mal im Februar der Fall sein dürfte, sollte sich diese Konstellation nochmals zum Saisonende deutlich zeigen. Natürlich ist es möglich, dass damit nur das enttäuschende Halbfinalaus in der Champions League angezeigt ist, aber insbesondere durch den Übergang zu Beginn der Rückrunde ist da durchaus auch ein Bezug zur Bundesliga realistisch.“

Ich breite diese Prognose von Ende Januar hier gerne nochmal aus, da sie für mich aussagekräftiger ist als die Konstellationen zum heutigen Spiel. Nimmt man eine spannende Titelentscheidung bis zum Ende, womöglich sogar mit Vorteilen für den BVB als Grundlage, dann sollte es heute zumindest keine Niederlage für das Team von Thomas Tuchel geben. Fünf Punkte sind noch aufholbar, acht Punkte wohl nur sehr schwer. Meine erste Tendenz für das Spiel ist daher 1X.

Beim Blick auf die Bayern-Konstellationen für heute sieht es allerdings gar nicht so schlecht aus. Über Neptun Quadrat Jupiter im Bayern-Horoskop könnten wir noch diskutieren. Mond Sextil Jupiter kurz nach Spielbeginn bei Pep Guardiola deute ich allerdings positiv, Sonne Sextil Saturn beim Abpfiff prinzipiell auch. Eindeutig positiv ist sicherlich Jupiter Sextil Sonne bei Philipp Lahm, der zudem den Mond noch ganz dicht an seinem MC hat. Neptun Trigon Mars bei Juan Bernat deute ich auch eher positiv. Arturo Vidal fällt mit Mond Trigon Sonne (ca. exakt zur 1. Halbzeit) positiv auf. Bei Arjen Robben fällt wiederum der Wassermann-Mond sehr nahe bei der Sonne auf. Zudem steht beim „fliegenden Holländer“ die Sonne exakt im Trigon zu Saturn. Douglas Costa ist mir mit Sonne Trigon Pluto und Jupiter Trigon Saturn positiv aufgefallen. Mario Götze könnte mit Venus Sextil Mars (bei einer Geburtszeit am Nachmittag; Waage-AC?) ein guter Joker sein. Das exakte Merkur-Uranus-Quadrat bei Xabi Alonso ist uneindeutig, ebenso wie das Merkur-Mars-Quadrat bei Kingsley Coman. Als Spannungsaspekte geht die Tendenz aber hier eher in eine kritische Richtung. Eher kritisch sehe ich Manuel Neuer mit dem noch sehr exakten Quadrat von Neptun zu Saturn. Mond Quadrat Mars bei Franck Ribéry um 20.02 Uhr deute ich in Richtung eines engen Spiels. Wenn meine für Thomas Müller berechnete Geburtszeit am späten Abend (Zwillinge-Aszendent) richtig sein sollte, dann hätte er in der Endphase der Partie den Mond im Quadrat zu seiner Venus.

Nun zum BVB. Hier deute ich Uranus Quadrat Neptun als exakten Aspekt kritisch. Venus Sextil MC könnte sich allerdings positiv bemerkbar machen. Auffällig ist, dass es gleich drei BVB-Spieler gibt, die den 0-1°-Wassermann-Mond auf ihrer Sonne haben oder ganz in der Nähe dazu haben. Dies sind Henrich Mchitarjan eher zu beginn der Partie (allerdings auch Mond Quadrat Mars bei ihm), Marcel Schmelzer (etwa zum Abpfiff) und Adrián Ramos (applikativ). Auch ansonsten sind es vor allem Mond-Aspekte, die auffallen: Julian Weigl mit Mond Quadrat Mars (18.45 Uhr, eher kritisch), Roman Bürki mit Mond Konjunktion Mondknoten (18.46 Uhr), Shinji Kagawa (ca. 18.57 Uhr, sehr positiv!) und Ilkay Gündogan mit Mond Quadrat Sonne (kritisch). Weitere Dortmunder mit interessanten Konstellationen sind Lukasz Piszczek mit Saturn Konjunktion Uranus (kritisch), Neven Subotic mit Jupiter Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit gegen 13 Uhr), Erik Durm mit Venus Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Morgen) und Matthias Ginter mit Mars Sextil Venus (positiv; exakt wenn der von mir berechnete Krebs-Aszendent stimmt).

Zusammenfassung:
Viel schlauer bin ich nach Sichtung der Konstellationen nicht. Auf Bayern-Seite sind sie mir aber unter dem Strich zu positiv um hier von einer Niederlage auszugehen. Beim BVB sieht es allerdings auch nicht wirklich nach einer Enttäuschung aus. So könnte ich mir gut ein Remis vorstellen und tippe auf ein 1:1. Interessant sind für mich wegen des Wassermann-Monds auf oder ganz in der Nähe ihrer Sonne die Dortmunder Henrich Mchitarjan, Marcel Schmelzer und Adrián Ramos (letzterer zunächst nur auf der Bank), sowie bei den Bayern Arjen Robben. Hier wären Robben und Mchitarjan sicher gut denkbare Torschützen.

Champions League 2015/16 (Achtelfinale, Hinspiel): Juventus-Bayern: Entscheidung vertagt!


Der deutsche Rekordmeister trifft auf den italienischen Rekordmeister – das Duell der „Alten Dame“ Juventus Turin mit dem FC Bayern München ist neben Arsenal-Barcelona sicherlich das Highlight des Achtelfinals. Wer kann sich beim Hinspiel in Turin die bessere Ausgangsposition verschaffen?

Zunächst der Blick auf Gastgeber Juventus. Im Vereinshoroskop gibt es keine starken Auslösungen, bei Trainer Massimiliano Allegri ist Uranus Trigon Sonne als unterstützender Transit allerdings schon fast exakt. Bei den Spielern sticht Angreifer Paulo Dybala heraus. Sollte er am frühen Nachmittag geboren sein, hätte er die Sonne exakt im Quadrat zu Mars und die Venus exakt im Quadrat zur Radix-Venus. Dazu steht Mars noch sehr genau auf seinem Pluto. Bei seinem Sturmpartner Álvaro Morata würde bei einer Geburtszeit gegen Mittag/Nachmittag die Sonne im Quadrat zur Venus stehen und Jupiter im Sextil zu Mars – positiv. Fast noch stärker ist Juan Cuadrado mit Jupiter in Opposition zum Mondknoten bestrahlt. Bei Verteidiger Daniele Rugani, der wohl nicht zum Einsatz kommen wird, wäre Jupiter Konjunktion Venus bei einer Geburtszeit am Vormittag eine sehr starke Auslösung. Aufgrund des drohenden Ausfalls von Giorgio Chiellini dürfte Juves Innenverteidigung wohl aus Leonardo Bonucci und Andrea Barzagli bestehen. Beide stehen sichtbar unter Anspannung. Bei Bonucci steht der Mond im Quadrat zu Mars (etwa während der zweiten Halbzeit), während bei einer Nachtgeburt Barzagli sogar Mars in Opposition zum Radix-Mars hätte, beim/nach dem Abpfiff allerdings ergänzt um ein Mond-Sonne-Trigon. Alles in allem sieht es damit bei Juve eher positiv aus, aber es ist doch vieles von den nicht bekannten Geburtszeiten abhängig.

Beim FC Bayern ist wie im letzten Jahr vor dem Viertelfinale gegen Porto (https://astroarena.org/2015/04/15/champions-league-201415-viertelfinale-hinspiel-porto-bayern-neptun-lasst-bayerns-titeltraum-platzen/) mit Neptun auf der Radix-Sonne wieder eine Verletztenmisere einhergegangen – bemerkenswert. Für heute zeigen sich dagegen keine starken Konstellationen im Vereinshoroskop. Pep Guardiola hat mit Merkur exakt im Trigon zu seiner Mond-Uranus-Konjunktion hingegen einen schönen Transit auf seiner Seite. Auch Sportdirektor Matthias Sammer sehe ich mit Jupiter Konjunktion Pluto eher positiv, wenngleich hier die großen, kritischen Transite Saturn Konjunktion AC und Pluto Quadrat MC/IC derzeit dominant sind. Astrologisch auffälligster Bayern-Spieler wäre Xabi Alonso, sollte er sehr spät am Abend geboren sein. Dann hätte er Jupiter in Konjunktion zu seinem Mars und im Trigon zu seiner Venus – eine glänzende Kombination. Juan Bernat ist ebenfalls hervorzuheben mit dem Mars exakt in Konjunktion zu Pluto. Bei einer Vormittagsgeburt kämme Uranus Konjunktion Venus hinzu. Um 22.24 Uhr ist mit Mond Quadrat Mondknoten aber noch ein kritischer Transit vorhanden. Bei Rafinha (wahrscheinlich Ersatz) haben wir zum Anpfiff mit Venus Konjunktion Jupiter eine der besten Konstellationen überhaupt – darf er überraschend von Beginn ran? Thiago hat Pluto exakt in Konjunktion zu Neptun, den Mond im Trigon zu Neptun (1. Halbzeit), sowie die Sonne Trigon zu Mars (bei einer Abendgeburtszeit) – eher positiv. Bei Mario Götze ist auch vieles abhängig von der Geburtszeit. Mond Trigon Uranus (ca. 22.22 Uhr) ist gesichert, dazu kommt wohl zur ersten Halbzeit Mond Quadrat Merkur. Sollte er spätabends geboren sein, wäre Merkur Trigon Sonne als unterstützender Transit vorhanden. David Alaba sehe ich eher kritisch mit Uranus im Quadrat zu Neptun. Zuletzt sei darauf verwiesen, dass seit Kurzem von einem weiteren Bayernspieler die gesicherte Geburtszeit vorliegt, bei Juve-Leihgabe Kingsley Coman (http://www.astro.com/astro-databank/Coman,_Kingsley). Ist die standesamtliche Geburtszeit 9.30 Uhr minutengenau, hätte er jetzt Uranus genau am MC! Auch bei den Bayern sieht es also insgesamt nicht allzu schlecht aus, ohne dass herausragende Transite vorhanden wären.

Zusammenfassung:
Die astrologischen Vorzeichen sind nicht besonders klar. Es scheint, als ob Bayern-Trainer Pep Guardiola gut mit dem Ergebnis leben kann. Auffälligste Bayern-Akteure sind Xabi Alonso (positiv, aber abhängig von der Geburtszeit), Juan Bernat (schwierig zu deuten) und Rafinha (positiv, Startelfkandidat). Bei David Alaba bin ich gespannt, ob die Auslösung, die ich tendenziell negativ deute, sich auch so zeigt. Ein dramatischer Aspekt ist aber auch das nicht. Bei Juventus Turin haben wir wie beim FC Bayern im Vereinshoroskop keine aussagekräftigen Konstellationen, aber ebenfalls einen eher positiven Aspekt bei Trainer Massimiliano Allegri. Andrea Barzagli steht erkennbar unter Anspannung und könnte tatsächlich ein Sicherheitsrisiko in der Juve-Innenverteidigung sein. Bei einer entsprechenden Geburtszeit hätte Stürmer Paulo Dybala sehr starke Konstellation. Auch Álvaro Morata muss sich mit seinen Aspekten nicht verstecken. Positive Auslösungen zeigen sich weiterhin bei Juan Cuadrado und Daniele Rugani, wobei letzterer nur Ersatz sein dürfte. Im Ergebnis komme ich zu einem Resultat, das für das Rückspiel alle Möglichkeiten offen lässt. Ich könnte mir gut ein Remis vorstellen und tippe auf ein 0:0. Viel mehr Brisantes gibt dann astrologisch tatsächlich auch das Rückspiel her. Beim Blick auf die Konstellationen dürfte Bayerns Titelmission dort arg ins Wanken geraten. Dazu in drei Wochen aber mehr!

An dieser Stelle sein noch darauf hingewiesen, dass es bei Bet365 für dieses Spiel wieder eine Gratis-Livewette für maximal 25 Euro gibt. Es drängt sich bei der Lage der Konstellationen nicht unbedingt eine Wette auf, aber ein Remis (derzeit Quote 3,2) ist sicher eine denkbare Option.
Zudem erstattet Bet365 bei einem 0:0 alle Einsätze auf vor dem Anpfiff platzierte Ergebniswetten zurück. Man könnte demnach vor dem Anpfiff auf ein 1:1 (Quote 6) setzen und hätte dann während des Spiels den „Freischuss“ für das 0:0.

Juventus-Bayern: Anpfiff
20160223_20.45_AF Hin Juve-FCB

Juventus-Bayern: Abpfiff
20160223_22.35_AF Hin Juve-FCB

ERGEBNIS:
Eine sehr treffende Prognose. Tatsächlich geht es Unentschieden aus. Allerdings 2:2, womit Juve nun praktisch in München gewinnen muss. Wenn man sich das Zustandekommen des Ergebnisses vor Augen hält, dann passt es sogar noch besser zur Prognose. Ein 2:2 ist für Bayern tatsächlich ein Resultat, mit dem man gut leben kann. Juve holte allerdings ein 0:2 auf und ist damit sowas wie der moralische Sieger in diesem Spiel – die Hoffnung lebt. Andrea Barzagli verwirklichte das Sicherheitsrisiko, indem er das 0:1 durch Müller verschuldete und auch Robben beim Abschluss zum 0:2 nicht entscheidend stören konnte. Paulo Dybala erzielte wiederum das 1:2, während Álvaro Morata kurz nach seiner Einwechslung das 2:2 auflegte. Da passte also insgesamt schon ziemlich viel zusammen, nur bin ich nach wie vor etwas besorgt, dass meine Nayern-Halbfinalprognose für die TZ angesichts der Konstellationen im Rückspiel noch kippen könnte, aber noch mehr.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2015-16/7/3288356/spielbericht_juventus-turin_bayern-muenchen-14.html.

1. Bundesliga 2015/16 (4. Spieltag): Bayern-Augsburg: Bayerns Angstgegner schlägt wieder zu! Schießt Bobadilla den FCA zum Sensationserfolg?


Wenn es einen Tag gibt, der wie gemalt ist, um einen Erfolg bei den übermächtigen Bayern zu landen, dann hat ihn der FC Augsburg heute erwischt. Die Auslösungen im Vereinshoroskop (Jupiter Trigon Mars, Venus Konjunktion Sonne, Saturn Trigon AC wenn Gründungszeit richtig berechnet – alles exakt!) sind so herausragend, dass sich der FCA nach zuletzt zwei Siegen in drei Spielen gegen die Bayern erneut als Angstgegner des Rekordmeisters erweisen dürfte. Bei den beiden letzten Erfolgen waren die Bayern allerdings schon Meister. Ein Erfolg heute wäre umso höher einzuordnen. FCA-Manager Stefan Reuter hat heute die Sonne exakt in Konjunktion zu Pluto – würde zu einem Krachererfolg in München bestens passen! Bei Trainer Markus Weinzierl wird sein Mars-Jupiter-Quadrat kurz nach dem Abpfiff durch den Mond ausgelöst. Raul Bobadilla ist mit Jupiter Trigon Neptun dafür prädestiniert, heute den goldenen Treffer zu erzielen. Von der Bank aus könnte Tim Matavz eine gute Alternative sein. Jupiter Konjunktion AC ist aber wohl noch nicht ganz exakt beim Slowenen. Kapitän Paul Verhaegh hat Sonne, Merkur, Venus, Mars in den Zeichen wie bei seiner Geburt – ebenfalls positiv. Daniel Baier bekommt gegen 17 Uhr den Mond ins Trigon zu seinem Jupiter, zuvor steht der Mond im Quadrat zu Uranus und im Sextil zu Saturn. Sollte er frühmorgens geboren sein, stünde zudem die Sonne im Trigon zu seiner Venus. Von Beginn an hätte ich an Weinzierls Stelle heute Jan-Ingwer Callsen-Bracker mit Mars Trigon Mars gebracht. Aber auch so sollte es ja reichen…

Bei den Bayern hat sich auch ohne Pflichtspiel am letzten Wochenende Saturn im Quadrat zu Radix-Mars mit einer Testspielniederlage bei Viertligist(!) Regensburg, sowie der Verletzung von Arjen Robben bei der niederländischen Nationalmannschaft bemerkbar gemacht. Mitte der 2. Halbzeit steht heute der Mond im Quadrat zu Uranus, was Unvorhergesehenes anzeigt, also etwa einen möglichen Rückstand. Bei Pep Guardiola sieht Saturn Sextil Pluto positiv aus, aber auch bei ihm könnte Uranus im Quadrat zum MC dazwischen grätschen. Hier kommt es allerdings auf die minutengenaue Geburtszeit an. Eher kritisch sehe ich Xabi Alonso mit Sonne Konjunktion Mars (bei einer Geburtszeit am Morgen), sowie Jupiter Quadrat Lilith. Bei Philipp Lahm steht zwar Saturn im Sextil zum MC, allerdings gibt es auch hier mit Neptun exakt im Quadrat zu Uranus einen hinderlichen Transit. Javi Martinez (zunächst auf der Bank) und Jerome Boateng, die nur einen Tag auseinander geboren sind, bekommen zwischen 16.50 Uhr und 17.05 Uhr den Mond über die Lilith. Nichts Weltbewegendes, aber sicher keine besonders tolle Konstellation.

Ich tippe auf ein 1:0 für den FC Augsburg durch Bobadilla. Alternativ könnte den Siegtreffer auch Verhaegh mit einem Elfmetertor besorgen. Besonders interessant scheint mir für Augsburgs Lucky Punch der Zeitraum von 16.50 Uhr bis 17.05 Uhr. Schon ein Punkterfolg wäre für Augsburg indes nach nur einem Punkt aus drei Spielen gegen die Bayern, die sich bisher schadlos gehalten haben, schon ein großer Erfolg!

Das Anpfiffhoroskop:
20150912_15.30_S04 FCB-FCA

Das Horoskop des FC Augsburg:
19070808_21.11.02_FC AUGSBURG
Anmerkung: Gründungstag ist gesichert; Zeit sehr wahrscheinlich durch mehrfache Überprüfung.

ERGEBNIS:
Da hat sich wohl jemand verdeutet. Sowas nennt sich Fehlprognose. Ein spätes 2:1 für den Rekordmeister. Glückwunsch an alle, die auf den FC Bayern gesetzt haben! Jetzt heißt es aufarbeiten, wie Augsburg trotz vermeintlich überragender Konstellationen im Vereinshoroskop dieses Spiel verlieren konnte.

Champions League 2014/15 (Halbfinale): Barcelona-Bayern: Heute alles offen, aber Achtung vor Pedro! Im Rückspiel zieht Suárez Bayern den Zahn!


Zusammenfassung:
Ich habe mir die Konstellationen für das heutige Hinspiel genau angeschaut und bin trotzdem zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen. So etwas gibt es tatsächlich auch und dann sollte man sich als Sportastrologe bremsen und keine zu eindeutigen Aussagen machen. Da das Duell der FCB’s die Massen mobilisiert, möchte ich aber dennoch einige Beobachtungen teilen. Es gibt einige positive Mondaspekte bei den Bayern, während ich diese bei Barcelona eher kritisch sehe. Bei Bayern könnte Xabi Alonso heute einmal mehr schlecht aussehen wenn er Saturn Konjunktion Sonne mit seinem Ausrutscher im Pokal gegen Dortmund noch nicht ausgestanden hat. Wann die Auslösung exakt ist, lässt sich ohne Geburtszeit leider nicht bestimmen. Positiv sehe ich Juan Bernat, aber auch hierhinter steht ein Fragezeichen aufgrund seiner nicht bekannten Geburtszeit. Es sieht für mich danach aus, dass die Bayern mit einem mindestens akzeptablen Ergebnis nach München zurückfahren. Bei Barcelona stehen ebenfalls einige Fragezeichen wegen fehlender Geburtszeiten. Es kündigen sich aber einige Glückstransite an, die ich allerdings eher beim Rückspiel verwirklicht sehe. Hervorheben möchte ich bei Barca Pedro, der bei einer Geburtszeit am Vormittag Jupiter in Konjunktion zu seiner Sonne hätte. Dazu kommt Venus Sextil Jupiter. Nur so eine Idee: Ich könnte mir vorstellen, dass Bayern sogar in Führung geht, aber Pedro am Ende den Ausgleich für Barcelona erzielt. Mein Tipp: 1:1. Wie gesagt, allerdings alles sehr vage für heute. Festlegen möchte ich mich hingegen darauf, dass sich Barcelona nach den zwei Duellen durchsetzen wird. Auf die starken, nicht zwingend positiven Auslösungen von Barca beim Finale habe ich ja bereits vor dem Viertelfinale verwiesen (https://astroarena.org/2015/03/20/prognose-champions-league-201415-vor-der-viertelfinalauslosung-bayern-aus-im-viertelfinale-el-clasico-im-halbfinale-und-juve-holt-sich-die-krone-gegen-barca/). Beim Rückspiel sieht es auch bei Pep Guardiola mit Saturn Konjunktion Neptun gar nicht gut aus. Bei Barcelona bin ich beim Überfliegen der Horoskope für das Rückspiel auf Luis Suárez gestoßen, der dann mit Jupiter Trigon Mondknoten und Sonne Sextil Jupiter zwei sehr positive Transite hat. Sollten die Bayern also positiv gestimmt aus dem heutigen Spiel gehen, dürfte diese Gemütslage nur sechs Tage anhalten.

Nachtrag:

Für alle Interessierten zum Deuten und Interpretieren, hier das sekundengenaue Anpfiffhoroskop:
20150506_20.45.58_Bar-Bay

Die Auslösungen beim 3:0 von Neymar und beim Abpfiff sind in ihrer Exaktheit überwältigend!

3:0 Neymar – sekundengenau
20150506_22.35.40_Bar-Bay-3-0 Neymar

Merkur exakt am Deszendenten! Dazu ist Merkur noch DC-Herrscher. Für alle Mundanastrologen ein Leckerbissen!

Der Abpfiff sekundengenau
20150506_22.37.34_Bar-Bay-3-0

Der AC auf 7°24 Schütze.

Das Barca-Horoskop:
18991129_21.00_FC BARCELONA
Anmerkung: Hypothetische Gründungszeit am Abend.

Barcas Sonne exakt auf dem AC beim Abpfiff! Der FCB aus Barcelona strahlt und steht mit eineinhalb Beinen im Finale!

Übrigens fügt sich das Spiel und Ergebnis hervorragend in meine Langzeotprognose und Langezitwetten zum Finale Barca-Juventus ein!

Die positiven Mondtransite bei Bayern waren ja tatsächlich vorhanden. Im Gegensatz zu den Transiten der übrigen Planeten wirken die Transite des schnell laufenden Mondes nur kurzfristig. Die Mondtransite bei den Bayern haben dabei offensichtlich zu ihrem jeweiligen Zeitpunkt im Verlauf des Spiels die Zufriedenheit der Bayern mit dem 0:0 widergespiegelt. Um 21.03 Uhr etwa als der Mond exakt im Trigon zur Venus des FC Bayern stand, hatte Lewandowski die größte Chance im Spiel für die Bayern. Zuletzt sei zu Bernat, der den entscheidenden Fehlpass vor dem 0:1 gespielt hat, das bemerkt, was ich oben bereits geschrieben habe – leider haben wir seine Geburtszeit nicht.

Zuletzt noch das Horoskop von Pep Guardiola, der ja heute ganz besonders im Mittelpunkt gestanden hat.

19710118_12.30_GUARDIOLA_J
Quelle Geburtszeit: Standesamt (Astrodatenbank).

Die Sonne in Konjunktion zu Saturn lässt Guardiola an alter Wirkungsstätte frustriert zurück!

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/chleague/spielrunde/champions-league/2014-15/9/2838538/spielbericht_fc-barcelona_bayern-muenchen-14.html.

Nachtrag:
Da war er, Pedros Glückstransit! Offensichtlich ist Pedro am Abend geboren, denn dann wäre die Glückskonstellation Jupiter Konjunktion Mars noch nicht beim Spiel gegen die Bayern exakt gewesen, sondern erst an diesem Samstag beim Spiel gegen Real Sociedad. Pedro erzielt mit einem Traumtor per Fallrückzieher das 2:0 für Barcelona! Weil Real Madrid zeitgleich gegen Valenica patzt (vergleiche meine Prognose: https://astroarena.org/2015/05/05/real-madrid-das-horoskop-der-koniglichen/), ist das schon fast die Meisterschaft für Barca! Vergleiche die Lobeshymne von Coach Luis Enrique auf Pedro: http://www.fussballeuropa.com/news/nach-traumtor-barca-coach-schwarmt-von-pedro.

Nachtrag 2: Prognose fürs Rückspiel

Nach dem 3:0 im Hinspiel braucht Bayern heute im Rückspiel fast schon ein Wunder – und das wird es nicht geben.

Das Anpfiffhoroskop:
20150512_20.45_Bay-Bar

Der Glückspunkt am MC sieht sehr stark aus. Grundsätzlich sollte das den Favoriten begünstigen. Aber wer ist das hier? Nimmt man das Weiterkommen, dann glasklar Barca, betrachtet man nur das Spiel dann ganz leicht die Bayern. Auffällig ist weiterhin der hochsensible, verträumte Mond in Konjunktion zu Neptun in den Fischen. Vielleicht macht ja der eine oder andere Spieler heute während des Spiels ein Nickerchen…

Es ergeben sich folgende Planetenübergänge an den Achsen und Zeichenwechsel: 21.10 Uhr Lilith-MC, 21.19 Uhr Chiron-IC, 21.21 Uhr AC Schütze, 21.23 Mars-DC, 21.53 Uhr MC-Waage, 22.21 Uhr Merkur-DC, 22.26 Uhr Mondknoten-MC.

Sicherlich besonders interessant ist der Zeitraum zwischen 21.21 Uhr und 21.23 Uhr wenn der AC in den Schütze wechselt und zeitgleich Mars am DC steht. Weiterhin ist in der Rückschau auf letzte Woche Merkur am DC (22.21 Uhr) besonders interessant, da Neymar hier mit dem 3:0 den Bayern den K.O. verpasste (siehe oben). Im Hinblick auf dei Bayern ist bemerkenswert, dass gegen 21.12 Uhr der Mond im Quadrat zum Bayern-Jupiter und zeitgleich im Quadrat zum Uranus von Schweinsteiger und im Quadrat zum Saturn von Torwart Neuer steht.

Nun zu einigen Spielern, die mir aufgefallen sind.

Xabi Alonso:
19811125_Xabi Alonso

Beim Bayern-Akteur hat sich Saturn Konjunktion Sonne in den letzten Spielen schon negativ bemerkbar gemacht. Heute kommt eine exakte Mars-Uranus-Opposition hinzu. Ich könnte mir damit gut einen Platzverweis der Routiniers vorstellen, wenngleich ich die positive Auslösung etwa in Form eines Freistoßtores nicht ausschließen will.

Bastian Schweinsteiger:
19840801_12.40.27_Schweinsteiger_B
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei einer frühen Geburtszeit wäre Sonne Opposition Mars, sowie Sonne Quadrat Venus exakt (ich gehe allerdings von einer Geburtszeit gegen 12.40 Uhr aus). Dazu wird Neptun Quadrat Uranus gerade exakt. Der Mond steht bei Schweinsteiger um 21.11 Uhr im Quadrat zu Uranus.

Jerome Boateng:
19880903_Boateng_J

Bei einer späteren Geburtszeit sähe es bei Boateng heute mit Merkur Quadrat Sonne, sowie Venus Quadrat Merkur nicht besonders positiv aus.

Dante:
Dass Dante zunächst nur auf der Bank sitzt, halte ich für eine gute Entscheidung. Neptun befindet sich derzeit in opposition zu seiner Venus, bei einer Geburtszeit am Nachmittag käme heute Merkur Quadrat Mars hinzu, dazu Mond Opposition Venus (etwa beim Anpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (Ende 1. Halbzeit)

Manuel Neuer:
Wenn meine für Neuer angenommene Geburtszeit stimmen sollte, stünde der Mond stark am MC. Der Mond im Quadrat zu Saturn um 21.11 Uhr zeigt aber Frust an.

Luis Suárez:
19870124_Suárez_L

Wie bereits vor dem Hinspiel hervorgehoben, hat Barca-Angreifer Luis Suárez mit den exakten Transiten Jupiter Trigon Mondknoten, sowie Sonne Sextil Jupiter aus meiner Sicht heute die besten Karten um der Matchwinner zu werden!

Marc-André ter Stegen:
19920430_ter Stegen_M-A

Barca-Torwart ter Stegen hätte mit Jupiter Trigon Merkur eine ausgesprochen positive Auslösung bei einer Geburtszeit gegen 14 Uhr.

Claudio Bravo:
19830413_Bravo_C

Ersatztorwart Bravo, der nur in der Liga spielt, hat heute mit Mars Konjunktion Venus (bei einer Geburtszeit am Abend exakt), Mond Sextil Merkur (gegen Abpfiff), sowie Mond Quadrat Jupiter (exakt beim Abpfiff) aber ebenfalls starke Auslösungen.

Rafinha:
19930212_Rafinha

Barcelonas Rafinha, der zunächst nur auf der Bank sitzt, ist begünstigt durch Jupiter Sextil Jupiter.

ERGEBNIS:
Bayern kann zwar 3:2 gewinnen, aber in der Endabrechnung reicht es deutlich nicht. Damit haben sich die starken Konstellationen beim FC Barcelona am Finaltag bewahrheitet. Luis Suárez liefert zwei Torvorlagen für Neymar schon vor der Pause, bevor nach 45 Minuten Schluss ist! Um 21.14 Uhr, als Mond Quadrat Jupiter im Bayern-Horoskop exakt ist, kann Neymar das 1:2 erzielen. Eine gelungene Prognose.

1. Bundesliga 2014/15 (5. Spieltag): Bayern-Paderborn: Lahm und Robben bremsen den Sensationsaufsteiger!


Zum Topspiel des 4. Spieltags empfängt der Tabellenvierte aus München den Spitzenreiter aus Paderborn. Die „Jungs von der Paderkant“ haben bisher alle Skeptiker Lügen gestraft und im Sturm die Bundesligaspitze erobert. Dass es ausgerechnet jetzt zum Rekordmeister in die bayerische Landeshauptstadt geht, passt da wirklich perfekt rein ins Märchen. Bei den Buchmachern gibt es für einen Bayern-Sieg eine Quote um 1,11, für einen Paderborner Sieg 21. Vorab: Ich denke, auch heute wird sich der Aufsteiger tapfer schlagen.

Das Anpfiffhoroskop:
20140923_20.00_FCB-SCP

Im Bayern-Horoskop habe ich nichts Großartiges gefunden, dafür exakt Saturn-MC-Sextil bei Pep Guardiola beim von mir minimal vorkorrigierten Geburtshoroskop.Das spricht auf jeden Fall für einen Bayern-Erfolg.
19710118_12.29.34_GUARDIOLA_J

Ein Stabilisator der Bayern sollte wie in den vergangenen Spielen Xabi Alonso mit Sonne Trigon Uranus und Saturn im Trigon zum emsigen Jungfrau sein. Saturn Opposition Chiron kann ich in der Wirkung allerdings schlecht einordnen.
19811125_Xabi Alonso

Ein entscheidender Mann sollte für die Bayern heute Abend Arjen Robben sein. Die Sonne steht im Quadrat zu Jupiter und Neptun, die bei Robben im Radix an der Spitze des 5. Hauses das außergewöhnliche fußballerische Talent anzeigen. Dazu steht Jupiter im Sextil zum Mond und zum Mondknoten.
19840123_19.37.58_ROBBEN_A

Bemerkenswert ist weiterhin das exakte Venus-Uranus-Quadrat bei Manuel Neuer beim Anpfiff. Das könnte schon zu einem frühen Überraschungstreffer der Gäste passen.
19860327_10.55_Neuer_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Bei Jerome Boateng deutet Mond Sextil Venus gegen Spielende auf einen positiven Ausgang aus Bayern-Sicht hin.
19880903_Boateng_J

Ähnliches gilt für David Alaba mit Mond-Merkur-Sextil.
19920624_Alaba_D

Letztlich weist aber Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff bei Thomas Müller darauf hin, dass es eine sehr enge Partie werden könnte.
19890913_09.13.28_MÜLLER_T
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Besonders interessant ist hier der astrologische Zwilling von Thomas Müller, Paderborns Marvin Bakalorz, der ebenfalls mit Mond Konjunktion Mars beim Abpfiff unter Spannung steht, allerdings verletzungsbedingt zuschauen muss. Im Gegensatz zu Müller liegt seine Geburtszeit vor.
19890913_09.06_BAKALORZ_M

Der letzte im Bunde mit Mond-Mars-Konjunktion ist Philipp Lahm. Er ist zwar sechs Jahre älter als Müller und Bakalorz hat aber seinen Mars an exakt der gleichen Stelle. Insbesondere in Bezug auf Müller ist das aufgrund der größtmöglichen Erfolge, die beide zusammen erreicht haben, interessant. Hinzu kommt bei Lahm ein Sextil des Mondes zu Merkur. Herausragend ist aber das exakte Jupiter-Jupiter-Trigon. Der Kapitän könnte heute mal wieder treffen!
19831111_16.59.11_LAHM_P

Soweit zu den Bayern. Bei Paderborn möchte ich zunächst auf das Vereinshoroskop eingehen. Als wirksam hat sich aus meiner Sicht das Ur-Horoskop des. 1. FC Preußen Paderborn vom 1. Dezember 1908 herausgestellt, u.a. mit bogenminutengenau Jupiter Konjunktion Neptun beim Bundesligaaufstieg dieses Frühjahr. Ich habe jetzt mal mit einer Gründungszeit spekuliert, nach der Jupiter gerade über den Aszendenten läuft, Merkur heute exakt am IC und Mars an der Spitze des 5. Hauses steht. Danach wäre progressiv AC-IC ausgelöst. Bei Auslösungen einer Radix-Achse durch eine progressive Achse stehen häufig ganz besondere Höhepunkte eines (Vereins-)Lebens an. Zum Vergleich sind hier die Progressionen des BVB beim Doublegewinn 2012 dargestellt als sich gefühlt schon eine Wachablösung im deutschen Fußball abzeichnete. Für Paderborn dürfte sich der Erfolg gerade in etwa so anfühlen wie für den BVB das Double 2012 oder für die Bayern das Triple 2013 – ein Moment, der so schnell oder nie wiederkommt.
19081201_21.23.20_SC Paderborn 07 20140924Pr
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09 20120513Pr

Paderborns Manager Michael Born ist mir Mars Trigon Sonne gut bestrahlt.
19580730_Born_M

Dann Trainer André Breitenreiter. Ich hatte für ihn im Frühjahr mal auf die Schnelle eine Geburtszeit berechnet. Die ist aber keineswegs gesichert. Falls es heute entgegen aller erwartungen doch etwas für den SCP zu holen gibt, dann dürfte man das ber noch mal raukramen. Sonne Konjunktion Glückspunkt bei dieser Geburtszeit heute. Ansonsten findet sich nichts, was für mich ehr darauf hindeutet, dass alles wie erwartet, also mit einem Bayern-Sieg, endet.
19731002_22.41.45_Breitenreiter_A

Dafür, dass es ein enges Spiel wird, könnte mit einer starken Leistung Torwart Lukas Kruse sorgen. Wenn die Geburtszeit nur wenig später als „halb 12 mittags“, seiner persönlichen Angabe gegenüber mir, liegt, dann hätte er Venus auf seinem Aszendenten!
19830709_11.30_KRUSE_L

Nicht ganz sicher bin ich mir bei der Deutung der Auslösung ist Moritz Stoppelkamp, der sich am Wochenende mit Chiron Konjunktion Jupiter mit seinem 83-Meter-Treffer in die Bundesliga-Geschichtsbücher geschossen hat. Stoppelkamp hat – wie Neuer – Venus Quadrat Uranus beim Beginn des Spiels exakt.
19861211_stoppelkamp_m

Auffällig weiterhin und tendenziell positiv: Idir Ouali mit Sonne Trigon Sonne und Venus Quadrat Merkur.
19880521_Ouali_I

Was den Mond betrifft, sticht Marc Vucinovic heraus, bei dem Mond Konjunktion Sonne schin sehr nahe ist. Er könnte bei einer nur etwas früheren Geburtszeit als die gegenüber mir angegebenen „4 Uhr nachts“ Ende der Hinrunde übrigens Jupiter stationär auf seinen Aszendenten bekommen und damit durchstarten!
19880919_04.00_VUCINOVIC_M

Mein Tipp für einen überraschenden Paderborner Führungstreffer ist jedoch Mario Vrancic mit Uranus Quadrat Mars, wobei seine Geburtszeit fehlt um bestimmen zu können, wann der Transit exakt ist.
19890523_Vrancic_M

Auffällig ist weiterhin Lukas Rupp mit Mond Quadrat Merkur, sowie Saturn Konjunktion Pluto.
19910108_Rupp_L

Zuletzt sei noch auf Marvin Duksch mit Jupiter-Jupiter-Quadrat hingewiesen. Seine Geburtszeit ist mir bekannt, sie ist aber vertraulich.
19940307_DUKSCH_M

Ich tippe alles in allem auf ein knappes 2:1 für den FC Bayern mit Treffern von Lahm und Robben. Paderborns Keeper Kruse könnte die Gäste mit tollen Paraden lange im Spiel halten. Für Paderborn könnten Rupp, Ouali oder Vrancic treffen.

Wettipps:
Unentschieden Bayern Handicap -1 (4,5/Tipico)
Sieg Paderborn Handicap +2 (2,8/Tipico)
Tor Robben (1,8/Bet365)
Tor Lahm (12,5/Bwin)
Tor Duksch (8/Bwin)
Tor Ouali (15/Bwin)
Tor Rupp (13/Bet365)
Tor Vrancic (17/Bet365)
Tor Vucinovic (13/Bet365)

Bundesliga 2014/15 (2. Spieltag): Schalke-Bayern: Wer ist Xabi Alonso? Bayerns Mittelfeldmotor heißt Sebastian Rode!


Zum Spitzenspiel des 2. Spieltags tritt Rekordmeister Bayern bei den Schalker Fehlstartern an.

Das Anpfiffhoroskop:
20140830_18.30_S04-FCB

Schalkes Trainer Jens Keller steuert auf eine Saturn-Saturn-Opposition zu – gar nicht gut!
19701124_Keller_J

Einen positiven Aspekt kann immerhin Joel Matip mit Venus Konjunktion Jupiter vorweisen.
19910808_Matip_J

Beim FC Bayern steht heute Abend Mars im Quadrat zu MC/IC wenn meine Berechnung der Gründungszeit stimmt.
19000227_23.17.31_FC BAYERN MÜNCHEN

Bei Bayern-Trainer Pep finden wir den Mond nahe dem DC, woraus ich allerdings keine Ergebnistendenz ableiten möchte.
19710118_12.30_GUARDIOLA_J

Im Mittelpunkt steht bei den Bayern in jedem Fall 10-Millionen-Neueinkauf Xabi Alonso. Insbesondere in Verbindung mit dem Abgang von Toni Kroos für mich ein unverständlicher und rückwärtsgewandter Transfer, der eher zu dem einen oder anderen neureichen Verein passt, der mehr auf den Namen statt auf die Leistung schaut. Spaniens WM-Blamage hatte Gründe und Alonso war einer davon. Der Zahn der Zeit nagt an einem weiterhin außerge19811125_Xabi Alonsowöhnlichen Spieler. Er bekommt in den nächsten Monaten Saturn auf seinen Merkur, seine Sonne und möglicherweise auf den Mond wenn er dort nicht schon drauf stand. Ich denke, Alonso und die Bayern wird sich zu einem Missverständnis entwickeln.
19811125_Xabi Alonso

Heute sollte dann ausgerechnet auch ein Bayern-Spieler zum Mann des Spiels werden, dem viele durch den Einkauf von Xabi Alonso schwere Zeiten vorhergesagt haben: Sebastian Rode! Rode hat heute exakt Jupiter Konjunktion Jupiter. Er ist ja nicht gerade als Scharfschütze bekannt, ich tippe aber mal, dass er heute nicht nur herausragend spielen wird, sondern auch noch treffen wird!
19901011_Rode_S

Ich glaube an einen deutlichen Bayern-Sieg und tippe auf ein 0:3.