1. Bundesliga 2015/16 (23. Spieltag): Mainz-Leverkusen: Mainzer Feier gegen Bayer – am Saisonende reicht es für die Europa-League-Quali!


Erstmals gibt es am Sonntag gleich vier Bundesligapartien – dank bis zu dieser Woche vier verbliebener Bundesligisten in der Europa League. Ich habe mir das Spiel Mainz gegen Leverkusen für eine Prognose herausgepickt, wartet diese Partie doch mit einigen Anzeichen für einen Mainzer Überraschungserfolg auf. Mit einer exakten Sonne-Neptun-Konjunktion in den Fischen könnte heute bei den davon kritisch angesprochenen Spielern auch ein wenig Schlafmützigkeit im Spiel sein…

Für einen Erfolg der Nullfünfer spricht in erster Linie das exakte Jupiter-Mond-Trigon bei Trainer Martin Schmidt. Saturn kommt dazu noch gerade aus einem Trigon zum MC, Mars Opposition Venus ist schon recht exakt. Ich habe bei Schmidt allerdings schon mal weiter vorausgeschaut und tatsächlich bekommt er am 25. August, bei den Rückspielen der Europa-League-Quali, Jupiter genau in Opposition zu seinem Merkur! Damit dürfte Mainz nach zwei kläglichen Versuchen beim dritten Mal die Quali überstehen. Voraussetzung für die Teilnahme an der Quali wäre der derzeitige Platz 7 auch am Ende dieser Saison (es sei denn Werder Bremen gewinnt den Pokal, dann wäre es Platz 6)! Stutzig bin ich geworden bei Noch-Manager Christian Heidel, der die Sonne/Neptun in Opposition zu Pluto bekommt (Sonne Opposition Pluto zweite Halbzeit exakt!). Dazu fällt Mittelfeldmann Julian Baumgartlinger sehr positiv auf, bei dem die Venus exakt auf der Venus steht! Dazu geben Mondtransite bei einer ganzen Reihe von Spielern positive Hinweise. Dazu zählen Gianluca Curci, Daniel Brosinski, Christoph Moritz, Gaëtan Bussmann, Christian Clemens, Yunus Malli, Julian Derstroff und Alexander Hack. Hack, der gegen Hoffenheim nicht überzeugte, wäre auch heute mit Saturn Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Morgen) nicht unbedingt zu empfehlen. Möglicherweise zeigt der Aspekt auch nur die Degradierung an – er muss auf der Bank Platz nehmen. Nutznießer ist Niko Bungert, der mit Merkur Trigon Mondknoten (1. Halbzeit), sowie Jupiter Sextil Venus (bei einer sehr frühen Geburtszeit!) auch durchaus positiv auffällt.

Bei Bayer Leverkusen ist das heutige Spiel ein Test aufs Exempel für das von mir verwendete Vereinshoroskop, basierend auf dem 15. Juni 1904 (alternativ ist der 1. Juli 1904 zu finden). Ich glaube hier die Gründungszeit gefunden zu haben. Bei einer Nachmittagsgründung wäre unter de Woche beim 3:1 gegen Sporting Lissabon, das den Einzug ins Achtelfinale der Europa League sicherte, Jupiter genau im Quadrat zu Mars gewesen. Heute aber steht Merkur in Konjunktion zu Saturn (exakt um 18.02 Uhr!). Bei Sportdirektor Rudi Völler sieht Uranus genau im Quadrat zu Saturn auch nicht sonderlich positiv aus. Markus Krösche, der die nächsten Spiele für den auf die Tribüne verbannten Roger Schmidt, hat wiederum den Mondknoten in Konjunktion zu Jupiter, was allerdings nicht zwingend sportlichen Erfolg anzeigen muss, sondern einfach nur Ausdruck der (kurzfristigen) Beförderung zum ersten Mann an der Seitenlinie sein kann. Ist er kurz vor 13 Uhr geboren (persönliche Angabe „12 Uhr nochwas“), dann würde sich jetzt zudem Jupiter an seinem MC befinden. Bei den Spielern fällt Chicharito mit Sonne/Neptun exakt im Sextil zu Radix-Neptun eher positiv auf. Bei Karim Bellarabi steht ebenso exakt Sonne/Neptun im Sextil zu Uranus und bei einer Geburtszeit am Vormittag zudem Uranus auf der Sonne, bei einer Geburtszeit am Abend wiederum Merkur in Konjunktion zu Mars. Ebenfalls positiv, allerdings mit Fragezeichen, ordne ich Jupiter Quadrat Mondknoten bei Tin Jedvaj ein. Mit Mars Trigon Mondknoten wäre auch Admir Mehmedi tendenziell positiv zu beurteilen, ohne dass es sich allerdings um eine herausragende Konstellation handelt. Unter Spannung steht Christoph Kramer mit Sonne Quadrat Mars und Mars Sextil Mondknoten. Nicht klar ist es bei André Ramalho, der sowohl Mars Sextil Venus (bei einer Geburtszeit am Nachmittag) als positiven Aspekt wie auch Mars Quadrat Sonne (bei einer Geburtszeit am Abend) als eher kritischen Transit haben könnte. Wendell wiederum hat Jupiter Trigon Neptun und möglicherweise dazu Jupiter Sextil Merkur (bei einer Geburtszeit am Vormittag) sowie Mars Trigon Sonne (bei einer Geburtszeit in der Nacht) aufzuweisen. Mit Saturn Quadrat Mars (bei einer Geburtszeit früh in der Nacht), sowie Saturn Opposition Venus (bei einer Geburtszeit am Morgen) denke ich Wendell allerdings eher eine kritische Rolle zu. Zuletzt sehe ich Bernd Leno unter dem Einfluss von Uranus Quadrat Neptun kritisch. Sollte seine Geburtszeit bei 5 Uhr liegen (persönliche Angabe „zwischen vier und fünf Uhr morgens“), dann würde zudem die Sonne-Neptun-Konjunktion auf seinen Mond fallen.

Zusammenfassung:
Insbesondere die Auslösungen bei Mainz-Trainer Martin Schmidt einerseits und im Vereinshoroskop von Bayer Leverkusen andererseits sprechen heute für einen Mainzer Erfolg, wenngleich ich ein Remis nicht gänzlich ausschließen möchte. Sehr positiv bestrahlt ist bei den Mainzern Julian Baumgartlinger, während bei Leverkusen die Offensiven Chicharito und Karim Bellarabi positiv auffallen. Sollte es für Leverkusen heute eine Enttäuschung geben, dürften Torhüter Bernd Leno und Abwehrmann Wendell hieran nicht unbeteiligt sein. Ich tippe auf ein 2:1 für Mainz mit Pausenführung. Der Führungstreffer könnte dabei in den 15 Minuten vor der Pause fallen. Auch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit sieht es für die Nullfünfer positiv aus, während es zum Ende noch mal eng werden könnte. Zum Schluss sei für die Mainzer neben der positiven Prognose zum heutigen Spiel noch die Voraussage gemacht, dass es am Ende zum Europa-League-Quali-Platz (sehr wahrscheinlich Platz sieben!) reichen sollte und man sich nach zweimaligem Scheitern in der Quali dieses Mal über die Extraschicht tatsächlich für den Europapokal qualifizieren sollte.

Wetttipps:
Sieg Mainz (Head-to-Head): 2,8 (Bet3000)
Sieg Mainz: 4 (Bet3000)
Sieg Mainz oder Unentschieden: 1,8 (Tipico)
1. Halbzeit Sieg Mainz: 4,4 (Tipico)
1. Halbzeit/Endstand Mainz/Mainz: 6,7 (Tipico)

Tor Baumgartlinger: 12 (Bet365/Bwin)

Mainz-Leverkusen: Anpfiff
20160228_17.30_S23 M05-B04

Mainz-Leverkusen: Abpfiff
20160228_19.20_S23 M05-B04

ERGEBNIS:
Eine blitzsaubere Prognose – Mainz schlägt Leverkusen mit 3:1. Pausenführung war auch kein Problem. Schon zur Halbzeit stand es 2:0. Dabei fiel das 2:0 um 18.01 Uhr – exakt in der Minute als Merkur Konjunktion Saturn im Bayer-Horoskop exakt war. Über solch eine Bestätigung des Vereinshoroskops eines deutschen Topklubs freue ich mich natürlich ganz besonders. Dabei sah dann auch noch der von mir negativ hervorgehobene Wendell schlecht aus. Aus dem Spielbericht des Kicker: „Nach einem langen Zuspiel köpfte Wendell den Ball vor die Füße von Cordoba, der nicht lange fackelte und hart abschloss. Leno taucht zwar rechtzeitig ab, ließ das Leder aber passieren (32.).“ Admir Mehmedi bereitete wiederum nach dem zwischenzeitlichen 3:0 von Yunus Malli (Doppelpack) noch das 3:1 durch Chicharito vor – sowohl Mehmedi als auch Chicharito hatte ich bei Leverkusen positiv hervorgehoben. Dieses Spiel ist ein Lehrstück für die Bedeutsamkeit von Vereins- und Trainerhoroskopen als Symbol für den Gesamterfolg des Teams und dafür, wie erfolgversprechend Prognosen sind, wenn eindeutig positive Konstellationen auf der einen Seite (hier Mainz-Trainer Martin Schmidt) negativen Konstellationen auf der anderen Seite (hier: Vereinshoroskop Bayer Leverkusen) gegenüber stehen.

Der Spielbericht des Kicker: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2015-16/23/2855139/spielbericht_1-fsv-mainz-05-30_bayer-leverkusen-9.html.

Ein bisschen was ist dann auch noch dabei rumgesprungen…

20160228_M05-B04 Dreier geschwärzt.jpeg

20160228_M05-B04 1 und 2,5+

20160228_M05-B04 1. Halbzeit

1. Bundesliga 2015/16 (9. Spieltag): Mainz-Dortmund: Mainz verdirbt Tuchel die Rückkehr! Geht dem BVB schon die Puste aus?


Der BVB war super gestartet in die Bundesliga. Die ersten fünf Spiele in der Bundesliga gewonnen, ebenfalls nur Sieg gab es in der Europa League und im DFB-Pokal. Nach drei Unentschieden, u.a. einem Ausgleich in letzter Minute durch Darmstadt, folgte dann bei den Bayern vor der Länderspielpause ein 1:5. Die große Anfangseuphorie unter Neutrainer Thomas Tuchel ist bereits eingetrübt. Das dürfte sich mit dem heutigen Spiel in Mainz noch verstärken. Ich denke, dass die 05er dem BVB mindestens ein Remis abtrotzen werden, glaube aber sogar eher an einen Sieg und tippe auf ein 2:0.

Bei Thomas Tuchel steht beim Abpfiff oder kurz danach der Mond beim Abpfiff im Quadrat zur Sonne. Da sieht nicht gerade nach Hochstimmung aus bei Tuchel. Nicht besonders positiv finde ich Sonne Quadrat Mars bei Matthias Ginter und vor allem Merkur Opposition Mars bei Jo-Hoo Park, der vergangene Saison noch für Mainz auflief. Da scheint auch schon mal ein Platzverweise drin zu sein. Merkur Quadrat Uranus bei Shinji Kagawa und Sven Bender (letzterer aber auch mit Jupiter Trigon Saturn) interpretiere ich ebenfalls so, dass es offenbar nicht nach Plan läuft. Positiv könnte hingegen Henrich Mchitarjan auffallen, wenn er spät geboren sein sollte mit Mars und Jupiter im Trigon zur Venus. Ich habe ihn allerdings auf eine frühe Geburtszeit berechnet und denke daher auch nicht, dass dieser Transit wirkt.

Bei Mainz wiederum würde Saturn exakt im Trigon zum AC von Trainer Martin Schmidt stehen wenn seine von mir um wenige Minuten vorkorrigierte Geburtszeit stimmen sollte – positiv, wenn auch nicht überragend. Als Torschützen hätte ich mal wieder Yunus Malli auf dem Zettel – allerdings auf Basis einer von mir frei berechneten Geburtszeit. Am meisten sticht allerdings Kapitän Niko Bungert mit Jupiter und Mars in Opposition zu Radix-Jupiter heraus.

Mainz-Dortmund: Anpfiff
20151016_20.30_S09 M05-BVB

Bemerkenswert finde ich noch Neptun und Venus exakt auf MC/IC um 22.22 Uhr. Das könnte „nur“ der Abpfiff sein oder eine ganz späte Entscheidung!

Mainz-Dortmund: Abpfiff
20151016_22.22_S09 M05-BVB

Wichtige Anmerkung: Dieser Tipp soll auch registriert werden zur Statistikerhebung des Scienceblogs von Florian Freistetter, der derzeit nicht zu erreichen ist!

Metagnose 1. Bundesliga 2014/15: 18. Spieltag: Wölfe düpieren Bayern, Malli brilliert und der Hunter sieht Rot!


Als ich einen kurzen Blick auf die Beteiligten geworfen habe, die heute und gestern positiv und weniger positiv in Erscheinung getreten sind, habe ich wieder mit den Ohren geschlackert. Die Auslösungen sind erneut beeindruckend gewesen.

Wolfsburg-Bayern 4:1 (2:0)

Ein sensationeller Sieg der Wölfe gestern gegen Bayern. Bayern zuvor ohne Niederlage und mit nur vier Gegentoren in der Saison, ist im ersten Spiel der Rückrunde ordentlich unter die Räder gekommen. Mit jeweils zwei Toren ragten Bas Dost und Kevin de Bruyne dabei heraus. Für den VfL Wolfsburg sind es Wochen der Extreme. Der erfolgreichsten Hinrunde der Vereinsgeschichte folgte der tragische Tod von Junior Malanda, nur zwei Tage danach die Ehrung von Ralf Kellermann zum Welttrainer der Frauen und von Nadine Kessler zur Weltfußballerin und nun schließlich der grandiose Sieg über die scheinbar unbesiegbaren Bayern. Schon in meinem Post zu Junior Malanda (https://astroarena.org/2015/01/10/schock-junior-malanda-stirbt-bei-autounfall/) habe ich auf das Quadrat der progressiven Venus zum Radix-Pluto des VfL verwiesen, das nun minutengenau ist. Ein schwieriger Aspekt, der sich nun auch in ganz unterschiedlicher Form geäußert hat.

19450912_18.53.57_VFL WOLFSBURG 20150131Pr

Der Schlüssel zum Sieg gegen die Bayern liegt für mich im Anpfiffhoroskop und dem AC auf 19° Jungfrau. Dies ist ein ganz besonderer Grad für den VfL. Hier steht die Sonne des VfL und von Trainer Hecking. Darauf habe ich bereits in meiner Prognose zum Sieg gegen Leverkusen verwiesen als die Venus auf diesem sensiblen Grad gestanden hat (https://astroarena.org/2014/09/21/1-bundesliga-201415-4-spieltag-wolfsburg-leverkusen-venus-meint-es-gut-mit-den-vfl-jungfrauen-erster-saisonsieg-durch-bendtner/). Junior Malanda hatte seinen Merkur auf 19° Jungfrau und bei seinem Tod stand der Mond (Emotionen!) auf 19° Jungfrau. Malandas Tod ist damit ganz besonders eng mit diesem besonderen Spiel verbunden gewesen.

Anpfiffhoroskop Wolfsburg-Bayern:
20150130_20.35.22_WOB-FCB

Dieter Hecking:
19640912_Hecking_D

Junior Malanda:
19940828_17.40_MALANDA_J 20140110Pr
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Tod Malanda:
20150110_15.35_Tod Malanda

Anpfiffhoroskop Wolfsburg-Leverkusen (4:1):
20140921_15.30_WOB-B04

Die Sonne des VfL am AC des Anpfiffhoroskops hat den VfL ganz besonders strahlen lassen gegen die Bayern. Offensichtlich braucht es eine solch starke Konstellation um dem Rekordmeister aus München beizukommen. Denn außer Wolfsburg hat es bisher nur ManCity in der Champions League, nachdem Bayern bereits qualifiziert war, und Dortmund im Supercup hat es bisher kein Team geschafft, die Bayern in dieser Saison zu schlagen. Zum Supercup hatte ich damals eine falsche Prognose abgegeben (https://astroarena.org/category/fusball/dfl-supercup/), dabei allerdings etwas Wichtiges übersehen: die Sonne des BVB am AC des Anpfiffhoroskops! Wie jetzt in Wolfsburg wurde die Konjunktion in Dortmund noch exakter durch eine leichte Verschiebung des Anpfiffs.

Anpfiffhoroskop Supercup Dortmund-Bayern:
20140813_18.02_BVB-FCB

Borussia Dortmund:
19091219_20.00.28_BV BORUSSIA DORTMUND 09
Anmerkung: Rektifizierte und gesicherte Gründungszeit nach einem Zeitungsartikel zur Gründung.

Damit nicht genug. Wenn man sich die verschiedenen Besetzungen auf 19° Jungfrau im Zusammenhang mit dem VfL Wolfsburg anschaut, so wird man feststellen, dass sie sich fast alle zwischen 19°30 und 19°40 Jungfrau bewegen. Und hier stand der AC genau drei Minuten nach dem Anpfiff als Bas Dost zum 1:0 für Wolfsburg traf. Dazu kommt eine nahezu exakte Achsenschneidung mit dem VfL-Horoskop!

Wolfsburg-Bayern: 1:0 Dost
20150130_20.38.26_WOB-FCB

Bas Dost:
19890531_08.03_DOST_B
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe „gegen 8 Uhr morgen“ (nicht sicher!).

Noch unfassbarer wird es, wenn man darauf das Horoskop von Bas Dost legt. Bei seinem ersten Treffer stand Radix-Jupiter exakt am MC! Die eigentlich herausragende Verbindung von Dost zum VfL mit seinem Jupiter auf dem VfL-IC könnte beginnend mit dem gestrigen Spiel doch noch zur positiven Umsetzung gelangen. Von Dost habe ich vor einiger Zeit bei einem Trainingsbesuch als Geburtszeitangabe 8 Uhr morgens erhalten. Allerdings war er sich nicht sicher. Gut denkbar, dass Mars gestern an seinem MC gestanden hat!

FCB-Sportdirektor Matthias Sammer:
19670905_02.14.25_SAMMER_M
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Aufgefallen ist mir weiterhin Matthias Sammer. Sollte die von mir für Sammer berechnete Geburtszeit stimmen, fällt sein Mond auf 19°37 Jungfrau und steht in Konjunktion mit Pluto. Auf jeden Fall wurde Pluto beim Wolfsburger Führungstreffer ausgelöst. Sammer würde von seinem Horoskop her perfekt zum VfL passen. Vielleicht ergibt sich da ja in Zukunft noch was…

Wolfsburg-Bayern: 2:0 Dost
20150130_21.21.27_WOB-FCB 2-0 Dost

Der einzige Treffer, bei dem keine Achsenbezüge erkennbar sind.

Wolfsburg-Bayern: 3:0 de Bruyne
20150130_21.46.10_WOB-FCB 3-0 de Bruyne

Beim 3:0 steht der AC zwischen Jupiter und Neptun des VfL, der Mars des VfL fast am MC.

Wolfsburg-Bayern: 3:1 Bernat
20150130_21.48.12_WOB-FCB 3-1 Bernat

Beim 1:3 der Bayern ist der VfL-Mars fast exakt am MC.

Wolfsburg-Bayern: 4:1 de Bruyne
20150130_22.06.22_WOB-FCB 4-1 de Bruyne

Beim 4:1 durch de Bruyne stand der VfL-Neptun fast exakt am AC. Gleichzeitig stand de Bruynes Sonne am MC!

Kevin de Bruyne:
19910628_05.30_De Bruyne_K
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch; funktioniert perfekt.

Mainz-Paderborn 5:0 (1:0)

Vor allem im zweiten Durchgang hat Mainz Paderborn an die Wand gespielt. Herausgeragt hat dabei Yunus Malli mit zwei Toren und einer Torvorlage. Seine Konstellationen waren heute tatsächlich überragend. Darüber hinaus ist das Spiel ein beeindruckender Beweis dafür, dass Tore häufig mit Achsenübergängen von Planeten einhergehen.

Anpfiffhoroskop Mainz-Paderborn:
20150131_15.31_M05-SCP

Mainz-Paderborn: 1:0 Malli:
20150131_15.37_M05-SCP 1-0 Malli

Mainz-Paderborn: 2:0 Malli:
20150131_16.34_M05-SCP 2-0 Malli

Uranus exakt am MC!

Yunus Malli:
19920224_09.51_MALLI_Y
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Malli wusste seine Geburtszeit leider nicht als ich ihn gefragt habe. Ich habe mal eine Zeit am Vormittag angenommen, bei der gleich zwei Transite heute Nachmittag exakt gewesen wären: Venus Konjunktion Sonne und Mars/Chiron Konjunktion Merkur! Beim ersten Tor hätte zudem eine Achsenschneidung vorgelegen wenn meine Geburtszeitannahme stimmen sollte.

Mainz-Paderborn: 3:0 de Blasis
20150131_16.56_M05-SCP 2-0 Malli

Merkur am DC!

Mainz-Paderborn: 4:0 Allagui
20150131_17.10_M05-SCP 4-0 Allagui

Sonne am DC – Teil I.

Mainz-Paderborn: 5:0 Geis (FE)
20150131_17.15_M05-SCP 5-0 Geis FE

Sonne am DC – Teil II.

Johannes Geis:
19930817_Geis_J

Elfmeterschütze Geis wusste seine Geburtszeit ebenfalls nicht als ich ihn gefragt habe. Sollte sie in der Nacht liegen, wäre sein Merkur exakt am AC gewesen beim Elfer. Dazu stand das MC im Trigon zu seiner Sonne.

Schalke-Hannover 1:0 (1:0)

Schalke hat sich zu einem 1:0-Arbeitssieg gegen Hannover gemüht. Getrübt wurde das Resultat durch eine Rote Karte von Huntelaar, bei dem kurz vor Schluss die Sicherungen durchbrannten, was astrologisch klar angezeigt war.

Anpfiffhoroskop Schalke-Hannover:
20150131_15.31_S04-H96

Schalke-Hannover: 1:0 Höger
20150131_15.31_S04-H96 1-0 Höger

Schalke-Hannover: Rot Huntelaar
20150131_17.12_S04-H96 Rot Huntelaar

Die Sonne exakt am DC (=Sonnenuntergang).

Klaas Jan Huntelaar:
19830812_05.45_HUNTELAAR_K J
Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an einen Reporter der WAZ (erhalten via Andrea Gerlach).

Mars und Chiron exakt in Opposition zu Huntelaars Merkur. Huntelaars Verstand (Merkur) wird durch seine Aggression (Mars) außer Kraft gesetzt. Was sich bei Malli bei der Konjunktion von Mars zu Merkur (Verbindung von Energie und Verstand) positiv äußerte, mündete bei Huntelaar in eine unkontrollierte Handlung. Dazu schneiden sich die Achsen im Moment des Platzverweises fast genau mit denen von Huntelaars Radix. Huntelaars Südknoten stand zudem exakt am MC. Bezüge zum Südknoten sind nach meiner Erfahrung häufig eher negativ, Aspekte zum Nordknoten eher positiv, was sich hier bestätigt hat.

Die drei Spiele mit den Konstellationen der „Hauptdarsteller“ mögen zeigen, wie viel Erkenntnisgewinn auch in einer Nachbetrachtung stecken kann.

LIVE: 1. Bundesliga 2014/15 (15. Spieltag): Mainz-Stuttgart: 05er im Sinkflug! Harnik verschafft dem VfB Luft im Abstiegskampf!


Zusammenfassung:
Nach 35 Minuten steht es noch 0:0 zwischen Mainz 05 und dem VfB Stuttgart. Ich sehe den VfB im Vorteil und tippe auf ein 0:2. Insbesondere die Konstellationen von Trainer Huub Stevens und Angreifer Martin Harnik überzeugen mich. Auch Christian Gentner sehe ich positiv. Bei Mainz sieht es für Trainer Kasper Hjulmand gerade nicht allzu rosig aus, obwohl sich dies nicht nur auf das heutige Spiel beziehen lässt. Heute konnte ich Yunus Malli, Sami Allagui und Johannes Geis mit positiven Transiten ausmachen, wobei es bei allen dreien allerdings auch noch von der genauen Geburtszeit abhängig ist. Ein Unentschieden würde ich trotz meiner Tendenz zum VfB heute nicht ausschließen. Vorausblickend muss einem als Mainz-Fan aufgrund vieler harter Saturn-Transite beim kommenden Spiel gegen Bayern am nächsten Freitag bereits Angst und Bange sein.

Erläuterung:
Am Samstagabend treffen Mainz und Stuttgart aufeinander. Die Mainzer waren vor dem Spieltag noch 11., der VfB Letzter. Allerdings trennen die Rheinhessen und die Schwaben nur vier Punkte. Der VfB könnte sich mit einem Auswärtssieg also heranarbeiten an Mainz. Mainz ist nach starkem Start in die Saison seit Wochen sieglos. Als Mainz gegen das damals sieglose Tabellenschlusslicht Werder Bremen in Führung lag, prognostizierte ich bereits den Mainzer Absturz, der am Ende der Saison im Abstieg in der Relegation enden könnte (https://astroarena.org/2014/11/01/live-trotz-fruhem-ruckstand-erster-sieg-fur-werder-beginn-des-mainzer-absturzes/). Dies war auch schon meine Prognose vor der Saison, während meine Vorhersage für den VfB Richtung Klassenerhalt ging/geht (https://astroarena.org/2014/08/22/prognose-bundesliga-201415-gladbachs-angriff-auf-die-grosen-zwei-kolle-allaaf-und-der-torhungrige-hunter/). Die von mir prognostizierten Szenarien sollten nach dem heutigen Spiel zumindest nicht unwahrscheinlicher werden.

Das Anpfiffhoroskop:
20141213_18.30_M05-VfB

FSV-Trainer Kasper Hjulmand:
19720409_Hjulmand_K

Neptun Quadrat Neptun vernebelt Hjulmand gerade ein wenig die Sicht…

Yunus Malli:
19920224_Malli_Y

Yunus Malli könnte bei einer Geburtszeit am Mittag mit Neptun Konjunktion Sonne ebenfalls gerade unter starkem Neptun-Einfluss stehen. Wäre er am Morgen geboren, hätte er heute Mars Konjunktion Venus als positiven Transit.

Sami Allagui:
19860528_Allagui_S (ab 31.08.)

Mars Trigon Sonne könnte beim Tunesier positiv wirken. Dazu kommt allerdings als (schwächerer) tendenziell negativer Transit Mond Quadrat Merkur.

Johannes Geis:
19930817_Geis_J

Sollte Geis am frühen Nachmittag geboren sein, hätte er Merkur Trigon Sonne als positiven Transit vorzuweisen. Ebenfalls bei einer Nachmittagsgeburtszeit könnte als weiterer positiver Transit z.Zt. Uranus Trigon Merkur wirken. Zuletzt ist sein Jupiter auf 12° Waage im Moment durch das an diesem Wochenende exakte Uranus-Pluto-Quadrat in die Mangel genommen.

Das mögliche VfB-Horoskop:
19120402_14.45_VfB Stuttgart
Anmerkung; Hypothetische Gründungszeit.

Wenn man sich die aktuelle Entwicklung des VfB Stuttgart anschaut – Entlasung von Sportdirektor Fredi Bobic, plötzlicher Rücktritt von Armin Veh, Tabellenletzter – dann wird das von mir verwendete Gründungshoroskop zunehmend wahrscheinlicher (offiziell ist es der 09.09.1893). Das Pluto-Uranus-Quadrat könnte dem VfB stark zusetzen und als Erklärung der Entwicklung dienen. Heute würde sich mit Sonne Trigon Mondknoten eine positive Konstellation ergeben, wenngleich sie nicht mehr ganz exakt ist.

VfB-Trainer Huub Stevens:
19531129_07.10_STEVENS_H

Quelle Geburtszeit: Persönliche Angabe an Manfred Gregor über einen „Bild“-Journalisten.

Der Mond steht sehr dicht am MC von Huub Stevens! Wäre Stevens nur 5 Minuten früher geboren, stünde der Mond sogar exakt am MC des Niederländers! Darüber hinaus sollten die Sonne im Schützen und der Mond in der Jungfrau Stevens begünstigen – ein Abbild von Stevens‘ Geburtshoroskop! Zuletzt steht auch noch AC-Herrscher Mars im Sextil zur Sonne von Stevens. Eine Niederlage kann ich mir mit diesen Konstellation schwer vorstellen.

Martin Harnik:
19870610_Harnik_M

Wäre Harnik gegen Mittag geboren, so würde sich bei ihm exaktes Jupiter-Jupiter-Trigo ergeben! Ganz stark! Allerdings war diese Konstellation bereits am letzten Wochenende beim desillusionierenden 0:4 gegen Schalke gegeben. Davor allerdings konnte Harnik mit zwei Treffern die Partie in Freiburg entscheiden. Wäre Harnik sehr früh nachts geboren, wäre Jupiter Trigon Jupiter schon in diesem Spiel exakt gewesen und wäre es dann erst wieder in den nächsten Tagen… Es bleibt abzuwarten. Als eher kritischen Transit haben wir heute Sonne Opposition Chiron. Als positiver Mond-Transit kommt dagen heute das Sextil zu Merkur und Mars hinzu.

Christian Gentner:
19850814_Gentner_C

VfB-Kapitän Gentner hätte bei einer Geburtszeit am frühen Nachmittag Sonne Trigon Sonne als positiven Transit. Dazu kommen starke Mond-Transite: Mond Trigon Mondknoten (1. Halbzeit), Mond Sextil Venus (etwa beim Abpfiff) und Mond Quadrat Chiron/Uranus (nach Abpfiff).

Daniel Ginczek:
19910413_Ginczek_D

Wäre er früh nachts (gegen 3 Uhr) geboren, dann könnte bei ihm Jupiter Trigon Sonne als starker Glücktransit wirken. Aber das ist Spekulation.

Timo Werner:
19960306_12.25_werner_t
Anmerkung: Geburtszeit hypothetisch.

Sollte die von mir mal für Werner provisorisch verwendete Geburtszeit stimmen, dann hätte er gerade Pluto und Uranus im exakten Aspekt (Opposition bzw. Quadrat) zum AC gehabt. Zudem könnte der Mond am IC stehen. Aber das ist noch viel spekulativer als bei Ginczek.

Gotoku Sakai:
19910314_Sakai_G

Bei einer Geburtszeit am Vormittag ergäbe sich als positive Auslösung Merkur Trigon Venus.

Filip Kostic:
19921101_Kostic_F

Einige interessante Jupiter-Aspekte hat Filip Kostic, der zunächst nur auf der Bank sitzt: Jupiter Trigon Mondknoten und Jupiter Quadrat Pluto (jeweils nicht ganz exakt), sowie Jupiter Konjunktion Chiron.